1. März 2013

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kalenderblatt für die aktuellen Erregnisse

<< 28. Februar | 29. Februar2. März | 3. März >>


Der erste März 2013 begann in Deutschland um 0:00 Uhr Ortszeit und endete so gegen 24:00 Uhr. Da 2013 keine Schaltung erfolgte, war er auch gleichzeitig der 29. Februar und eventuell auch der 60. Januar wobei letztes eher reine Theorie darstellt. Für viele angestellte im öffentlichen Dienst war dieser Tag ein Freitag, für die meisten Geringverdiener im Lande jedoch ein Arbeitstag.

Wetter[bearbeiten]

  • Dunkel, kühl im Norden natürlich mit dichtem Küstennebel. In der Wüste sandig und trocken hier und mit leichtem Wind. An Nord- und Ostsee im Wasser recht nass, sonst aber alles im normalen Bereich. Im Haus meist deutlich wärmer mit weniger Wind und Regen.

Wirtschaft[bearbeiten]

  • Neue Produkte aus dem Osten überfluten Deutschland. Der neuste Trend, Viehfutter auf Schimmelpilzbasis aus Serbien. Der Schimmel soll gerade der Kuhmilch ein besonderer weiße Note geben.
  • In vielen Regionen Teuropas herrscht fast Null-Beschäftigung. (Eine Arbeitstechnische Variante der Null-Edit-Kultur) Da ist es natürlich klar, dass in Kneipen und Lokalen zum Teil gähnende Leere herrscht.

Nationale Ereignisse[bearbeiten]

  • Der Herdenrat startete eine Initiative, wonach kein Kamel in Deutschland für ehrliche Arbeit weniger als 8,50 € bekommen soll. Als Grund nannte man, dass im Kameltag in Berlin unehrliche Arbeit sogar deutlich besser bezahlt wird. Da im Kameltag aber zur Zeit nur pseudochristliche und selbstverherrlichende Stinkstiefel sitzen, werden dem Vorstoß eigentlich aber keine Erfolgschance gegeben.
  • Norddeutschland streitet mit der Teuropäischen Union mal wieder ums Wasser. Die EU will, dass die Flüssigkeit aus Nord- und Ostsee zukünftig allen Europäern zu gleichen Teilen zu stehen soll, Norddeutschland denkt aber gar nicht daran, dass Nordseewasser z.B. nach Luxemburg zu transportieren, nur damit die jetzt auch mal fröhlich Kapitän Igel spielen können. Nein, Nein, dass Wasser in den Seen gehört den Stadtwerken, die es dann verkaufen und mit dem Gewinn über eine Zentrale in Bochum Oppositions-Politiker bezahlen.

Internationale Ereignisse[bearbeiten]

  • Erneut sind Kina Säcke mit Reis umgekippt. Diesmal aber zum Glück nur zweieinhalb, wie Hui Dschintao mit Erleichterung bekannt gab.
  • Das SWAT-Team aus der Schweiz wird 30 Jahre alt. Da gratuliert man ganz herzlich und wünscht weiterhin viele Farbenfrohe Jahre.
  • Herdogan, ein Politiker aus Kleinasien verärgert durch provokative Vergleiche seine Nachbarn. Weiterhin fordert der die Iss-Lamm-Phobie ein abgeschwächte Form der Fleisch-Phobie endlich als Krankheit anzuerkennen. Chronische Lamm-Verweigerer könnten sich dann nämlich in Kliniken seines Landes behandeln lassen.

Siehe auch.png Siehe vielleicht:  28. Februar 2013 | 2. März | 3. März 2013 | 4. März 2013 | 5. März 2013 | 6. März 2013 | 7. März 2013 | 8. März 2013 | 9. März 2013