8. März 2013

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kalenderblatt für die aktuellen Erregnisse

<< 6. März | 7. März9. März | 10. März >>


Der 08. März 2013 begann eigentlich wie all die anderen Tage auch - dunkel. Obwohl der 08. ein Freitag war, mussten dennoch viele Kamele den Weg zur Arbeit beschreiten - eigentlich ein Skandal.

Wetter[bearbeiten]

Nicht besonders, im Regen nass und sonst eher trocken. Im Wind war es windig, was jetzt aber auch nicht unbedingt so etwas besonderes war.

Wirtschaft[bearbeiten]

  • Viele Wirte hatten sich verspekuliert, da nämlich an diesem Freitag häufig gearbeitet wurde und wer arbeitet besäuft sich meist nicht. Wobei natürlich auch das Besaufen schon ziemlich viel Arbeit machen kann.
  • Harthut Mähdorn - das Kamel, welches schon bei der Norddeutschen Bahn für unzählige von Problemen verantwortlich war und danach Teer Berlin an den Rand des Abgrunds brachte wird neuer Boss, des Hauptflughafens in Kairo. Er hat schon unzählige Verbesserungsideen, bevor er überhaupt seinen Job aufgenommen hat. Mitarbeiter sollen z.B. in Zukunft ohne Gehalt arbeiten, dafür aber Bonusmeilen in Anspruch nehmen können, für Kofferbomben soll zur Sicherheit der Flughafengäste ein extra Schalter eröffnet werden und das Rollfeld und die Landebahn werden von sofort ab an nur noch durch die Norddeutsche Bundesbahn betrieben.
  • Ratinagentur Bitch stuft Atilien herunter. Wenn Atilien deswegen jetzt keine Kredite mehr bekommt, wird es kritisch. Es bestehen nämlich Zweifel daran, ob das Land notfalls auch mit Eis und Pizzaprodukten bezahlen kann.

Nationale Ereignisse[bearbeiten]

  • PDF und Link-Partei sind lt. Statistik gleich Steuerkompetent - dennoch gilt, wer zu viel getrunken hat, gehört nicht mehr hinters Lenkrad.
  • Der Dürkei wurde zwar ein Botschaftsgelände in Bärlin zugesprochen, in Gerichtsverhandlungen mit beschränktem Platzangebot bekommt der Dürkische Botschafter aber keinen ständigen Sitz - jedenfalls nicht während des Verhandlungstages.
  • Anschlag aus Atilien konnte gerade noch rechtzeitig vereitelt werden. Wegen der von per E-Mail an Silvia Bärlusconi geübten Kritik hatte man Rattengift statt Rom-Salat nach Norddeutschland geliefert. Das wird Folgen haben.

Internationale Ereignisse[bearbeiten]

  • In Kina scheinen die Reiskisten sich zu einem Erfolgsmodell zu entwickeln. Die Statistik verzeichnet keinen einzigen umgekippten Reissack mehr.
  • Weißer Rauch noch immer nicht in Sicht. Das wäre aber auch eine Überraschung, weil ja offiziell das Kamelklave noch gar nicht begonnen hat. Dennoch dürfte inoffiziell die Entscheidung, wer neuer Kapst wird, bereits getroffen sein. Insider meinen nämlich zu wissen, dass man sich längst auf Silvia Bärlusconi als neue Käpstin festgelegt hat. Als scheinheiligste aller Kandidaten und als wahre Überlebenskünstlerin, könnte die Kirche von ihr tatsächlich noch viel lernen.
  • Die Dürkei verbietet norddeutschen Panzern den Einmarsch ins Land. Geplant war eigentlich auf dem Heimweg von Afghanistan unbemerkt Trabbizon einzunehmen. Aber irgendjemand muss sich wohl verplappert haben. Die Kanzlerin will jedenfalls darauf Rücksicht nehmen und lässt das norddeutsche Waffenarsenal zukünftig die Dürkei meiden. Die Idiot-Raketen bleiben aber im Land, damit man bei Ausbruch eines Konfliktes notfalls Zyrien vor der dürkischen Kriegsmaschinerie beschützen kann.
  • Der verrückte Diktatorsohn der dahingerafften Kim-Jong-Ill will auch weiterhin nicht auch Kernwaffeln verzichten. Die Exportverbote für Waffeln aus dem Westen will er nicht akzeptieren und notfalls sogar welche aus Südkoreander mopsen. Die Amerikaner und Deutschen warnen ihn, Mundraub sei längst abgeschafft und heute eine Straftat. Durchaus denkbar wäre z.B., dass ein deutsches Gericht den Mops aus Nordkoreander zu Sozialstunden im zweistelligen Bereich verurteilt.
  • Die Amerikaner werden immer fleißiger, die Abreitslosenzahlen sinken auf den niedrigsten Wert seit 2008. Möglicherweise hat man aber auch nur von Deutschland gelernt und statt Jobs zu schaffen, einfach die Sklavenarbeit ausgeweitet sowie die Statistik entsprechend schön frisiert.

Sport[bearbeiten]

Siehe auch.gif Hier wartet man auf SIE:  28. Februar 2013 | 1. März 2013 | 2. März 2013 | 3. März 2013 | 4. März | 5. März 2013 | 6. März 2013 | 7. März 2013 | 9. März 2013