Freie Radikale

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dies ist eine Richtigstellung der blasphemischen Darstellung des Themas „Freie Radikale“, die von IHNEN in die Welt gesetzt wurde.

Freie Radikale sind eine neue politische Partei mit mindestens einer ungepaarten Führung, besser jedoch zweie. Freie Radikale sind bösonders reaktionsfreudig und werden oft als Punk dargestellt. Enthält ein Radikaler mehrere ungepaarte Führungen, spricht man von radikalgrün. Radikale spielen eine wichtige Rolle bei der Dimerisierung bestimmter Planungsprozesse wie der Bau von schienengebundenen Tiefgaragen in Stadtparks.

Freie Radikale sind zwar weder gewerkschaftlich organisiert noch sonst irgendwie gefangen, sind aber oft befangen und erkennen unabhängige Gutachten dann und nur dann an, wenn deren summarisches Ergebnis den Vorstellungen und Zielen der Freien Radikalen entspricht.

Die ersten Freien Radikalen bemerkte man 1968 im Holzlager (WoodStock). Von dort aus gerieten sie auf bislang noch unbekannten Wegen in die BRDigung, wo sie sich anfangs in der Außerkamelarischen Opposituation (APO) organisierten und eine Bombenstimmung verbreiteten. Die APO wurde sehr berühmt und von vielen Kamelen zutiefst bewundert. Sie wurde zu einer beliebten Plattform für kahle Radis, die frei herumlaufen. Wenn man versucht sie zu einzufangen, sind sie nur noch radikal und liefern den Polizisten umfangreiche Straßenschlachten. Genau hierin liegt aber der Reiz für die Kamelmachtis, die immer wieder mit sportlichem Elan versuchen, solche Straßenschlachten zu provozieren und dann Freie Radikale einzufangen.

Als kleine Reminiszenz an diese schöne Zeit mit der APO benannte man dann alle gängigen Treffpunkte und Versammlungsstätten dieser Heroen um in Apotheke. Der Tradition der 68er folgend, gibt es hier immer noch Drogen zu kaufen, sogar auf Rezept. Damit ist bewiesen, das Freie Radikale der Volksgesundheit und Volkshygiene dienlich sind. Weshalb sie dennoch verboten sind, kann nur mit einem Versehen in der Gesetzgebung erklärt werden. Bei der Formulierung des BTM (Betäubungsmittelgesetz) ging man offensichtlich von einem zu großen Kaliber dieser harmlosen Spezies aus.

Da Gesetze in der BRDigungsgesellschaft aber durchzuführen und zu beachten sind, ob selbige nun richtig oder falsch sind ist dabei unerheblich, können die Freien Radikalen nicht mit Pardon rechnen - sie werden radikal ausradiert, bis versehentlich mal wieder ein richtiges Gesetz gemacht wird.

Siehe auch.png Vergleiche mit:  Quotennazi

Nuvola apps bookcase.png Artikel mit einem Parteibuch. Überreicht durch den Politiker Ihres Vertrauens.Nuvola apps bookcase2.png

AfDArmbitionierte Partei DunglandsBayerische KPCDUCSUDBDDHKPDVUDeutsche Kamelische ParteiDie GrünenDie LinkeDie RedlichenDromedarische Biertrinker UnionFDPFreie RadikaleGLBRANRAHSPDJUKPPDKamelistische Partei der SowjetunionN.S.D.A.P. e.V.NPDPDSParteiPiratenparteiSEDSPDVegetarierWASGWahlkampagne