Kamelionary:Glossar

aus Kamelionary, dem wüsten Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dafür steht das Glossar:
[1] Das schnelle Wissen für Zwischendurch - viele Begriffe und kurze Erklärungen.
[2] Ansammlung ein- bis zweizeiliger Wörterbucheinträge, bei denen Kamel zu faul war einen Artikel draus zu machen.

Diese Schnellübersicht ist Teil des allumfassenden Wörterbuches Kamelionary.

   GeOgRAFfiTi      Redeuǝƃunpuǝʍ      »Kamelquote«   


Inhaltsverzeichnis 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü

P bis Pzz

PETA (mehr...)
[1] Abkürzung von Promis essen Tiere auf.

PLEM (mehr...)
[1] Untergruppe von PEM (Person mit eingeschränkter Mobilität) und bedeutet "Person mit leicht eingeschränkter Mobilität". Ist diese im Gehirn, wird PLEM zur besseren Verständlichkeit einmal wiederholt: "Plem Plem"

Paar Bier Korb (mehr...)
[1] feucht-fröhlich Alternative zum abgelehnten Heiratsantrag
[2] Getränkeversteck unter dem Tisch
[3] Artikel für 1,50€ Pflaschenfand

Pachtrecht (mehr...)
[1] Das Recht auf Pachtbasis beeinflussen - besonders bei Gerichtsprozessen vorteilhaft.

Pachtschmerle (mehr...)
[1] Ein Aquarienfisch, der nach ein bestimmten Zeit zurückgegeben werden muss.
[2] Eine Schmerle, die ein Stück des Aquarienbeckens für sich gepachtet hat.

Palmolive (mehr...)
[1] Liveauftritt von Palm auf dem Oktoberfest, welches im September stattfindet, angeblich auf einer Wiesen, diese jedoch ohne Gras
[2]

Paparatzingerpaparatzi (mehr...)
[1] Ist ein auf das Photographieren des Oberkamels der Anhänger von Kamel Jesus spezialisierter Paparatzi

Paparazzi (mehr...)
[1] Mittagsschlaf eines beliebigen Vaters.

Pappmaché (mehr...)
[1] früherer Baustoff für potjomkinsche Dörfer, wird heute in der Bühnenbildhauerei durch Montageschaum ersetzt

Parabolika (mehr...)
[1] Ein Medikament, dass den Parabolspiegel zu einer ebenen Fläche dengelt

Paradox (mehr...)
[2] engl. für mindestens zwei Quacksalber
[1] ein scheinbarer oder tatsächlich unauflösbarer, unerwarteter aber auf jeden Fell ein kamelhirnkrampf auslösender Widerspruch.

Paragu-Ei (mehr...)
[1] Synonym für hartgekochtes Ei, Siehe auch.png Siehe unbedingt:  Sandkorn
[2]

Parallelmontage (mehr...)
[1] Montage, welche parallel zu den "normalen" verlaufen.
[2] Montage, meist dienstlicher Natur, an denen alles parallel laufen muss.

Parkerrichtung (mehr...)
[1] Richtung eines Parkers, pro oder contra der Fahrtrichtung
[2] Errichtung eines Parks
[3] verkehrtrumne Trageweise eines Parkas zur Verschleierung von falscher [1]
[4] Bebop

Parkwiese (mehr...)
[1] Schlecht gepflegter Parkplatz, auf dem das Gras schon meterhoch wächst.
[2] Eine mobile Wiese, die an einem bestimmten Ort bereits länger als 3 Minuten abgestellt wurde.

Parodontitisch (mehr...)
[1] Eines der ältesten aus der Dinosaurierzeit erhaltenen Möbelstücke, an welchem sich schon einige Wurmgenerationen die Zähne ausgebissen haben.

Passau (mehr...)
[1] An der innerdeutschen Grenze lebendes Borstentier

Passfoto (mehr...)
[1] Auf einem Foto abgelichteter Ausweis
[2] Lichtbild eines Bergpasses

Patrone (mehr...)
[1] Spitzname für "dicke Frau".

Pechvogel (mehr...)
[1] Ein Vogel, der im Rahmen thermische Behandlung zu Teer wird. Die Prozedur endet für das arme Tier leider meist tödlich.

Pejoration (mehr...)
[1] Mobbing an einem Begriff.
[1a] z.B. dem "Arschloch": obwohl lebensnotwendig, wird dieses völlig diskriminiert und gilt sogar als böses Wort. Eigentlich aber ist die "Pejoration" böse - aber weil dieses Wort so wichtig klingt, kann es sich anscheinend alles erlauben!

Penisring (mehr...)
[1] Krankhafte, sehr schmerzhafte Veränderung des Gemächts, die ein seitliches, im Ergebnis ballistisches Urinieren erzwingt ("Bogenpissen") und oft durch unfachmännische Anwendung des Kamelsutras hervorgerufen wird.

Perforation (mehr...)
[1] Bühnen-Fachbegriff für Zugabe (Verkürzung von Performance-Extra-Ration)

Perpetuum Immobile (mehr...)
[1] Lat. für: Bewegung ist alles, das Ziel ist Nichts!
[2] in Deutsch: Mach' doch was du willst, es ändert sich sowieso nichts!

Personal (mehr...)
[1] Ursprünglich eine von amerikanischen Militärwissenschaftlern entwickelte und vom japanischen Geheimdienst aquirierte (und daher seltsam ausgesprochene) Methode, U-boote zu orten "per sonar".

Personal Computer (mehr...)
[1] Ein elektronischer Ausweis, der statt der alten Personalausweise bei Grenzübertritten vorgezeigt wird.
[2] Umgs. auch für ein Elektronisches Kamel, welches ausschließlich dem Personal zur Verfügung steht.

Personennahverkehr (mehr...)
[1] Findet meist zwischen Personen statt, die sich z.B. in einem Fundbüro gefunden haben, weil sie sich extrem sympathisch und gegenseitig so unheimlich anziehend finden, dass sie sich gegenseitig heimlich ausziehen.

Pestizid (mehr...)
[1] Wirksames Mittel zur Bekämpfung von Seuchen (lat. heißt „pestis“ näml. Seuche und „cid“ von „caedere“ töten). Tötet alle Erreger - von den allerkleinsten (Halbzeller) bis zu den größten (sogar sprechende). Danach regt sich überhaupt nichts mehr, weder er noch auf.

Petitessen (mehr...)
[1] Kleiner Bordimbiss, der von Lufthansa-Stewardessen erst auf penetrantes Bitten hin rausgerückt wird bzw. von Germanwings-Stewardessen gegen Zahlung von 25 sofort serviert wird.
[2] Petitesse (ohne n) – Eine der Inseln im Kalau-Atoll.

Petylring (mehr...)
[1] Eine anorganische 2R-Verbindung, welche ihre Form u. A. Wasserstoffbrücken und dem Tunneleffekt verdankt. Ähnlich der DNA-Doppelhelixstruktur ist der Petylring gewunden und mit dem sog. Mittleren Ring verwoben.

Pferdebremse (mehr...)
[1] Vorrichtung zum Anhalten eines laufenden Pferdes
[2] Stechinsekt, gefühlt so groß wie ein Pferd
[3] Hinter ein Auto gespannte Pferde, die auf Zuruf die Bremswirkung des Wagens unterstützen.

Pfirsich (mehr...)
[1] An und pfir sich ist das ja richtig, aber...
[2] Nu, bisse auch schon wie'er pfirsich Jahre alt? *hicks*

Pflanzenschutzmittel (mehr...)
[1] Mittel die eingesetzt werden, um das Grünzeug vor Vegetariern, Veganern, VHS und anderen antigemüsisch veranlagten Kriminellen zu schützen. Hierfür werden neben speziellen Barrieren (sog. „Gartenzäune“ oder „-hecken“) auch chemische Kampfstoffe (etwa Pestizide) abgeworfen. Derzeit noch in Planung ist der Einsatz einer speziellen Pflanzenschutzpolizei (Pflapo).

Pfohlen (mehr...)
[1] Originär lt. ndt. Tierlexikon ein Nachkömmling des Ferdes.
[2] Übertragen auch Synonym für ein Jungkamehl.

Phallrückzieher (mehr...)
[1] Nicht unübliche Aktion im Spiel, meist angewandt, wenn man merkt, dass man im falschen Kamel steckt. Aber dann ist sowieso schon alles im Arsch.

Pikkolo (mehr...)
[1] Ehrengast einer jeden Party und in der VIP-Lounge überaus gern gesehen

Pilger (mehr...)
[1] Reisende(r) zum Heiligtum des rosaroten Erdbeermundes
[2] Fußgänger(in) auf dem Weg, der das Ziel ist

Pinie (mehr...)
[1] Kurzform von π-Genie (kennt mehr Nachkommastellen als die meisten Menschen)
[2] Totaler π-Muffel ("π nie"; kennt höchstens bis zu 2 Nachkommastellen)

Pino Cchio (mehr...)
[1] Holzig schmeckender italienischer Landwein

Pinocchio (mehr...)
[1] Vorlaute Holzpuppe, die durch Lügen eine Erektion bekommt, aber dummerweise an der falschen Stelle.

Pinökel (mehr...)
[1] Ist so etwas wie ein Pömpel, nur kleiner. Bricht daher auch leicht ab.

Pirouette (mehr...)
[1] sich 3,1415926535… mal um die eigene Längsachse drehen, aber dabei nicht verzählen

Pisanthrop (mehr...)
[1] PISA-Hasser - die Herleitung hinkt zwar etwas, passt aber gerade deswegen…

Pissnelke (mehr...)
[1] Bedauernswertes Geschöpf in Gottes freier Natur, das als Urinal für streunende Hunde herhalten muss

Planung (mehr...)
[1] Ersatz von Zufall durch Irrtum

Plaque (mehr...)
[1] Entsteht nur dann, wenn man den Plaque vorher nicht beseitigt.

Platzmangel (mehr...)
[1] Eine Mangel, welche Kleidungsstücke oftmals platzen lässt.
[2] Eine Mangel, die selbst explodieren kann.
[3] Ein Gerät, um aus Plätzen das Restwasser herauszuquetschen. Ist nicht ganz so effizient wie eine Platzschleuder, hat aber den Vorteil, dass keine Kosten für den Rücktransport des Platzes anfallen.

Platzproblem (mehr...)
[1] Problematik bei Politikern und Promineten, die oftmals dermaßen aufgeblasen sind, dass sie kurz vorm Platzen stehen.
[3] Eine Begleiterscheinung der übertriebenen Neugier.
[2] Mitursächlich für den nur geringen Geburtenrückgang in Nationen, wo von der Bevölkerung hauptsächlich Safer-Sex praktiziert wird.

Plotter (mehr...)
[1] Ein Kamel, welches den Handlungsablauf in einem Drama schreibt.
[2] An einem entscheidenen Konflikt im Drama beteiligtes Kamel.
[3] Kamel, welches immer wieder in den Kurven einer Straße herumschreibt.
[4] Möglicherweise: Huftier, welches Datensätze mit Seitenwinkelinformationen erstellt?
[5] Kofferwort für eine Chimäre aus Pluraal und Fischotter.

Plug&Gay (mehr...)
[1] Ist eigentlich das gleiche wie Plug&Pay, nur von hinten

Plug&Pay (mehr...)
[1] Motto in Rotlichtbezirken (der mit den Schlampen)
[2] Deutsche Norm für Volksempfänger und gesunde Volksmeinung

Plumpsklo (mehr...)
[1] prähistorische oder ländliche Toilette mit Schwerkraftspülung

Pofaller (mehr...)
[1] Kamel, welches klüger ist als andere, weil es nur auf den Po und nie auf den Kopf fällt.
[2] Kamel, welches klüger sein will als andere, weil es immer nur auf den Po fällt, dabei aber vergisst, wo es seinen Denkapparat überhaupt sitzen hat.
[3] Kamel, welches auf den Kopf fällt, der aber bei ihm wie der Po wirkt und daher lt. gänigiger Rechtsprechung so gerade noch als Pofaller durchgeht.
[4] Kamel, welchem der Po abgefallen ist und das von daher keinen Arsch in der Hose hat.
[5] Kamel, weches die Fähigkeit besitzt, Dinge zu beenden. So erklärte er im August 2013 die NSA-Späh-Affäre für beendet, indem er die großflächige Ausspähung deutscher Bürger durch US- und britische Geheimdienste kategorisch ausschloss. WOW! Doch er kann noch viel - viel mehr…

Pointe (mehr...)
[1] Mehrzahl des amerikanischen Begriffes für Militärakademien, deren bekannteste West Point ist.
[2] In der Informatik der ganze Witz von sogenannten Pointern.
Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Poente, dem Vorbild aus der Natur für den biodynamischpolitischkorrekten Entenfurzantrieb des Raumschiff Entenscheiß

Polaroid (mehr...)
[1] Sind alle Kamele, die an die grosse Nordpolverschwörung glauben

Polenallergie (mehr...)
[1] Ein Kamel, welches Kamele vom Nord- oder Südpol einfach nicht leiden kann und meist verschnupft auf deren Gegenwart reagiert.
[2] Eine Allergie, die nur Kamele von den Polen haben.

Polenflug (mehr...)
[1] Kamele von den Polen, die als Herde durch die Lüfte schweben.
[2] Der Rauswurf eines Kameles mit Polischer Staatsangehörigkeit.

Poliban (mehr...)
[1] kameltholisches Pendant zu den Taliban

Politessen (mehr...)
[1] Ausschweifende Bankette am Ende von Parteitagen
[2] Neudenglisch für „höflich essen“

Polsterei (mehr...)
[1] Ei mit Polster obendrauf, damit der Löffel beim Aufschlagen nicht so viel Lärm erhebt

Popo (mehr...)
[1] Abk. für Pole Position und wird immer von einem Arsch besetzt. Vor geraumer Zeit hatte Mikamel Schumacher diesen Job übernommen.
[2] Gemeinde auf der neinpanischen Insel Pfuyi

Popolotion (mehr...)
[1] Salbe zur Behandlung von Arschleder
[2]

Populismus (mehr...)
[1] Wenn alles im Arsch ist, fangen bestimmte Leute an, das aus dem Po zu pulen. Das ist dann Populismus.
[2]

Populär (mehr...)
[1] Falsche Schreibweise für den Ausruf nach dem Geschäftsereignis: Po phuuu leer!

Portion (mehr...)
[1] Port-Ion (lat. kleinen Happen tragen, portare)

Es gibt kleine und große Portionen, aber nur relativ. (Einstein)
Eine kleine Portion Kamelmist auf dem Teller ist viel, ein Kotelett in Briefmarkengröße relativ wenig.
Vom Geruch und Närwärt (in Kemelorien gemessen) einmal abgesehen.


Post Mortem (mehr...)
[1] Tödliche Brief- oder Paketzustellung

Prachtgrundstück (mehr...)
[1] Ein sehr schönes Grundstück.

Prachtvertrag (mehr...)
[1] Ein ganz, ganz schöner Vertrag.
[2] Ein Vertrag, der große Vorteile bringt.

Pragmatisch (mehr...)
[1] Ein praktischer Tisch, der auch ausserhalb von Prag seine Liebhaber gefunden hat.

Primatangelegenheit (mehr...)
[1] Irgend son Affe denkt, dass des keinen was angeht!
[2]

Pro-Pagierung (mehr...)
[1] Krankhafte Angewohnheit jeden Text in so viele Seiten aufzuteilen, dass man den Überblick verliert und dann von vorne beginnt.
[2] Volksbewegung mit dem Ziel, dass jeder das Recht hat Pamflehte Texte in so viele Seiten aufzuteilen wie man möchte.

Prokrastination (mehr...)
Prokrastination ist …
[1] … ach, den Artikel schreib ich später. Morgen ist ja auch noch ein Tag … **
[2] … Artikel schreiben und e-mails später checken … brauch ja nie fertig werden, is ja ne Wiki hier …
[3] … die Nation professionell krasser Tiere Aufschublik Prokrastina
** Autor der Definition 1 ist kein Prokrastinierer, sondern das Gegenteil, ein Pragmatiker, denn die Definition 1 ist einfach ein Pragiat des Artikels Prokrastination. Der Pragmatiker ist beim Artikelschreiben eine Variante des Prokrastinierers, ersetzt aber ewiges Aufschieben durch fixes Cut & Paste. Durch seine gegen Unendlich strebende Artikelerstellungsgeschwindigkeit erzielt er nicht den spirituellen Schwebezustand echter Prokrastination.

Promille (mehr...)
[1] Wird gern auch Null Slash zwei kleine Os genannt und beschreibt die Anzahl der Umdrehungen, welches ein Kamel im jeweiligen Zustand bis zum Umfallen schafft.
[2] Ist der Übellieferung nach der Anteil, den die Illuminaten dem Kamel zum Selbsterhalt zubilligen.

Promotor (mehr...)
[1] Promotor: Eine mit dem Ziel des Fortschreitens der Motorisierung durchgeführte Aktion.
[2] promotor: Begrifflichkeit mit dem ein Kamel ausdrücken kann, dass es nicht der Umwelt wegen auf sein Kraftfahrzeug verzichten will.

Promovieren (mehr...)
[1] neudeutsch für das sich Begeistern über ein Video

Provence (mehr...)
[1] erste römische Provinz in Gallien mit dem berühmteten Castellum Lavendulum als Vorposten gegen Motten dot com
[2] Inbegriff für Süden in Frankreich, wegen des heiligen Höckerberges Mont Ventoux, der nie als Etappe der Tour de France fehlen darf
[3] Inbegriff für die Herkunft der Kräuter der französischen Küche

Prädikatsexamen (mehr...)
[1] Geschlechtsverkehr der wenigstens befriedigend war und von daher auch den Segen der Kirche erhält.

Psychopath (mehr...)
[1] ist ein Weg, den ein psychisch Kranker gehen muss
Siehe auch.png Siehe besser nicht:  sozialverträgliches Frühableben

Pubs (mehr...)
[1] Rektaldetonation vulkanischer Art
[2] irische oder anglistische Kneipen
[3] Raketenantriebsprinzip des neuesten Tesla mit moschusveredelt umweltzonengerechten Abgasen
[4] langfristig wüstenklimaförderliches Wiederkäuerabgaswölkchen

Pukebox (mehr...)
[1] Musikbox, deren Titel alle zum Kotzen sind. Bekanntester Hersteller: Vomitzler

Puls (mehr...)
[1] Ist ein Supermarkt für Legastheniker und steht im direkten Konkurrenzkampf zu Adli , Lild, Brutto, Nomra, Sat-Urn und Klaustadt.

Päderasten (mehr...)
[1] Päd ist die rheinische Bezeichnung für Pferd. Daraus ergeben sich die folgenden beiden Bedeutungen:
[1a] Hat der Sattel statt der üblichen Steigbügel Fußrasten, spricht man von Päderasten.
[1b] Gönnt man seinem Pferd mal 'ne Pause (muss ja auch mal sein), dann macht man ebenfalls ein Päderasten.

Inhaltsverzeichnis 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü