Nerd

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nerd
Nerds verstehen Computisch. Wer das schon lange aufgegeben hat, darf aufs Bild klicken.

Der Nerd (Mnhdt: narre) ist die evolutionierte Version des Nerz. Als die Gefahr des Aussterbens seiner Gattung zu hoch war, mutierte der Nerz zum Nerd. Unansehnlich, mit speckigen Haaren, riesiger Brille und unglaublicher Hackbrettdreschwut versehen stellten von nun an neureiche Frauen keine Gefahr mehr da.

Die possierlichen Nager sind sehr licht- und öffentlichkeitsscheu. Daher sieht man sie recht selten. Will man einen Nerd zu Gesicht bekommen, muss man sich als Pizza-Kamel verkleiden. Nur zu dieser Spezies hat der Nerd Vertrauen, ja er zeigt ihr gegenüber sogar symbiontisches Verhalten, da sein empfindlicher Magen nur Pizza verträgt.

Als Anpassungsreaktion auf die speziestypische Nutrition (ausschließlich zimmertemperierte Pizzen) und das bevorzugte Habitat (abgedunkelte Räume und Computernähe) erinnert das Aussehen des Nerdes an eine Cyborg-Pizza, vergl. Gill Bates.

Versionen[bearbeiten]

Der Nerd als Weiterentwicklung des Nagetiers ist evolutionär betrachtet eine Parallelversion des Menschen. Der Hauptunterschied besteht darin, dass der Nerd ständig mit einem Computer verbunden sein muss (Mensch 3.0). Frühere Versionen wie Fachidiot oder Stammelstreber finden in der jetzigen Merge nun ihre Vollendung.

Vermehrung[bearbeiten]


Nerdvirus erfasst Wirt

Im Gegensatz zu Frau und Mann ist Nerd nicht auf Fortpflanzung angewiesen, sondern vermehrt sich viral-infektiös. Das setzt allerdings das Vorhandensein entsprechend vorbelasteter Organismen (computeraffin, leicht autistisch etc.) vorraus, was nicht immer gegeben ist. Manche Nerds verfügen darüber hinaus über rudimentäre Geschlechtsorgane der Parallelversion Mensch (m/w). Diese können sie jedoch nur in Verbindung mit einem Breitband-Internetanschluss verwenden.

Froscher entwickeln daher Methoden, die es ermöglichen sollen, dass sich Nerds zukünftig noch einfacher paarungsunabhängig vermehren können – ganz ohne ihre Fummelei am Computer unterbrechen oder gar kommunizieren zu müssen. Hierfür soll die den Bakterien abgeschaute Technik der Längsspaltung besonders in Frage kommen. Diese Methode könnte einfach verwirklicht werden und neben der Einsparung hoher Kosten (etwa für den Einsatz umständlicher Gentechnologie) sogar Arbeitsplätze schaffen:

Der Berufsverband der Axt- und Messerwerfer sieht sich einem neuen zukunftsträchtigen Einsatzbereich gegenüber, der, so Vorstandssvorsitzender Ali Baba Grimmgrinsi, dem branchenüblichen Image der Volksbelustigung nicht abträglich sein muss. Möglicherweise differieren die Vorstellungen bezüglich Zellteilung seitens Forschung und Handwerk hier noch etwas.

Geschichte der Nerdforschung[bearbeiten]

Altägyptische Nerd-Statuette

Der Nerd wurde als erstes wissenschaftlich beschrieben von Wilhelm Hauff in seiner Abhandlung vom Nerd Nase. Demnach werden Nerds zwar als entstellte Schattenexistenzen auf die Welt geworfen, können jedoch nach der „Hacker-Walz“, also mindestens 7 Wand-da-Jahren der soziophoben Kellerexistenz, urplötzlich sogar zum Sexsymbol mutieren. Letzteres geschehe durch Einsatz von Sonnenbrille und schwarzem Mantel.

Kern der Untersuchung ist jedoch das erstaunliche Nasenwachstum des Nerdes, welches in den Kellerjahren stetig zunimmt. Als Ursache dieser Hochnäsigkeit wurde die Zunahme komplexen Computerfachwissens und das damit einhergehende zunehmene Unverständnis so genanntem DAUtums festgestellt.

NoWikipedia icon.pngAusgesprochen buckliger Verwandter von Nerd Nase: Zwerg Nase
Siehe auch.png Nerd Nase beim Film: Figuren aus Herr der Ringe - Casting der Zwerge

Kamelnerds[bearbeiten]

  • sind vehement gegen die Inkludierung von Ideenstrings in die Kamelopedia, welche Camelidae oder verwandte Arten entweder nicht, nur sekundär und/oder nur minimal behandeln,
  • verstehen sich selbst als Experten zur "Wahrung des kamelopediatypischen Humors" – zwar wird Humor von einem Nerd nicht empfunden, jedoch durch empirische Parameter instrumental exakt analysiert und kategorisiert),
  • benutzen ca. 1 bis 1,8 Einheiten/Satz der Annotation "IMHO" (weil sie ein anglophones Akronym subtil implizierter Dominanz darstellt, Bedeutung irrelevant).

Nichtsdestotrotz gelten Kamelnerds als recht possierliche Vertreter ihrer Gattung. Es gibt auch bösartige Exemplare, die sich aber in einem anderen Siedlungsverband zusammengeschlossen haben.

Momente im Leben eines Nerds[bearbeiten]

Wenn Nerds als Kellner jobben[bearbeiten]

Gast: «Zahlen bitte!»
Nerd: «Was wollen sie denn für welche? – Gerade? Ungerade? Primzahlen? Ganze Zahlen? Fließkommazahlen?…»
Gast: «Was servieren Sie mir hier ungegarte Reiskörner?!!»
Nerd: «…auch „Bug-Kartoffeln“ genannt – wie bestellt.»

Wenn Nerds sich zu etwas nicht äußern möchten[bearbeiten]

! /* */
Erläuterung für Nicht-Nerds: Das „!“ ist codenerdisch für „nicht“. Die besternten Schrägstriche umgeben im Code einen Kommentar. Also heißt das da oben…, naaaa???

Wenn Nerds Songtitel interpretieren[bearbeiten]

Obwohl der Nerd als solcher sich äußerst pedantisch vor Viren, Trojanern und so nem Zeug bestens schützt, gelangt gelegentlich doch der ein oder andere Wurm durch die Firewall und dringt unbarmherzig in des Nerdes Gehörgang ein. Der gemeine Ohrwurm schreitet sogleich zur Tat und manipuliert die nerdischen Hirnschleifen. Wie besessen fängt jener daraufhin an, die Songtitel in die Sprache seines Denkorganes zu kompilieren und mittels Tastatur für Nichteingeweihte kryptisch anmutendes Output zu erzeugen. Hier einige dieser nerdischen „Ergebnisse“ infolge Ohrwurminfektion:

Die coole Variante des Nerds spricht sich Häcker (oft verwechselt mit Hacker). Dieser geht manchmal sogar raus, um sich in einem anderen Keller mit Gleichgesinnten zu treffen oder in stereotypen Filmen mitzuwirken, trägt dabei aber immer eine Tageslicht-Schutzbrille, auch nachts.
  • if (!WOMAN) {
cry = false;} 
Hinweis: „!“ bedeutet „nicht“, ergo: Wenn nicht Frau, dann weinen = isnich.
(Verursachender Ohrwurm: „No woman, no cry“ vom Onkel Bob)
  • do {
    echo "I can't get no";
} while (!SATISFAKTION);
Hinweis: „echo“ bedeutet, dass der Computer das da in ("") sagen (bzw. schreiben) soll. „do {das} while…“ ist Code-Nerdisch für „Tu {das} so lang wie“…
(Verursachender Ohrwurm ist der berüchtigte „I can't get no satisfaction“ der Rollenden Steine. Auf dem Bildschirm
des Betroffenen wurde so lange „I can't get no“ ausgegeben wie ein Objekt namens „Satisfaktion“ fehlte.)
Anmerkung: Das Programm schreibt heute noch…
  • man.location = null; 
Hinweis: „location“ meint eigentlich nicht explizit die Kneipe, sondern irgendeinen beliebigen Ort wo sich das Objekt „man“ aufhält. Nur da gibts keinen…
(Verursachender Ohrwurm: „Nowhere Man“ von John Lennon)
  • dianna.setDirty(true); 
Jaaa, so wollen wir sie haben! *lechz*
Träumen darf nerd doch wohl…
(Verursachender Ohrwurm: Ein äußerst erfolgreicher… des nunmehr im doppelten Sinne verblichenen MJ)
  • start:
if(sad) {
drink(korn);
if(sad) {
drink(korn);
if(sad) {
drink(korn);
if(sad) {
goto start; } } } }
(Verursachender Ohrwurm: Trauerbewältigungsalgorithmus des alten Heinz)
Billie jean is not my lover.Shes just a girl who claims thatI am the one…
Weia, ein Wurm!!! Schnell ans „Hackbrett“:
If (BillieJean.is != my.lover) { BillieJean.justa = 'girl'; i = 1; }

Wenn Nerds Sprichwörter rezitieren[bearbeiten]

  • bool known(information) = known(&information);
(Wissen heißt wissen, wo's steht)
  • while(cat.away == true)
{
 mouse.tabledance();
}


Wenn Nerds mobil machen[bearbeiten]

Logo der Piratenpartei

Nerdisch, durch Finalizer (Nuschellaut-Übersetzer) in eine fast verständliche Form transferiert

Nerds können nicht sprechen, nur über die Pizzareste in ihrer Mundhöhle hinweg gleichförmige Nuschellaute von sich geben. Dennoch versuchte eine Handvoll der ansonsten zur sozialen Isolation verdammten Spezies in der Politik Fuß zu fassen und wagt sich dafür sogar aus dem dunklen Keller vor die Kamera (auch wenns sichtlich unangenehm ist).

Diese vorwitzigen Exemplare treten ein für ihr unbeschränktes Recht auf „das Netz“, einer virtuellen Welt aus Pixeln, auch Nerd-Nirvana genannt, in das sie glauben, eines Tages einkehren zu können. Obwohl Nerds im fortgeschrittenen Stadium katatonisch wirken und an Stühlen festgewachsen sind, wo sie über Schläuche mit Kaltpizza-Cola-Surrogat ernährt werden, meinen sie, sich in jenem „Netz“ „bewegen“ zu können und „aktiv“ an der sogenannten „Netzkultur“ teilzunehmen – ob nun als „Ballermann“, als „Revertator“ bei Wikipedia oder beim Krötenkuscheln („Kruscheln“) im StudiVZ. Sie selbst nennen diese für sie heiligen Riten „informationelle Selbstbestimmung“. Höchstes Ziel hierbei ist für den Nerd die Erreichung der Netzeinspeisung. Diese soll durch das Auffinden der „Frage auf die Antwort nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“ geschehen. Nerds sind davon überzeugt, dass SIE das verhindern wollen. Ausschließlich aus diesem existenzbedrohlichen Grund fühlen sie sich nunmehr genötigt, ihr natürliches Habitat zu verlassen und ans Licht zu treten.

Trivia[bearbeiten]

Nerds sind manchmal auch Geeks, niemals jedoch Jocks oder gar Cocks.

Die norddeutsche Band Fettes Brot hat ein Lied den Nerds gewidmet. Es heißt "Nerdisch by nature".

Links[bearbeiten]

WikiLogo Commons 50px.png Kamelomedia Commons bietet Medien zu: Nerd

Siehe auch.png Siehe auch: Lebenslauf eines Nerds
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Ferd | Fert
Siehe auch.png Siehe unbedingt: Nerdische Sprachen
Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Genie | Nerdnuss
Siehe auch.png Schau mal in die Wahnsinnig Weite Wüste: nerdcore | nerdtest

Fanartikel[bearbeiten]

Werbeblock - Kamelopedia-Dauer-Werbeanzeige.
Die Kamelopedia übernimmt keinerlei Haftung, Verantwortung oder Arztrechnungen oder andere Dinge außer Ihrem Geld.
Zahlungen bitte nur per gescanntem Bargeld als jpg-Datei an: Fire@Kamelopedia.kp!


NeuNeu.png Die Kamelopedia bietet jetzt das ultimative Fußballtrikot für den Nerd. Nur Original mit der deutschen Nationalflagge [*] . Lieferbar in den Größen XL, XXL, XXXL und Reiner Calmund:

Fußballtrikot.jpg

Beachten Sie auch unsere Dauer-Aktions-Angebots-Tiefpreisgarantie! Vergleichen Sie das mal mit dem Wettbewerb...

SchoppAK-47Nichtsalles außerKriegs Recht®Haben wir auch: 1a Rettungsdienst!RevolotionTrinkgoldRankurfter Franz Frankfurter KraneuzSchimmelEisbombeOral med 3.2NerdHöckerSchwedische GardinenVorstanzvorsitzenderPizza GrönlandhundConnys KochbuchJesus-BaukastenNatronDVD-Kollektion: Hanni und NanniRent a RüttgersAugenweideTamagotchi-FrettPenisvergrößerung selbst gemachtKamelopedia™ HackbrettMuschikratzgerät