KamelTV24

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Immer wieder sehr beliebt ist das Wissenschaftsmagazin des Senders.

KamelTV24 ist der kamelische Nachrichtensender, der 24 Stunden in der Minute auf Sendung ist. Bis Mitte der Hunziger firmierte der Sender in Suez unter dem Namen Süß-Kanal. Über den Port Sand oder den Port Taufe war ein gemeinfreier Empfang für die Region zwischen Rotem und Mittelmeer zu jederzeit gewährleistet. Die Umbenennung in KTV24 bzw. KamelTV24 erfolgt nach der feindlichen Übernahme durch KTV, im Zuge dessen auch die Verlegung der Konzernzentrale unbeachtet der Proteste vor Ort nach Kamöln erfolgte.

Programmschwerpunkt[bearbeiten]

Hauptsächlich werden kamelspezifische Beiträge gesendet, wie zum Beispiel Dokus "Datteln, Früchte des Himmels!" oder Spielfilme wie zum Beispiel "Ein Kamel, der böses dabei denkt". Aber auch Nachrichten aus aller Wüstenländer jede 30 Sekunden. Dazwischen ist gute und preisverdächtige Werbung zu sehen. Von 24 bis 00:10 ist regelmäßig die Daily-Soap "Hilfe! Mein Dromedar ist ein Trampeltier!" zu sehen. Dazwischen immer Nachrichten und Werbung.
Aber auch aus dem Ausland werden ab und zu Beiträge gezeigt. So ist jeden Sonntag die beliebte marokkanische Serie "Insch'Allah! Allah liebt Kamele!" DER Strassenfeger.

Programmdirektor[bearbeiten]

Programmdirektor ist das Kamel Bernd von der Wanderdüne, der für den Inhalt und für die gesamte Programmstruktur verantwortlich ist und auch dafür, dass immer genug Sand in den Studios ist. Um die Programmstruktur kümmert er sich dabei in Echtzeit, während der Sand auch mal erst mit fünfzehnminütiger Verzögerung nachgefüllt wird. Um kurz vor Sieben zieht Bernd schließlich täglich seine Uniform über, spannt einen Gesichtschutz an und schaufelt im Rahmen einer Live.jpg-Dokumentation als Sandkamel für die Kleinen den Sand aus einem speziell ausgewähltem Studio.

Programmstruktur[bearbeiten]

Ein Vertreter der Zielgruppe

Da prinzipiell nur Nachrichten gezeigt werden und die Werbung sich nicht von den Nachrichten unterscheiden soll, spielt der Nachrichtensprecher in den Serien, Dokus und in den Werbeeinblendungen sämtliche Rollen. Da kann es schon mal passieren, dass der Held einer Serie plötzlich eine wichtige Nachricht verliest, während aus dem Off die Lacher eingespielt werden. Die Struktur ist also recht einfach und banal:

  • Nachrichten
  • Werbung (Von Nachrichten unterbrochen)
  • Serie (Von Nachrichten und Werbung (die wiederum von Nachrichten unterbrochen) unterbrochen)
  • Film (Von Nachrichten, Werbung und Doku (die wiederum von Nachrichten, Werbung und Serie (die wiederum von Nachrichten und Werbung unterbrochen) unterbrochen) unterbrochen)
  • Doku (Von Nachrichten, Werbung und Serie (die wiederum von Nachrichten und Werbung unterbrochen) unterbrochen)

Zielgruppe[bearbeiten]

Da der Sender immer mit dem Ohr und Auge am Verbraucher agiert, sind alle Beiträge auf den IQ der Zielgruppe abgestimmt. So wird eine Sehbeteiligung von fast 100% der Zuschauer erreicht. Es sei denn der holt sich gerade eine Flasche Dattelbier oder Feigen zum Knabbern. Oder bringt beides zum Klo. Je nachdem.

Wie alles begann[bearbeiten]

Als im Jahre 1888 drei Kamele gelangweilt in einer Oase herumhingen und sich gemeinsam fragten, wie man etwas mehr Kohle in die Satteltaschen bekommen könne, erfanden sie ein Spiel. Zu dritt standen sie auf einer kleinen Bühne und unterhielten die Oasenbewohner mit selbst geschriebenen und erfundenen Nachrichten. Zunächst ohne großen Erfolg. Nur einige wenige blieben mal eben kurz stehen und hörten sich den Stuss an, den die drei da oben verzapften. Der Erfolg stellte sich erst ein, als sie gegen Geld für Händler des Marktes ihre Nachrichten durch Werbeeinblendungen unterbrachen.
Als das auch seinen Reiz verlor, begannen sie kurze Geschichten zu erzählen. Eine weitere Erweiterung erfuhr ihr Live-Programm, als einem der drei ein Floh ins Bein biss und der Gebissene mit dem zerdrückten Floh in der Hufe zum Publikum sagte "Ach, wussten Sie übrigens schon, dass der Sandfloh weiter springen kann als ein Mensch?". Die Tierdokumentation war geboren. So ist bis heute das Schema des Programms gleich geblieben. Lediglich die Akteure wechselten.
Mit Beginn des privaten Fernsehens wurde ein Sender der Nachkommen jener drei gegründet. Seitdem sendet KamelTV24 sein Programm.

Siehe auch.png Siehe auch:  KTV, KTVlive, 24, Sendung, Dokumentation
Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Konzern, Region, Ort, Echtzeit
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  N24

Siehe auch.gif Littelcamelchildgirlundertaker von KamelTV sind: KamelTV24 KamelTVlive

Aktuelle Nachrichten[bearbeiten]

7.7.2020

Bundeskanzlerinnenlieblingsbundesminister Peter Altmaier erwartet im Herbst den Umsturz des politischen Systems der bunten Republik Schlandland. Er sagte, dass im Herbst wieder mit "Wachstum" gerechnet werden könne. Demnach erfolgt dann wohl kein Rückfall in Kaisertum oder auch nur Königtum, sondern ein Austausch der Verantwortlichen in unserer Politik durch Wachsfiguren. Das wäre der Beginn des Wachstums, der Herrschaft des Wachses. Schließlich sei Nachkohldeutschland durch die Coronakrise gewachst, ja regelrecht über sich hinaus gewachst, ja genau genommen überhaupt erst erwachst geworden. Abgesehen von einer wildgewordenen Veganerhorde unter Führung ihres Attila Hitler hielten sich erstmals alle, genaugenommen 99,9% der Deutschen gemeinsam einträchtig an Regeln, die dazu anhalten, die wie aus einem Dornröschenschlaf hundert Jahre nach der "Spanischen Grippe" wiedererwachten Pflichten zum Masketragen und Abstandhalten einzuhalten. Mit Abstand am weitesten trieben es die Einwohner von Treuenbrietzen, welche seitdem den größten Sohn ihrer Stadt Henry Maske in einer permanenten Jubelprozession durch ihre Straßen tragen. Damit wird ab Herbst Schluss sein, denn selbst Treuenbrietzen soll ab dann nur noch eine Henry-Maske-Wachsfigur bejubeln.

"Warum im Herbst?" fragte KameloNews den Minister. "Fragen Sie den Kachelmann!" war seine prompte Antwort. Und in der Tat ist das plausibel, denn in den Sommermonaten würden zu früh die Herrschaft antretende Wachsfiguren schlicht und einfach hinwegschmelzen. Die neue Bundespräsidentin wird ab Herbst selbstverständlich Madame Tussaud sein, wer sonst? Oder ist die etwa schon tot? Na dann halt ihre Wachsfigur.
25.6.2020

Dem Dachs ist seine neueste Geldkatze, die Weia-Cat entlaufen. Die schwarze Katze hört auf den Ruf "Au Weia!"

Das per Weia-Card mitgeführte Vermögen der entlaufenen Katze beläuft sich auf stolze eintausendneunhundertmillionen Euro. Gehen Sie also dem leisesten "Miau" nach, denn trotz der aktuellen Hitze kann es sich lohnen, dann ganz weit laut vernehmlich zu rufen: "Au Weia!"

Laut Bösenexperten ist dieses Vermögen niemals wirklich vorhanden gewesen, so dass der Finder es ruhigen Gewissens für sein persönliches Vergnügen auf den Kopf hauen kann. Übrigens, egal ob Sie diese oder eine andere Katze finden: Jede bringt Ihnen Mäuse ein!
16.6.2020

Vor sechs Jahren tauchte Q unter, ein Prachtexemplar von einem Kamel, und leibhaftige Avantgarde in dem Projekt Qamelopedia, äh, Kamelopedia, welches bekanntlich die Welt erklärt wie sie ist und nicht wie SIE oder DIE sie gesehen wissen wollen. Q gab in den KameloNews die schönsten Verschönerungstheorien für alte hässliche rostige Eiserne Ladies zum Besten. "Q" wurde bei modern mitdenkenden Kamelen zum Synonym für Q wie Quelle, Quell der Wahrheits-Erkenntnis wie Qamelo..., äh, Kamelopedia eben.

Drei Jahre später passierte etwas furchtbares: Zweibeiner mit ihrer leider nicht höckerunterstützten Intelligenz begannen, Q zu plagiieren, doch statt Verschönerungstheorien brachten sie nur treiber-typische Verschwörungstheorien zustande. Daher geben Anhänger der Botschaften ihres Fake-Q ihre Namen nicht preis, sondern melden sich nur anonym als Gemeinschaft QAnon. Das ganze trägt mittlerweile religiöse Züge, und ihr Messias ist Donald Trampeltier. Vermutlich glauben sie nicht mehr an die Erlösung im Himmel, sondern richten ihre Heilserwartung auf Twitter, denn der neue Heiland im Weißen Haus meldet sich eher mit Botschaften von dort als etwa Jesus aus dem Himmel, dessen sanfte Stimme zudem nur wenige Auserwählte wie Don Camillo zu hören vermögen.

Heute zählt die Religionsgemeinschaft QAnon angesichts ihres Kraut-und-Rüben-Irrglaubens fast beängstigend viele Anhänger weltweit, vor allem die etablierten Kirchen beklagen den hohen Sektkonsum der QAnoniker und klassifizieren sie folglich als Sekte. Denn das alte Haus Kirche bzw. dessen geistige Avantgarde, die Theologen haben ihre eigene "Quelle Q", die Worte Jesu nämlich, die dieser antike Heiland am wahrscheinlichsten tatsächlich und nicht nur laut Überlieferung gesagt haben könnte. Tja, die Quelle Q der Kirche stützt sich also immerhin auf Wahrscheinlichkeit, also auf Mathematik! Unsere Quelle Q stützt sich auf Wahrheit, welche höckerunterstützte Intelligenz im ganzen Universum immer noch am besten erkennen kann. Es soll ja Nachrichtenorgane geben, hinter denen sich kluge Köpfe verstecken, aber die besten, die sich nicht zu verstecken brauchen, schauen in die QameloNews, äh, KameloNews! Wir sind Q.

Wir distanzieren uns von QAnon. Erlösung gibt es weder im Himmel noch auf Twitter, sondern allenfalls in der Wüste. Nur Mitglieder der Kirche des fliegenden Spaghettimonsters können fast glaubhaft vermitteln, dass selbst die Wüste nicht, sondern nur die Küche das Heil bringt.
14.6.2020
Neulich berichtete KameloNews der begeisterten Leserschaft, Donald Trampeltier wolle Queen werden. Die Drama-Queen von Twitter ist er ja bereits unangefochten, doch dann sollte es nun doch noch eine richtige Geschlechtsumwandlung geben. Daraus wurde nichts. Wie wir zu unserem Bedauern und gewiss auch dem unserer Leser heute erfuhren, ist die Operation misslungen, geriet sie doch statt zum finalen Transgendern zum Zwangsdegeneriern, denn dem stattlichen Trampeltier wurden zwar erfolgreich die Höcker vom Rücken auf die Brust verpflanzt, doch aus ungeklärten Gründen verließ der Patient nach weiteren chirurgischen Schnippeleien dann zwanghaft den Operationssaal der weltberühmten Mayonnaise-Klinik im entscheidenden Moment geschlechtslos. Wie an seinen neuesten Sekreten abzulesen ist, ist er durch dieses sein Missgeschick vom Möchtegerntransgender anscheinend zum Transenhasser degeneriert. Laut seinem neuestem Gesetz soll es wieder nur zwei Geschlechter geben: Mann und Frau. Sein eigenes neues Geschlecht vergaß er dabei ganz: Neutrum(p)! Mark Zuckerberg witzelte darüber: "Wusst ich's doch: Twitter macht Alzheimer!"
8.6.2020
In Karlsruhe, einer mittelbadischen Metropole mit ewiger Straßenbahnbaustelle und eigener Pyramide, stehen diverse bunte Gerichtshöfe, unter anderem das bunte Verfassungsgericht, welches über die Einhaltung des Buntgesetzes von Kamelonien wachen soll. Und das treibt es ziemlich bunt angesichts dessen, dass es doch eine staatstragende Institution sein soll. Nun könnte man meinen, so ein Verfassungsgericht spräche die höchsten Urteile im Lande, und tatsächlich, die Spatzen pfeifen seine Urteile schon von den Dächern, also aus sicherer Höhe, bevor die bunten Richter in ihren roten Roben sie in ihrem offiziellen Gerichtssaale überhaupt verkünden. Warum die Spatzen derart priviligiert informiert sind über die schlauen Richtersprüche, hat schon George Orwell beschrieben als "Die Farm der Tiere", in welcher alle Tiere gleich sind, nur manche etwas gleicher. Die gleichesten Tiere in der Stadt unserer höchsten Gerichtsbarkeiten sind also die Spatzen, welche übrigens in einem Verein organisiert sind. Wenn die Richter ihre Urteile vom nächsten Tag heute schon am Vorabend den Spatzen ausplaudern, hat das wohl den altbekannten Grund "Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach". Dass Spatzen aber genausoschnell aufs Dach fliegen können wie Tauben, das ist den hohen Tieren im hohen Gericht wohl nicht bewusst. Hier haben wir es wohl mit einem handfesten pyramid-leaks-Skandal zu tun. Ob's die Pharaonin im fernen Berlin kümmert? Wenn nich' wär kümmerlich, denn dann würde nämlich in der nächsten Kabinettssitzung das Kümmerlingspiel gespielt, und der Verlierer müsste die nächste Coronarettungsmilliarde aus seinem Ministeriumsetat raushauen, um vom Skandale abzulenken.
2.6.2020

Zu Pfingsten ließ sich dieses Jahr heiliger Geist nirgends blicken. Stattdessen fand überraschend Christo Himmelfahrt statt. Und nachdem US-Präsident Donald Trampeltier dann auch noch aus seinem Führerbunker hitlerte, er werde alle nicht breitbart-zertifizierten US-Amerikaner durch die US-Army niederkartätschen lassen, schickte KameloNews seinen Washingtoner Korrespondenten denn doch einmal vorsichtshalber los, um nachzusehen, ob im Weißen Haus noch Alles in Ordnung ist, und siehe da: Nix zu sehen! Kein Weißes Haus weit und breit, wo einst der offizielle Wohn- und Amtssitz des US-Präsidenten stand. Stattdessen ein riesiger Karton in etwa der Lage und Größe des Weißen Hauses, umwickelt mit reichlich bunt glitzerndem Geschenkpapier. Wer sich wohl diesen Streich erlaubt hat?

Die Washington Post hält den Verlust des zuletzt zum Irrenasyl verkommenen Regierungsgebäudes für nicht relevant. Die New York Times hält die Dekrete aus dem Bunker für gefährlicher als den Verlust der Regierungszentrale. Der letzte Ukas des Irren aus seinem paranoischen Kellerversteck lautet, dass Twitter, facebook und andere soziale Netzwerke ab sofort komplett ersetzt werden durch den social-media-Kanal "Trump".
31.5.2020

Die Innerorbitale Schwielensohler Station ISS im Weltall bekommt nun endlich auch einmal Besuch von Kamelen. In einem Bildbericht der New York Times vom heutigen Tage werden die Astronauten an Bord des neuen Weltraum-Tesla gezeigt (siehe Pfoto), der gestern vor den Augen Donald Trampeltiers in Florida mittels der Rakete Spatz X in die Erdumlaufbahn der Raumstation geschossen wurde. Die Raumfahrer Behnken und Hurley sind auf dem Bild zu sehen, wie sie, statt durch das Fenster die unendlichen Weiten des Weltraums zu bestaunen, in Raumanzüge gekleidet sich konzentrieren auf ihren Bildschirm, um ja keine Twitter-Botschaft ihres Präsidenten Donald Trampeltier zu verpassen. Ihm, so ist es vereinbart, sollen sie zuerst twittern, wenn ernsthafte Probleme auftreten, und nicht an Houston funken. Der Präsident will dann persönlich seine kugel- und atombombensichere Präsidentenlimousine ins All schießen lassen, um die beiden aus ihrer Not zu erretten.

Auf dem Bild mit den zwei Astronauten ist zu sehen, dass sie trotz weniger als ein Meter Abstand zueinander keinen Mundnasenschutz tragen! Außerdem trugen beide auf dem Bild Gummistiefel. Unser Experte Dr. O. Medar sieht darin untrügliche Indizien dafür, dass es sich bei den Trägern der Raumanzüge nicht um Menschen, sondern um Kamele handele, denn eine Corona-Epidemie an Bord von Raumschiff und Raumstation wäre nicht auszuschließen, eine für Kamele gefährliche MERS-Epidemie herrsche aber derzeit garantiert nicht im Orbit.
24.5.2020
Wer den Nationalsozialismus noch erlebt hat, gilt als Zeitzeuge, also als jemand, der noch weiß, wieviel Zeit seitdem vergangen, ja wer, wie und was Zeit überhaupt ist. Nur Zeitzeugen haben noch die Zeit lebhaft vor Augen. Nun vergeht die Zeit und mit ihr diejenigen, die bezeugen können, dass es sie gibt oder jemals gab. Nun hat es Saturn erwischt, einen Mississippi-Alligator, der einer schwergewichtigen Krokodilart aus Louisiana angehörte. 1943, im zarten Jugendalter von 7 Jahren, brach der schwere Junge aus dem Zuchthaus, dem sogenannten Berliner Zoo aus. Nun ist der Mississippialligator im Alter von 84 Jahren verstorben. Adolf Höckler liebte einst sein Krokodil Saturn über alles. Beim Oralsex soll es als Agent Sat. 1 im Auftrag des MI6 Höcklers Gemächt heimlich entwendet haben. Höckler habe dies nie bemerkt. Ins Gefängnis kam Saturn, weil er bei einem Mittagessen in der Reichskanzlei versehentlich des Führers Portion Kaiserschmarrn verspeist hatte. Ein Bombenangriff auf den Berliner Zoo erlöste ihn aus seiner Ekelhaft. Die Alliierten spürten ihn 3 Jahre später auf, und in Moskau fand er freundlich Aufnahme bei Gevätterchen Stalin. Dieser und auch die nachfolgenden Zaren wussten dank ihres zeitbezeugenden Mississippialligators immer zuverlässig, was (bzw. wer) die Stunde geschlagen hat. Solange Stalin noch lebte, wurde der jeweilige Schläger in Sibirien eingelagert, bei seinen Nachfolgern aber erging Gnade vor Recht, denn in den Zeiten der Planwirtschaft war Zeittotschlagen lebensnotwendig, und danach in den Zeiten von Chaos, Oligarchie und Gazprom kam es auf eine Stunde mehr oder weniger von dem ganzen Elend auch nicht mehr an. Wladimir Putin kommt das Aussterben der Zeitzeugen entgegen. Wenn sie erstmal alle weg sind, sieht nämlich keiner mehr, wieviel Zeit er, Putin, verschwendet für sinnloses Treiben. "Kommt Zeit, kommt Rat" - diese alte Weisheit wird dann auch endlich ungültig, denn mit der Zeit hat Zar Wladimir schon zuviel Ratschläge aus dem besserwisserischen Westen erhalten, ohne bezeugte Zeit käme auch kein Rat mehr und alle könnten zufrieden sein, denn wo kein Zeuge, da keine Zeit.


PM5544 with non-PAL signals.png
Nah- und Fernsehsender
PM5544 with non-PAL signals.png

9-Live 📺 ARD 📺 CCTV 📺 CNN 📺 KamelTV24 📺 ORF 📺 QVC 📺 Sat1 📺 ZDF