Wenn Kinder Kinder kriegen

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn Kinder Kinder kriegen … Hallo liebe Kamelkinder, seid ihr alle wieder da? Klar doch, über so'n Schweinkram schreiben wir hier nichts, das ist viel zu wenig intelligent und wenn Du hier jetzt auf einen anständigen Kinderporno gesetzt hast, dann war es wohl der falsche Link im falschen Wiki. Nein, hier läuft die Geschichte etwas anders ab.

Am Anfang war die Dummheit es dunkel…[bearbeiten]

Die Menschenkinder beginnen jetzt schöpfergleich mit den Genen zu spielen, das ist eine lustige Sache und dabei können viele neue Kreaturen herauskommen, die sich bislang nicht einmal das Kino erträumen konnte. So fummeln also die Menschlein, wie die Kinder, an allen Genen herum, die Ihnen jetzt so in die Quere kommen. Man(n) hofft dabei auf den großen Durchbruch, den man sicherlich auch bald bewerkstelligen wird.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Mensch dann Wesen erschafft, die es bisher nicht gegeben hat. Die der Mensch aus purer Laune schafft, weil er sie für nett und gediegen hält oder aber sich selbige gerne nutzbar machen möchte, weil er sich größere Vorteile von IHNEN verspricht. Und so werden dann in vielen Jahren vielleicht die anderen Kinder von den Menschenkindern das Licht dieser Welt erblicken.

Fortgang der Geschichte[bearbeiten]

Das Wesen des Menschen legt nahe, dass er alsbald beginnt an den eigenen Genen herumzufummeln, vermutlich um die Unsterblichkeit zu erlangen. Nun gut, dabei kann er sich auch schnell selbst einmal ausrotten, dass macht aber nix, er hat ja jetzt genügend Kinder auf diesem Planeten hinterlassen, die an seiner Stelle den Dung produzieren können, um die Natur am Laufen zu halten. In weiser Voraussicht wird der Mensch vermutlich ein paar Steintafeln hinterlassen, die seinen Kindern verkünden, wer denn ihr Schöpfer war.

In vielen, vielen tausend Jahren einmal, wenn dann auch diese Kinder den Apfel vom Baum der Erkenntnis verschlingen und die Steintafeln finden (die der heutige Mensch hinterließ), geht dann die Geschichte wieder von vorne los, bis auch diese Kinder wieder an den Genen herumzufummeln beginnen und ihre eigenen Kinder zusammenbasteln und diese abermals in diese Welt entlassen.

Die Moral von der Geschichte[bearbeiten]

Auch die Kinder der Kinder werden es kaum glauben, da SIE doch „Wissen“ und diese okkulten Steintafeln sind — wie seit eh und je — nur was für die Spinner, die mit sich und der Welt nicht zurechtkommen und nach was vermeintlich höherem suchen und dafür auch noch in Kauf nehmen … nur zu glauben. Denn die Wissenschaft hat bis heute bewiesen, dass es außer dem Menschen keine Intelligenz gibt … nicht mal im Himmel Universum … ergo werden auch seine Kinder später erfolgreich und mühelos nachweisen können, dass sie mehr oder minder aus dem Nichts seien und wenn sich da wer zu behaupten erdreistet, sie hätten einen intelligenten Ursprung, dann darf auch dieser Frevler auf den Scheiterhaufen.

Schließlich hat schon Darwin uns die Evolution gelehrt, dass der Geist des Menschen nebst seinem Körper dem Schlamm entstiegen ist und der Mensch nur deshalb die Krone der Schröpfung ist, weil er alles andere vom Apfel weggebissen hat. Und warum sollte ausgerechnet der Mensch von heute einen intelligenten Ursprung haben, wenn seine Verhaltensweise doch nahelegt, dass er wahrlich kaum einen besseren Ursprung verdient. Und so gehören die Unverbesserlichen unter den Menschen, die immer noch gen Himmel schauen, um Ihren Ursprung ausfindig zu machen und dabei die Wissenschaft verunglimpfen, wie in alten Zeiten, auf den Scheiterhaufen. Und genau dieses Erbe brauchen wir unseren Schöpfungen gar nicht erst zu vermitteln, dass werden sie ganz von alleine feststellen und jede Verwandtschaft mit irgendwelchen imaginären Menschen aus alten Zeiten hochwissenschaftlich begründet ablehnen.

Und wie sollten wir es ihnen verübeln? Denn erstens ist die Wahrscheinlichkeit doch gering, dass die Geschöpfe intelligenter werden als der Schöpfer (das seht ihr ja schon an euch selbst) und zweitens kann es Ihnen völlig egal sein, ob ihre Intelligenz aus dem Schlamm oder dem Reagenzglas stammt.

Und jetzt liebe Kamelkinder wisst auch ihr bescheid, warum das immer so eine recht kitzelige Sache ist, wenn Kinder Kinder kriegen, aber ihr habt ja auch noch eine Weile Zeit es besser zu machen.

Siehe auch.png Siehe auf gar keinen Fall, außer du möchtest IHNEN zum Opfer fallen:  Alien | Ausserirdische | Gott


Kinder und Erziehung
BabyBabyklappeBabyknickBabynahrungBabyölBarbieHauskindKindKinderKinder CountryKindereinlageKinderfilmKinderfragenKinderfresserKindergartenKinderkackeKinderschokoladeKindersicherungKinderwagenKinderwahnKinderwurstKindheitNachbarskinderPresskindSpiel-Ende KinderSäuglingWenn Kinder Kinder kriegenWhybär