Lehranstalt

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lehranstalten sind geschlossene Anstalten, in denen die Patienten nicht medikamentiert, sondern akustisch sediert (beruhigt) werden. Wirkt die physiologische Einflussnahme nicht mehr, oder sind die Patienten von vornherein immun gegen nichtchemische Psychopharmaka, kann es vereinzelt echten Ärger geben, den man heutzutage mit Erfurt bezeichnet.

Meistenteils wirkt sich die Anstaltstherapie aber nachhaltig beruhigend auf den Charakter aus, sodass wirklich suszeptible Patienten im Erwachsenenleben durchaus noch höhere Stufen des Wachkomas erklimmen können. Größtes Ziel dieser Anstalten ist es offenbar ihre Schützlinge auf die große Sinnleere des heutigen "Seins" vorzubereiten. Viele Absolventen der hier angebotenen Behandlungsgänge bezeichnen sich deshalb auch zurecht als große Sinngeleerte und führen einen entsprechenden Lebenswandel.

Siehe auch.png Siehe auch:  Lehrstuhl | Leerstuhl | Leere | Nichts | Azubi
Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Bildungswesen | Bildungsauftrag
Siehe auch.png Vergleiche mit:  Therapie

Arbeit.jpg
Integration in den Arbeitsmarkt

AnstrengungArbeitArbeiten bis man schwarz wirdArbeiterArbeitgeberArbeitgeberüberlassungArbeitsamtArbeitslosArbeitsmarktArbeitsplatzAusbildungAzubiBerufBewerbungBildungBildungsauftragBildungswesenBlow JobDienerEin-Euro-JobFleißbandFortbildungJobcenterLebenslaufLeerberufLehranstaltLehreLehrstuhlLohnLohndumpingMeerarbeitSchwarzarbeitSklaveWahrheitsgehaltWorkshopZeitarbeit