Bangladesch

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bangladesch, ein Wüstenstaat am Golf von Bengalen mit dem richtigen Namen Ganaprajātantrī Bāṃlādeś (Welches Kamel kann das bitte aussprechen?!), ist das einzige Land auf der Erde, in dem bengalisch (also sehr feurig) gesprochen wird. Diese Sprache ist so schwer, dass gerade einmal knapp 145.000.000 Kamele sie sprechen können. In der Brunftzeit der Kamele tummeln sie sich am Gangesdelta, welches zufälligerweise an der Küste Bangladeschs liegt.

Anders als dem Kamel bekannt, besteht die Wüste hier nicht aus Sand, sondern zu bestimmten Zeiten nur aus Wasser. In einer bekannten Doktorarbeit war die Fragestellung: Warum trotz der Armut und Bevölkerungsdichte, dort verhältnismäßig wenig Kamele verhungern? Nach mehrjährigen Studien und Vollendung besagter Arbeit kam man zu einem verblüffenden Ergebnis! Die Sterblichkeitsrate ist dort nicht geringer als in anderen Armutsgebieten auch, nur die Betroffenen verhungern nicht, sie ertrinken einfach.

Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Bangkok Siehe auch.png Geheim-Tipp:  Alpakistan