Kasachstan

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese silberne Pyramide wurde zum silbernen Amtsjubiläum des Sultans erbaut, und vereint alle Weltreligionen in einem grandiosen Musical, das täglich aufgeführt wird. Außerhalb dieses Kulturtempels herrscht auch Glaubensfreiheit: Alle dürfen an die Weisheit des Sultans Nasarbajew glauben.
Das Schönste an Kasachstan sind die Landstraßen durch die Steppe. Nur von dort kommt kamel per Anhalter durch die Galaxis.

Kasachstan liegt mitten in der Mitte von Eurasien. Kasachstan ist die Abkürzung für Kamelsachverstand und bezieht sich auf das Genie des kasachischen Oberkamels, den näselnden bajuwarischen Sultan Nursultan Nasarbajew, dem Vorbild von Horst Seehofer.

Die kasachische Steppe ist bevölkert vom kasachischen Steppenkamel, einem besonders trampeligen Trampeltier, das durch jahrtausendelanges Zertrampeln alles zuvor Dagewesenen erst diese pittoreske Landschaft geformt hat. Und wo altes zertrampelt wird, ist jede Menge Platz für Neues. Kasachstan kann sich folglich das modernste Land der Erde schimpfen. Dort gibt es die modernsten Pyramiden, und auch die traditionelle Behausung des Steppenvolkes, die Jurte, wird heutzutage zusammengehalten durch hochmoderne Kevlargurte. 90% der weltweiten Raumfahrt startet und landet in Kasachstan. Und für's Kamel hat es jede Menge Wüste.

Als modernes Land hat Kasachstan auch alle modernen Probleme. Hier das Monument für das vom Rad der Geschichte überrollte magersüchtige Trampeltier.

Bevölkerung[bearbeiten]

Hier ein paar Sachen, die die Kasachen ausmachen:

  • Kasachertorte: Braune Torte, Extremform der Sachertorte, Grundnahrungsmittel
  • Ka: Lieblings-Westauto in diesem Reich der Mitte, und das fährt man mit ...
  • ... Karacho: Typisch Kasachen, die ihren Karachen nie vollkriegen können
  • Kalauer: Gern denkt man an Zeiten, als Kasachen an der Grenze Usbeken auflauerten
  • Kasperle: Während Inder nur 2× im Leben im Ganges baden, baden Kasachen 1× im Jahr im Kaspischen Meer

Was Kasache ist, können einem am besten kasachische Boxer sagen - mit den Fäusten.

Kasachlichkeit: Nirgends sind Tratsch und Klatsch so sachlich wie in Kasachstan, denn immer steht ein Verwandter des Oberkamels mit dabei und sorgt mittels seiner überragenden Weisheit für kasachliche Gesprächsathmosphäre. Und sollte doch ein Kasache mal was sachlich Falsches beitragen, mahnen die anderen: "Mach' ka' Sache".


Literatur[bearbeiten]

  • Ilse von Bredow: Kasachen mit Steppe
Mit dem Oberkamel unverwandte Kamele verdingen sich gern als
Wasserträger. Dies zeigt auch die Verfilmung von Kasachen mit Steppe