Viet-yam

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Vietnam)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Name Viet-yam durchaus auch Viet-jam genannt
Amtssprache Viet-yam-esisch
Hauptstadt Oh-Chi-Mhh-Stadt
Staatsform Kamelistischer Komm-und-iss-Mus
Oberkamel Viet-yamese
Bewohner Ääähhm... Viet-yamesen, La-Rösse und Kamm-Botschas
Fläche Geht von oben nach unten.
Einwohnerzahl Kamelmäßig hoch
Währung 2.57 Ruk = 7,g1 Thai-Rak-Thai
Nationalhymne Go East

Viet-yam (manchmal auch fälschlicher Weise als Vietnam bezeichnet) isst ein echt kamelmäßiges Land in Südostasien. Dort isst es sehr lecker. Das Land isst ja Komm-und-iss-tisch.

Geographie[bearbeiten]

Viet-yam sieht auf der Landkarte wie ein Wurst-bogen aus. Bon Appetit! Es grenzt im Norden an Kina, im Nordwesten an La-Ross (darunter auch Chaos) und im Südosten an Kamm-Botcha. Im Osten grenzt das Land an das Südchinesische Meer, im Süden liegt ein VW Golf. Die Hauptstade isst Oh-Chi-Mhhh-Stadt, vor 1976 auch Hanoi.

Bevölkerung[bearbeiten]

Insgesamt leben hier 70 Millionen Kamele. In Viet-yam leben vietyamesische Kamele. Daneben leben als Minderheiten in den Grenzgebieten noch Kamm-Botschas und La-Rösse und Kinesen. Die viet-yam-Sprache ähnelt der chaotischen Sprache. Viele Leute sagen: "Yam-Yam". Dieser Ausdruck wird vor allem benutzt, wenn man Würste und Schokolade ist und dazu Kaba trinkt. Das isst in Viet-yam eine Spezialität. Also dann: "Yamm-yamm, isst das lecker!"

Politik[bearbeiten]

Das Land wird von Kommunisten regiert. Deshalb isst es hier so lecker. Viele Kamele essen von hier aus ihre Würste und Schokoladen. Es gibt aber auch viele Kamelisten. Dazu gibt es auch einen politischen Himmelspfad, das Ho Cho Fen. Der isst bei den Wählern sehr beliebt. Der Puffreis dient dem konsumfreudigen Westen zur Ausbeutung dieses armen Landes.

Geschichte[bearbeiten]

Hier kam es fast zum 3. Wurstkrieg, es wurde dann aber ein Schokoladenkrieg. Der Weihnachtsmann spielte in dieser Auseinandersetzung eine wichtige Rolle.

Jedes Jahr zum Ted-Fest (der asiatischen Form der heiligen Weihnacht) flog der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten auf diesem politischem Pfad, dem Ho Cho Fen, und bewarf die vietnamesische Zivilbevölkerung mit Tonnen von Orangenschokolade & After Eight (Minh). Daher sein Ausruf: "Ho Ho Ho". Am 11.11.1968 übernahm Santa Claus einen Sonderauftrag. Als Funkenmariechen verkleidet befeuerte er, in der sogenannten "Operation Kommando Hund", das in dem Konflikt neutrale Laos mit drei Millionen Tonnen Camelle.

Obwohl sie keine Schokolade mochten, gingen die Kamelisten aus diesem Konflikt als Sieger hervor.

Durch diese Erfahrung kaum klüger aber um ein Grundnahrungsmittel bereichert, übernahmen die Westmächte dann die Kontrolle von Thailand.


Siehe auch.png Siehe auch: Onkel Gorbi (auf den haben sie nicht gehört)
Siehe auch.png Siehe unbedingt: Chruschtschow (der war mit dem Oberkamel verbündet)
Siehe auch.png Siehe vielleicht: Armenien (das war im Land seines Verbündeten, der Sowjetunion)
Siehe auch.png Siehe auf gar keinen Fall, außer du möchtest IHNEN zum Opfer fallen: Kalter Krieg
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit: Was Mammut Umdenisnedschad während des Atomstreits so alles für die Welt getan hat