Liste kameleografischer Orte

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kamel in Dunhuang

Liste der geografischen Orte, deren Namen dem Mythos der Kamele sowie dem Kult um deren Mööepp, Möh, Huf und Höcker huldigen. Gebietskörperschaften, die das Kamel im Wappen führen, sind kameleoheraldische Orte.

Evtl. noch fehlende Orte sind unter Forum:Kameleografie als fehlende Lemmas gelistet.

Ortschaften[bearbeiten]

kameleoheraldische Orte[bearbeiten]

Tuineje
Chelyabinsk
Timelkam
Semipalatinsk
Pilsen
La Couronne
Kemzeke
  • Timelkam (Österreich)
  • Pilsen (Tschechien)
  • Chelyabinsk (Russland)
  • Semipalatinsk (Russland)
  • La Couronne (Charente, Frankreich)
  • Tuineje (Fuerteventura, Spanien)
  • Kemzeke (Belgien)

kameleografische Orte[bearbeiten]

Städte[bearbeiten]

K-Städte[bearbeiten]

Städte der Kategorie:C-Stadt d.h. Kamel-Städte mit "Camel" im Namen

"K"-Städte

C-Städte[bearbeiten]

Städte der Kategorie:K-Stadt d.h. Kamel-Städte mit "Kamel" im Namen

Käffer[bearbeiten]

mythische Orte[bearbeiten]

Nomen est Omen

heilige Uhrsprungs-Orte

Länder[bearbeiten]

Landschaften[bearbeiten]

Dünen, Berge und Gebirge[bearbeiten]

  • Berg Kamel (Israel)
  • Hoecker van Holland (Niederlande)
  • Höcksterhöhe (NRW)
  • Höckerr (Kamelostan)
  • Hufberg (Sachsen)
  • Pik Werbljud (=Kamelspitze bzw. Kamelhöcker, Kamtschatka, Russland)
  • Werbljud (=Kamel, Samara-Wolgaschleife, Russland)
  • Mount Camel (Victoria, Australien)
  • Monte Lama (Italien)

Inseln[bearbeiten]

  • Hökkaido (Neinpan)
  • Lamadusa (Italien)
  • Werbljud-Insel (Kamelhöcker-Insel, Antarktis)

Gewässer[bearbeiten]

Wüsten[bearbeiten]

kameleografische Un-Orte[bearbeiten]

Orte von sekundärem kameleografischem Belang[bearbeiten]

Hier nur die bewohnten Ortschaften: