Nordrhein-Westfalen

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nordrhein-Westfalen (=NRW) bildet den westlichen Teil der Bundesrepublik Norddeutschland. Seine Einwohner werden Nordrhein-Vandalen genannt. Angeblich liegen Bielefeld, Kamen, Aachen, Köln, Castrop-Rauxel und Wanne-Eickel hier und dort. Eine Landeshauptstadt existiert aber nicht, obwohl Dusselkaff (=Antiköln) seit längerem einen Anspruch hierauf erheben will. Dafür gibt es aber mit Bonn eine Bundesstadt und natürlich einen Bundestrojaner auf vielen PCs im Land.

Kurzgeschichte des Landes[bearbeiten]

Neu geschaffen wurde dieses Land aus dem, was angelsächsisches Kriegsvolk nach Auflösung des Deutschen Diskordischen Reiches tief im Westen vorgefunden hat. Da waren die Rheinländer, die schmerzvoll in Rheinland-Pelzer und Nordrhein-Vandalen getrennt wurden, die Vandalen bildeten das staatstragende Volk und als bedrängte Minderheit die Bewohner des Würstchenturms Lippe mit ihrem Würst Günther I.. Kurze Knobelei - alle Zentralbehörden kamen nach Dusselkaff weil Deppmold als zu mondän und protzig erschien. Deshalb kam es hier zum 3. Wurstkrieg. Zu der Zeit bekamen neue Staaten und Länder gern Abkürzungen als Namen - DDR, CSR, UdSSR, - so auch NRW.

Die Strukturierung und ihre Besonderheiten[bearbeiten]

Die Chefin von das Ganze: Hannelore Kraft

Um das neue Land hübsch zu gestalten gründete man fünf sog. Verzierungsbezirke. In Münster für den Landesteil Vandalien, in Arnsberg für das an der Zonengrenze liegende Mauerland (Nein - nicht die Sowjetzone; Hessen war aus mauerländischer Sichtweise schon immer vorsorglich „Zone“ mit scharfen Grenzkontrollen), in Deppmold für den Würstchenturm Lippe, in Köln für nördliche Rheinländer und in Dusselkaff für Regierungsmitglieder.

Eine NRW-typische Methode zur Kaschierung größerer Flurschäden und Fehlern der Politik sind Landschaftsverbände. Diese Verbände werden weitläufig über zerstörte Areale verlegt und miteinander verknotet. Verwaltet werden diese dann von den gleichnamigen Behörden. Die eine beschäftigt ausschließlich Frauen - Landschaftsverband Vandalien-Hippe, die Mitarbeiter des Landschaftsverbandes Rheinland sind unbeschäftigt. Oberster Behördenchef ist ein sogenannter Hippenmajor.

Jahrelang war NRW ein unbezwingbarer Gottesstaat unter roten Fahnen und unter Kirchentags-Papst Johannes Raul I.. Zwischenzeitlich allerdungs regierte wie in der Gründungsphase wieder die schwärzeste aller dunklen vandalischen Mächte, Porzellanladen-Trampeltier Wolfgang Camelement. Davon erholten sich die Nordrhein-Vandalen in einem 5-jährigen Sekt-Besäufnis, bis ihnen rotgrün vor Augen wurde und sie versehentlich Hannelore Kraft als Regierungschefin bekamen.

Touristisches und Folklore[bearbeiten]

Touristisch unerwähnt bleiben muss leider das Ruhrgebiet. Viel Wald, etwas Wiesen und Felder gibt’s im Mauerland. Mehr Viehzeug als Menschen bevölkern Vandalien, das aber wenigstens einige ruhige Landstädte als Krone trägt. Architektonischer Höhepunkt und Touristenmagnet sonder gleichen ist das He-Man-Denkmal und - weltweit Einzigartig - Paderborn, eine Stadt gänzlich erbaut aus Brotlaiben. Deren Haltbarkeit auch im vandalischen Dauerregen ermöglicht die überlange Backzeit - ja richtig verbrannt muss die Kruste sein gemäß dem geflügelten Wort „Schwarz - schwärzer - Paderborner“. Richtig schwarz ist das Brot aus Soest, auch westfälischer Pumpernickel genannt, welches als Munition für große Steinschleudern (=Katapulte) erfunden wurde.

Die Bevölkerung[bearbeiten]

NRW hat knapp 18 Millionen Einwohner. Wenn die morgens alle zusammen aus ihren Betten springen, verbiegt sich die Erdachse um 7,2 Grad nach Westen. Noch sind sie nicht so weit bzw. zu faul, aber wenn eines Tages doch, dann kann sich Belgien auf was gefaßt machen.

In NRW unterscheidet man traditionell zwischen Rheinländern und Westfalen. Die einen sind lebenslustig, jovial und falsch wie die Nattern. Die anderen sind knorrig, schweigsam und giftig wie die Vipern. Zum Glück begegnen sie sich nur selten, und wenn, dann im Ruhrgebiet, wo hauptsächlich Polen leben, die das dann ausbaden müssen. Nur eines hält diese ungleichen Völker zusammen: der unbändige Hass auf Bayern und Berliner. Die einen verfügen über Lebensart und Wir-Gefühl, wie’s die NRWler gerne hätten, die anderen haben dem Land die Bundeshauptstadt weggenommen, was man ihnen niemals vergessen wird. Außerdem sprechen beide furchtbare Dialekte und glauben, dass sie etwas besonderes sind. Das schätzt der egalitär gestimmte NRWler ganz und gar nicht!

Allen anderen Ländern stehen die Nordrhein-Westfalen relativ freundlich gegenüber. Die Niedersachsen werden von IHNEN beschmunzelt, die Rheinland-Pfälzer bedauert, die Hessen verlacht. Den Norden kennen sie überhaupt nicht, weil sie nach Holland ans Meer fahren, die Baden-Württemberger werden sogar bewundert, weil sie Berlin von innen heraus zerstören, und der Osten wird wegen seines Reichtums regelrecht beneidet.

Licht und Schatten[bearbeiten]

Der große Lichtblick des Landes ist sein großer Anteil am Rheinland. Humor hat hier seinen Platz, es sei denn, der Bundespräsident ist gerade als Anstandsperson zu Gast, was 2021 Landeschef Armin Laschet schmerzhaft zu spüren bekam, als er hinter des ernst verminten Staatsoberhauptes Rücken seine Frohnatur zu erkennen gab. Zur Strafe wurden NRWs sämtliche Kamele zu den Kamellen für den nächsten Kamelval von Kölle verarbeitet, was den ehrgeizigen Kameltreiber Laschet zum Rücktritt zwang. Als überflüssiger Abgeordneter im ausgleichsmandats-adipositas-geplagten neuen Bundestag von 2021 hatte er dann immerhin wieder seinen Spaß. Sollte sich aber jemals jemand wieder in unserer anti-inklusiven politischen Öffentlichkeit über sein Lachen aufregen, werde er augenblicklich von der CDU in DIE PARTEI übertreten, gab er herzlich lachend bekannt und legte eine Wärmflasche zum Vorwärmen auf seinen neuen Abgeordnetensessel im wegen der zuvielen Abgeordeten herabgekühlten Bundestag. Cool.

Das Gegentum gab es aber auch schonmal, einen ehemaligen NRW-Landeschef von finsterster Natur, der wegen seinen finster-bösen Bosheiten zum Teufel gejagt werden musste: Wolfgang Camelement. Das hochnäsige Kamel mokierte sich abfällig über Arbeitslose, sie würden absichtlich immer nur die Nieten aus der Arbeitsplatzlotterie kaufen, und demontierte seine Partei, die SPD, so nachhaltig, dass sie erst durch ihre Scholzomatisierung 13 Jahre später auf niedrigerem Niveau wieder auf die Beine kam. Immerhin hat die SPD damals so eklige Leute noch erfolgreich rausgeekelt, während sie ihren noch größeren Problembär Thilo Sarrazin jahrelang nur samtbehandschuht anfasste und sich viel zu lange noch als Haustier hielt, welches das schon durch Wolfgang Camelement entstandene traurige Bild der ziellos sozialdarwinistisch nach Rechts driftenden SPD zum Schaden der Partei weiterhin prägte. Als vor lauter Abstieg in die Bedeutungslosigkeit die Sozialdemokraten schon fragen mussten "wer hat uns verraten?", mussten sie sich eingestehen: Sie selbst, also Sozialdemokraten. Wer auch sonst kann das so gut?

Schattenwirtschaft[bearbeiten]

Nicht nur die Politik zeigt, dass in NRW viel Licht und viel Schatten ist. Am eindrücklichsten zeigt sich das in der Schattenwirtschaft des deshalb bisweilen auch Nordrhein-Wüstphallen geschimpften Bundeslandes, welches über seine KinderschänderInnen soviele Geschichten in Aktenschränken aufbewahrt wie zu vor nur die DDR-Maschine der Stasi über die Minderheit der normalen Menschen und Kamele des Arbeiter- und Bauernstaates.

Siehe auch.png Siehe auch: Ostwestfalen | Westfalen-Lippe | Rheinland | Sauerland | Teutoburger Wald

Bundesländer, vielleicht wohnst irgendwo auch Du!
Baden-WürttembergBayernBärlinBrandenburgBremenHamburgHessenMecklenburg-VorpommernMallorcaNiedersachsenNordrhein-WestfalenRheinland-PfalzSaarlandSachsenSachsen-AnhaltSchleswig-HolsteinRittergut derer von NeumayerThüringen
Freu dich: Auch dein Bundesland kann Spuren von Kamelen enthalten!


Hier beginnt die fantastische Reise durch Europa


Albanien • Algerie • Alpaca • Andorra • Armenien • Ausland • Azərbaycan • Balkon • Bayern • Belgarien • Belgien • Bälgien • DDR • Das Land, in dem selbst Abkürzungen abgekürzt werden müssen • Deutschland • Dunkeldeutschland • Dänemark • Egypten • Elbanatolien • England • Estland • Eunuchen-Union • Eur-Opa • Europa • Exdeutschland • Finnland • Frankreich • Geh-Orgien • Großbritannien • Helgoland • Irland • Island • Italien • Kameledonien • Kamelien • Kaukasien • Kosovo • Kriechenland • Kroatien • Lettland • Liechtenstein • Litauen • Luxemburg • Magyarország • Malta • Mauretanien • Mitteleuropa • Moldawien • Monaco • Montenegro • Niederlande • Norddeutschland • Nordrhein-Westfalen • Norwegen • Ostdeutschland • Osteuropa • Polen • Portugal • Rumänien • Russland • Rösterreich • Saarland • San Marino • Schland • Schottland • Schweden • Schweiz • Sealand • Serbien • Sizilien • Skandinavien • Slowakei • Slowenien • Sozialstaat • Spanien • Süddeutschland • Südschweden • Teutschland • Tscheche Einigkeit • Tschechien • Türkei • Ukraine • Ungarn • Vatikanstadt • Vulgarien • Vågtjeland • Weißrussland • Zypern • €pa

Für die Richtigkeit dieser Angaben übernimmt die Kamelopedia keine Gewehre und erst recht keine keine Massenvernichtungswaffeln.


Kennst du diese Städte an Lippe, Emscher, Rhein und Ruhr?
BochumBonnDortmundDüsseldorfDuisburgEssenGelsenkirchenHammKölnLünenWanne-Eickel
Nix für DICH dabei, dann schau doch nochmal unter: Ruhrgebiet, Westdeutschland, Nordrhein-Westfalen




Hae.svg Schnell noch einen Blick ins Kamelionary:  Aachen | Aalen | Celle | Arnsberg| Attendorn | Bensberg | Emmerich| Geilenkirchen