Vågtjeland

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge von Vågtjeland
Name Vågtjeland
Voller Name Bundesmonarchie Vågtjeland
Amtssprache Vågtjisch, Alkisch
Hauptstadt Vågju (Regierungssitz), Alkhuschen (Palast des Oberälkisten)
Staatsform Polygamistische föderative Monarchie
Oberälkester Alkolf vrog de Alkjöp
Ministerpräsident Vrögkjer Mlöpjeküff
Fläche 34,5 km²
Einwohnerzahl 4582.5
Währung Alkmark
Nationalhymne Vågtjeland fjot määkjöt, vritkjatölü spoorepnjöt (Vågtjeland ist schön und woanders stinkts)
KFZ-Kennzeichen ALK
Wappentier Riesenalk
Größte Orte
  • Vågju (1234 Einw.)
  • Meylant (1053 Einw.)
  • Alkhuschen (650 Einw.)
  • Groik-Jötä (421 Einw.)

Vågtjeland ist eine kleine Insel in der Nordsee und ein souveräner Staat. Nach Schätzungen der UNO ist Vågtjeland das unbekannteste Land der Welt. Vågtjeland ist eine polygamistische Monarchie. Auf ihr leben zwei befreundete Bevölkerungsgruppen, die Vågtjen und die Alke.

Geographie & Klima[bearbeiten]

Vågtjeland natürlich. An diesem Schreibfehler sieht man mal wieder wie unbekannt die Insel ist.

Vågtjeland liegt in der Nordsee vor der deutschen Küste. Die Insel ist 34,5 km² groß. Auf der Insel gibt es keine Wälder, weshalb die Vågtjen und Alke bis 1674 die einzigen Kulturen auf der Welt waren, die kein Holz als Werkstoff kannten. 80 % der Insel sind von Wiesen, Dünen und Stränden bedeckt, die restlichen 20% sind bebaut. Die höchste Erhebung auf Vågtjeland ist Alklymp, dessen "Gipfel" 24 m über dem Meeresspiegel liegt. Er ist zugleich das größte Heiligtum der Alkoholizisten und gilt bei ihnen als Heimat der Götter. Die wichtigsten natürlichen Ressourcen auf Vågtjeland sind Alkalimetalle und Guano. Das Klima ist bösonders nass, weil es meistens auf Vågtjeland etwa regnet oder neblig ist. Es gibt auf Vågtjeland nur 19 Sonnenstunden pro Jahr. Deswegen gibt es äquivalent zum "Azoren-Hoch" auch das sogenannte "Vågtjeland-Tief".

Einwohner[bearbeiten]

Allgemein[bearbeiten]

Auf der Insel leben zwei Bevölkerungsgruppen, die Vågtjen und die Alke. Die Vågtjen machen mit 62 % den größeren Teil der Bevölkerung aus. 34 % sind Alke und die restlichen 4 % sind Bälgier, die keine Pommes essen und deswegen aus Bälgien ausgewiesen wurden.

Religion[bearbeiten]

60 % der Einwohner, vor allem Vågtjen, sind russisch-orthodoxe Christen aufgrund der Missionsreise, die der russische Pater Vladimir Krolkjowitschiczinski 1674 auf die Insel unternahm. Vorher glaubten die Vågtjeländer (bis auf die wenigen, die zum Alkoholizismus übergetreten sind) an rein gar nichts, weil keinem von ihnen eine Religion einfiel. 28 % der Einwohner, überwiegend Alke, gehören dem Alkoholizismus an. Diese Religion entstand schon um 3600 v. Chr. Alkoholizisten glauben an die zehn großen alkischen Gottheiten, die da wären: der Meeresgott Rhuumm, der Gott des Himmels Usso, der Gott des Sturmes Wischkie, der Erdgott Vohotka, der Sonnengott Täkihla, die Göttin der Ernte Tobbelkorna, die Göttin des Feuers Sampukaa, der Gott der Unterwelt Mähtanohll, die Göttermutter Mahrihacrohn und der Göttervater Wünvbromill. Die restlichen 12 % gehören der Pommes-of-Live-Church an, die von den eingewanderten Bälgiern gegründet wurde und deren Grundsatz es ist, keine frittierten Kartoffelgerichte zu essen, weil sie glauben, dass jedes Lebewesen als Pommes oder Krokette wiedergeboren wird.

Geschichte[bearbeiten]

Antike[bearbeiten]

Schon seit der Antike wird die Insel von Alken bewohnt. Infolge der Völkerwanderung wanderten auch die heutigen Vågtjen auf die Insel aus. Die Vågtjen stammen ursprünglich aus dem heutigen Nordrhein-Westfalen und wurden zu dieser Zeit noch als Splökjoppen bezeichnet, was so viel bedeutet wie Sodomisten. Sie stammen im Gegensatz zu anderen Menschen noch direkt vom Neandertaler ab. Als die Vågtjen auf die Insel kamen, kam es nicht wie anderswo zu einem Krieg mit den Einheimischen. Vielmehr haben sich die Alke und Vågtjen sofort gut verstanden. Trotzdem entstanden im Jahre 556 n. Chr. auf der einen Seite der Insel das Vågtjische Kaiserreich und auf der anderen Seite die Alkohlizistische Alkenrepublik. Um diese Zeit vergassen die Vågtjen wahrscheinlich auch, was Holz ist.

Mittelalter[bearbeiten]

Im Mittelalter wurde die kleine Insel von keinem europäischen Staat beachtet, wovon die extreme Unbekanntheit Vågtjelands wahrscheinlich herrührt. Auf der Insel geschah jedoch viel. Mythische Heldenlieder aus jener Zeit erzählen uns aber nur davon, wie Vågtjeland als einziges Land der Welt damals bereits die Apokalypse überstand, welche in Form eines Alien-Angriffes der Helgonen über die Insel kam. Dem Ansturm der Außerirdischen setzten sie zunächst Nichts entgegen, als die Eindringlinge aber alle eingedrungen waren, füllten die Vågtjeländer sie ab bis zum Delirium tremens, legten sie in ihre Boote und überließen sie Nordsee-Ausläufern des Golfstromes, welche sie der Wikinger-Flotte Hägars des Schrecklichen entgegentrieben. In einer dreizehn Tage währenden Seeschlacht wurden alle Boote der Helgonen und Drachenboote der Wikinger zerstört, und die Überlebenden retteten sich auf ein anderes Nordsee-Eiland, welches sie Helgoland nannten. Einige erreichten auch das dänische Festland, wo sie Legoland gründeten. Die Helgoländer und die Legoländer verraten trotz genauester Kenntnis bis heute nicht, wo Vågtjeland, das Land ihrer schmählichen Niederlage liegt.

17. Jahrhundert[bearbeiten]

Im Jahre 1608 beschlossen die Alke und Vågtjen ihre beiden Staaten zu einem Großvågtjischen Staat zu vereinigen, somit entstand die Bundesmonarchie Vågtjeland.

18. Jahrhundert[bearbeiten]

Im 18. Jahrhundert unternahmen die Vågtjen erfolgreiche Eroberungsfeldzüge an der Nordseeküste und konnten vom 12. April 1712 bis zum 14. April 1712 zwei unbewohnte Halligen besetzen, bis sie von der dort lebenden Seehundhorde vertrieben wurden.

19. Jahrhundert[bearbeiten]

Keine besonderen Vorfälle

20. Jahrhundert bis heute[bearbeiten]

Der erste Wurstkrieg ging vollkommen an der kleinen Insel vorbei. Doch im zweiten Wurstkrieg kämpfte Vågtjeland auf der Seite von Aal Liierten gegen Adolf Höckler. Das 1. Alkfluggeschwader sollte auch Angriffe auf deutsche Städte fliegen. Doch als es soweit sein sollte, stellte man fest, dass die Riesenalke, die den Angriff fliegen sollten, überhaupt nicht fliegen konnten und noch dazu seit 1844 ausgestorben waren. Dies machte nicht nur den Kriegsplänen der Regierung ein Ende, sondern führte auch zum Konkurs der staatlichen Fluggesellschaft Alkor, die auf die Riesenalke als Flieger angewiesen war. Daraus resultierte eine Wirtschaftskrise, da 42 % aller Erwerbstätigen bei der Fluggesellschaft beschäftigt waren. Heute hat sich die Wirtschaft wieder stabilisiert und Vågtjeland ist eines der Nicht-UNO-Mitgliedsländer mit dem höchsten Lebensstandard. In letzter Zeit machte Vågtjeland das erste Mal von sich reden, als das amerikanische Oberkamel George W. Bush behauptete, die Alke würden Taliban bei sich verstecken und Biowaffen bauen. Da dem Oberkamel aber meistens sowieso keiner zuhört, ist Vågtjeland immer noch so unbekannt wie vorher.

Politik[bearbeiten]

Vågtjeland ist eine polygamistische föderative Monarchie. Dies bedeutet, dass der Oberälkeste zusammen mit seinen neun Frauen und dem gewählten Ministerpräsidenten regiert, mit dem er auch verheiratet ist, daher die Bezeichnung polygamistisch. Föderativ ist die Monarchie deshalb, weil sie aus den beiden Bundesländern Alkvågtjeland und Splökjoppvågtjen besteht, die wiederum von zwei miteinander verheirateten Statthaltern geführt werden. Alle 12,5 Jahre wird ein neuer Ministerpräsident von den Vågtjen und den Bälgiern mit vågtjischer Staatsangehörigkeit gewählt. Die Alke haben kein Wahlrecht, aber dafür kommt der Oberälkeste aus ihren Reihen und dieser kann sechs seiner neun Frauen, mit denen er regiert, selbst auswählen. Der Posten des Oberälkesten wird immer unter allen männlichen Alken neu ausgelost, sobald der alte gestorben ist. Zurzeit regiert der Oberälkeste Alkolf vrog de Alkjöp mit seinen neun Frauen und Ministerpräsident Vrögkjer Mlöpjeküff das Land.

Wirtschaft[bearbeiten]

Die Wirtschaft Vågtjelands ist sehr leistungsstark für so ein kleines Land. Die Hauptexporte sind Alkalimetalle, Alkohol, alkernative Medizin auf Basis von Guano und Automobile. Ein neuer Wirtschaftszweig ist seit kurzem auch die Produktion von Alkantara-Stoffen. Das größte Unternehmen des Landes sind die Vågtjischen Wagenwerke, kurz VW. Im letzen Jahr konnte eine Rekordproduktion von 15 Wagen gemeldet werden. Berühmte Modelle der Firma sind der VW Alkever, der VW Alkolf, der VW Alkolo und der neue VW Touralk. Für 2014 ist die Produktion eines Wohnmobils mit Alkoven angekündigt. Weitere berühmte Firmen sind:

  • Alkor (Telekommunikationsunternehmen), nicht zu verwechseln mit der Fluggesellschaft
  • Alkatel (Telekommunikationssysteme-Hersteller)
  • Alkmani (Modefirma)
  • Dr. Älker (Backpulverhersteller)
  • Alkana (Chemie- und Pharmakonzern)

Auch viele Erfindungen und wissenschaftliche und gesellschaftliche Errungenschaften wurden von Vågtjen und Alken gemacht. Zum Beispiel:

  • Entdeckung des Alkohols
  • Entdeckung des Alkussinus und Alkuscosinus
  • Erfindung der Alkali-Mangan-Batterie
  • Entdeckung der Alkalimetalle
  • Erfindung der TAlkshow
  • Erfindung des Alkbieres

Sport[bearbeiten]

Der Nationalsport ist Alkball. Alkball wird ähnlich gespielt wie Fußball, bloß dass man anstatt mit runden Bällen auf eckige Tore zu spielen, mit eckigen, genauer gesagt dodekaedrischen Bällen auf runde Tore spielt. Auf Vågtjeland gibt es eine Profiliga mit zehn Mannschaften. Rekordmeister ist der AC Meylant. Der zweitbeliebteste Sport ist Badminton. Die nächste Ü90-Badminton-WM findet in Groik-Jötä statt.


Hier beginnt die fantastische Reise durch Europa


Albanien • Alpaca • Andorra • Armenien • Aserbaidschan • Ausland • Balkon • Bayern • Belgarien • Belgien • Bälgien • DDR • Deutschland • Dunkeldeutschland • Dänemark • Egypten • Elbanatolien • England • Estland • Eunuchen-Union • Eur-Opa • Europa • Exdeutschland • Finnland • Frankreich • Geh-Orgien • Großbritannien • Helgoland • Irland • Island • Italien • Kameledonien • Kamelien • Kosovo • Kriechenland • Kroatien • Lettland • Liechtenstein • Litauen • Luxemburg • Magyarország • Malta • Mitteleuropa • Moldawien • Monaco • Montenegro • Niederlande • Norddeutschland • Nordrhein-Westfalen • Norwegen • Ostdeutschland • Osteuropa • Polen • Portugal • Rumänien • Russland • Rösterreich • Saarland • San Marino • Schland • Schottland • Schweden • Schweiz • Sealand • Serbien • Sizilien • Skandinavien • Slowakei • Slowenien • Sozialstaat • Spanien • Süddeutschland • Südschweden • Teutschland • Tscheche Einigkeit • Tschechien • Türkei • Ukraine • Ungarn • Vatikanstadt • Vulgarien • Vågtjeland • Weißrussland • Zypern • €pa

Für die Richtigkeit dieser Angaben übernimmt die Kamelopedia keine Gewehre und erst recht keine keine Massenvernichtungswaffeln.