Weißrussland

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weißrussland? Nein, Russland weiß es nicht und der Rest der Welt auch nicht! Schließlich reicht ein Russland, das schwarze, zutiefst orthodoxe. Wer will sich da noch mit einem weiteren Russland herumschlagen. Möglicherweise eines mit weißer Power? Nein, das stört, könnte das Weltbild verzerren und das Progagandaministerium wird weiterhin dafür sorgen, dass es nur ein Russland gibt.

Im Gegensatz zu seinen osteuropäischen Nachbarn ist Weißrussland nicht das Land der Putzfrauen oder Billigprostituierten. Tatsächlich ist Weißrussland ein Land, dass niemand kennen will. Laut einer Studie von Pizza/Pisa wissen gerade einmal 9 % der europäischen Bevölkerung, wo Weißrussland liegt. In Deutschland liegt sie bei 0 %. Wegen dieser Tatsache ist die gesamte Moral der Bevölkerung am Kamelarsch.

99 Wissenschaftler und 1 Wissenschaftlerin arbeiteten daran, um eine Landkarte von Weißrussland kreieren zu können.

Geschichte[bearbeiten]

Nach der Wende 1989 und dem Untergang der Sowjetunion 1991 blieb zwischen Polen und Russland ein weißer Fleck auf der europäischen Landkarte. Russen, die sich als deutschstämmig ausgaben, um Helmut Kohls Einladung für sogenannte Spätaussiedler nach Deutschland wahrnehmen zu können, aber dann doch nicht als Deutsche anerkannt wurden, wurden von Deutschland nach Polen und von den Polen in das Niemandsland abgeschoben. Da auf den Feldern dort noch der Weißkohl aus dem letzten Fünfjahresplan Gorbatschows am welken war, verfielen die Möchtegerndeutschen in tiefste Ostalgie und erfanden einen Wodka auf Weißkohlbasis. Eine Flasche davon schickten sie als Geschenk an Zar Boris nach Russland. Der gab seinem Top-Agenten Wladimir Putin davon zu trinken, der daraufhin ganz blass wurde im Gesicht. Der Zar lachte: „Das Zeug macht ja Russen weiß. Diejenigen, die so was trinken, nennen wir ab jetzt Weißrussen.“ Daraufhin Putin: „Au ja, dann gibt's ja bald wieder eine Schlacht Rote gegen Weiße!“

Auf seinem einsamen Ritt nach Westen gelangte Lucky Luke über Montana, Alberta, Alaska, Sibirien, den Ural und die Moskoviter Einöde 1994 nach Weißrussland und ließ sich in Minzk geschlechtsumwandeln zu Alexandra Lukaschenka. Sie regiert seit dem den bescheidenen Binnenstaat nach dem 13. Fünfjahresplan der KPdSU. Höchster Feiertag Weißrusslands ist seitdem der Todestag von Lucky Lukes treuem Pferd Jolly Jumper. Verdiente Aktivisten der Arbeit bekommen dann von Lukaschenka die Jolly-Jumper-Medaille angeheftet für erfolgreiches Überspringen der Planerfüllungs-Messlatte.

Am 11. Februar 2015 bekam Lukaschenka erstmals hohen Besuch aus anderen Ländern: Angela Merkel verbrachte eine heiße Nacht in Minzk mit Zar Wladimir und Witz-Figur Charlie Hebdollande sowie dem alten Oligarchen-Zopf aus ukrainischem Geldadel, Julia Porschoschenko. Die primatengestressten Wärter des Minzker Zoos meldeten daraufhin erstmals einen Affenstillstand.

Bevölkerung[bearbeiten]

Eine stetig s(t)inkende Anzahl von Kamelen kennzeichnet Weißrussland und im Gegensatz zu seinem „Big Brother“ liegt das nicht an der Politik. Die weißrussische Bevölkerung glänzt weltweit durch eine überaus hohe Suizidrate.

Bildung[bearbeiten]

Die Schulen sind oft geschlossen. Die Regierung sagt zu diesen Schließungen, Wartungsarbeiten. Was aber Leichen bei Wartungsarbeiten zu tun haben? Das weiß niemand und jeder Fragende verschwindet nach ein paar Wochen spurlos.

Gesundheit[bearbeiten]

In Weißrussland gibt es einen Konzern, den jeder auf der Welt kennen sollte. Der produziert diese Zellen, die aussehen wie Telefonzellen von T-Com, aber sie sind keine. In diesen Zellen findet man traurige Menschen, die nach einer Minute plötzlich verschwunden sind. Am Boden aber hat es rotes Wasser. Auf tausend Menschen kommen drei Suizidzellen. Auf eine Million Menschen kommen zwei Ärzte, die die Menschen vor ihrem Suizid retten könnten. Die Regierung begründet dieses Ungleichgewicht damit, dass die Nachfrage nach Suizidzellen größer sei als nach Ärzten.

Wirtschaft[bearbeiten]

Weißrussland ist eine Planwirtschaft. Jeder Mensch muss das konsumieren, was die Regierung sagt. Auf die Nachfrage wird keinen Wert gelegt. Weißrussland ist ein wohlhabender Staat. Der durchschnittliche Stundenlohn liegt bei 6.50 €, dagegen in Polen nur bei 4.30 €. Anders ausgedrückt, der Traum jedes Linken.

Eine weitere Besonderheit von Weißrussland ist, dass es Traktoren produziert, deren Qualität sogar die von China übertrifft. Alle Traktoren sind rot, können aber wahlweise mit einem Hammer und einem Sichel oder einem Hakenkreuz geziert werden. Dafür muss der Kunde allerdings einen Aufschlag von 50 € bezahlen.

Verkehr[bearbeiten]

Alle Straßen ins Ausland werden direkt in die Hölle umgeleitet. Der Himmel natürlich liegt in der weißrussischen Hauptstadt, aber niemand hat den Himmel jemals lebend gesehen. Dieser Mythos wird allerdings absichtlich von der Regierung am Leben erhalten, damit die Wirtschaft nicht zusammenbricht. Der Suizidkonzern erwirtschaftet 30% des nationalen Einkommens.

Politik[bearbeiten]

In Weißrussland gibt es nur eine Partei, deshalb ist es nur innerhalb der Partei möglich, eine Opposition zu stellen. Weil aber die besagte Partei keine Opposition zulässt, werden diese Kritiker (die Partei nennt sie MP (Меркель палітыкаў/Merkelianische Politiker), auf weißrussisch heißt das aber eigentlich "Miss- oder Fehlgeburt") getötet.

Der Diktator ist Alexander Kamelschenkel/Аляксандр ногі вярблюда, oder auch Bazka/Бацька, der die Legislative, die Exekutive, die Judikative und den Lobbyismus kontrolliert und ausführt. In seiner Villa, die sich natürlich im Himmel befindet, (Wie wir bereits erfahren haben, weiß niemand, wo der Himmel liegt) ladet er zahlreiche Bekannte und Freunde aus dem Ausland ein. Beispielsweise der lustige Diktator aus Kuba. Mehrere Mordversuche sind allerdings bei beiden gescheitert, so wird geplant, dass man sie in einem unbekanntem Jahr zusammen töten will, natürlich in der Villa.

Kultur[bearbeiten]

Wie die Polen, die die Autos der Deutschen klauen, so klaut Weißrussland, die Kultur von Russland. Die Kultur ist nur ein wenig weißer und ein bisschen Urin im Schnee schadet auch niemandem. 80% der Bevölkerung glaubt, dass wäre Schnee mit Zitronengeschmack.

Gesellschaft[bearbeiten]

Weissrussen besitzen keinen Humor, was auch für diesen Artikel gilt. (Fast) Alle Weissrussen sind der festen Überzeugung, dass Kamelschenkel der richtige Präsident ist, ausser diese Merkelianischen Politiker, deren Ausrottung spätestens 2017 abgeschlossen sein wird.

Der Artikel wurde vom Progagandaministerium verfasst und ist in folgenden Ländern zensiert: Weißrussland, Russland, China, Nordkorea, Libyen, Bananenrepublik Detschland (ausser in der Kamelopedia), USA, Venezuela, Pakistan, Saudi-Arabien, Irak, Iran, Kuba usw.

Hier beginnt die fantastische Reise durch Europa


Albanien • Alpaca • Andorra • Armenien • Aserbaidschan • Ausland • Balkon • Bayern • Belgarien • Belgien • Bälgien • DDR • Deutschland • Dunkeldeutschland • Dänemark • Egypten • Elbanatolien • England • Estland • Eunuchen-Union • Eur-Opa • Europa • Exdeutschland • Finnland • Frankreich • Geh-Orgien • Großbritannien • Helgoland • Irland • Island • Italien • Kameledonien • Kamelien • Kosovo • Kriechenland • Kroatien • Lettland • Liechtenstein • Litauen • Luxemburg • Magyarország • Malta • Mitteleuropa • Moldawien • Monaco • Montenegro • Niederlande • Norddeutschland • Nordrhein-Westfalen • Norwegen • Ostdeutschland • Osteuropa • Polen • Portugal • Rumänien • Russland • Rösterreich • Saarland • San Marino • Schland • Schottland • Schweden • Schweiz • Sealand • Serbien • Sizilien • Skandinavien • Slowakei • Slowenien • Sozialstaat • Spanien • Süddeutschland • Südschweden • Teutschland • Tscheche Einigkeit • Tschechien • Türkei • Ukraine • Ungarn • Vatikanstadt • Vulgarien • Vågtjeland • Weißrussland • Zypern • €pa

Für die Richtigkeit dieser Angaben übernimmt die Kamelopedia keine Gewehre und erst recht keine keine Massenvernichtungswaffeln.