Werkbank

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werkbank Bundesagentur für Arbeit-Logo.png
Die neue Bank fürs Volkswohl …

WerkBank, die … ist die neue Zentralbank der BfA und vergleichbar mit der Bundesbank. Sie soll als Zentralinstitut den 10 Millionen beabsichtigten Bankgründungen vorgeschaltet werden, die in Planung sind um alle Hartz IV Bezieher mit einer eigenen Bank auszustatten. Diese konsequente Umsetzung geht zurück auf einen Merkelsatz, der da lautet: „Wenn wir es nicht schaffen die Banker zu Hartz IV Beziehern zu machen, dann müssen wir die Hartz IV Bezieher zu Bankern machen!”. Selbstverständlich kann man dies als Rückbesinnung auf tradierte Werte begreifen.

Allein die Namensgebung für die „WerkBank“ als Zentralinstitut der zu gründenden Banken erinnert stark an glorreiche alte Zeiten, in denen der Mensch noch was bedeutete und im weiteren Sinne werktätig war. Nachdem wir uns ohnehin der Wiedereinführung des Sozialismus durch die Bankenrettung gegenüber sehen (eben gerade zur Rettung dieser unverzichtbaren Institutionen nahezu alles Volksvermögen aufwenden), ist dies nur ein konsequenter weiterer Schritt in die richtige Richtung.

Die Hartz IV Bezieher (dann „Ich Bank AG“) sollen in der Folge Geld nur an Staaten verleihen können, also völlig mündelsicher. Hinzu kommen strenge Auflagen, die die Verwendung der Zinseinnahmen regeln. Das Gründungskapital soll auf 1 Million Euro für die Bank herabgesetzt werden, es wird von der ArGe als Gründungszuschuss gestellt, bleibt aber verpfändet und kann daher auch nicht abhanden kommen. Anders als bei der jetzigen Konstruktion bei der Bankenrettung, wo das Geld nachhaltig verbrannt wird. Gemäß Kredit-Wesen-Gesetz kann dann jede Bank den 18-fachen Satz des Eigenkapitals als Kredit verleihen. So käme schnell ein Volumen von rund 180 Billionen euro zustande. Damit ließe sich zweifelsfrei die ganze Welt retten.

Nach der Verwirklichung dieser Banken-Gründungswelle wäre dann Deutschland gesichert Bankland Nummer Eins in der Welt. Klar, die zu erledigenden Arbeiten könnten wir uns dann sparen, wie es sich für eine Bank gehört und den viel bedürftigere Menschen weltweit überlassen. Dies natürlich nur bei konsequentem Lohndumping um das schöne neue Bankland nicht vorzeitig zu urinieren ruinieren und auch die Volksausbeute nicht aus den Augen zu verlieren.

Die stringente Umsetzung dieses Programms würde auf Dauer alle Sozialhilfeempfänger aus der Bedürftigkeit befreien, die darüber hinaus geltende pauschale Steuerpflicht von 50% auf die Zinserträge sollte den Staat in Windeseile schuldenfrei machen. Insgesamt ist dies ein löblicher Ansatz der amtierenden Königin Merkel zur Wiederherstellung der Sozialstaatlichkeit.

Siehe auch.png Vergleiche mit:  Humankapital | Wegwerfgesellschaft | Banken

Siehe auch.png Siehe unbedingt:  Harzsparkasse

Crashkurs >>> Der große Mammon empfiehlt dem wissbegierigen Kamel außerdem! <<< Krisenguide
AktieAntigeldBWLBad BankBankBankenfusionBankenkriseBankgeheimnisBetriebswirtschaftBilanzBörseCashDas BankerliedDresdner BankFinanzkrisenleugnungsgesetzFixkostenFlüssiges GeldFreie WirtschaftGeldGeldanlageGeldscheinHumankapitalKamelitalismusKindergeldKommerzKriegsökonomieKrisenstabLange BankMakroökonomieMammonMikroökonomieMonetenMoneytheismusNationalökonomieNebelbankPfandhausPlanwirtschaftRate-AgenturRatingagenturRechengeldRenditezielRettungspaketSie haben zwei KameleSpielzeuggeldStaatsbankschrottTrinkgeldVWLVolkswirtschaftWeltbankWeltwirtschaftskriseWerkbankWirtschaftWirtschaftskriseWirtschaftspolitikÖkonomie