Zeitarbeit

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Arbeitnehmerüberlassung)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol für das in die Wüste schicken im Rahmen der Zeitarbeit.

Als Zeitarbeit wird jegliche Arbeit bezeichnet, die sich in irgendeiner Form mit der Manipulation von Zeit beschäftig, unabhängig davon, auf wessen Veranlassung sie durchgeführt wird.

So beschäftigen/beschäftigt sich mit der Zeitarbeit unter anderem ...

  • die Agentur für Zeitarbeit, eine dem Innenministerium unterstellte Behörde, die mindestens 100.000 Zeitarbeiter beschäftigt. In ihrem Namen werden nicht nur Feiertage gestohlen, sondern auch Arbeitszeiten bzw. Stundenlöhne nach unternehmerischen Prinzipien (je weniger, desto besser) optimiert.
  • die unzähligen örtlichen Zeitarbeitsämter. Diese sind dafür zuständig, unvermittelbare und arbeitsscheue Kamele in der Politik unter zu bringen. In einem kurzem Seminar lernen diese Kamele, wie im Bundes- und Landtag am besten die Zeit totschlagen kann. Eine Erfindung dieser Ämter ist im Übrigen auch die Wartezeit.
  • verschiedene Märkte, wie z.B. Jahr- und Wochenmärkte, auf denen der Handel mit Zeit (Timesharing) möglich ist. Die Wurzeln dieses Handels finden sich bereits im Mittelalter, damals als Zeitleihe auf Widerruf bekannt. Nicht zur Zeitarbeit zählen der Arbeitsmarkt, der Stellenmarkt und die Jobbörse, weil auf/an ihnen nicht die Zeit selbst, sondern lediglich die Zeitarbeiter (Fachbezeichnung Arbeitnehmerüberlassung oder Leibeigenschaft) gehandelt werden. Auch rund um die Uhr geöffnete Groß- und Supermärkte, werden nicht in die Kategorie der Zeitarbeit eingeordnet.
  • Stundenhotels, dies sind Einrichtung, die den Zeitablauf verlangsamen sollen. Lt. Theorie sollen SIE den wie im Schlaf/Flug vergehenden Stunden eine Ruhezeit bescheren.
  • Tageskliniken. Sie sind eine Erfindung der großen Koalition, in Ihnen werden Feiertage so lange „behandelt“, bis sie zu unbezahlten Arbeitstagen werden.
  • Städte am Rande von was auch immer, wahrscheinlich am Rande der Sinnhaftigkeit. Kamele die zu lange in diesen Städte leben, denen droht der Absturz vom Stadt-Rand ins Bodenlose.
  • die Zeitansage der egyptischen Kamelekom. Sie ermahnt Arbeitgeber, die es versäumt haben, mit Arbeitnehmern mindestens drei mal einen Zeitvertrag zu schließen.
  • diverse Zeitarbeitsfirmen, welche zwar unzählige Zeit-, Jahres- und Kalenderrechnungen versenden, gesamtwirtschaftlich aber eher ohne wahren Nutzen sind. (Achtung diese Aussage ist subjektiv)
  • eine Gesellschaft namens Camelpower. Sie formt zur Zeit nicht genutzte Kraftreserven um und stellte diese dem Energiemarkt zur Verfügung (auch Gezeitenkraftwerk genannt). Praktisch bedeutet dies, dass z.B. erwerbslose Kamele als Energieträger dienen oder einfacher ausgedrückt, diese schlichtweg verheizt werden.

Achtung: Zeitarbeit ist nicht das Synonym für Arbeitszeit, weil die heutige Definition der Zeitarbeit auch das unbezahlte Arbeiten in der Privatzeit umfasst.

Zeitarbeit hat nichts mit Zweitarbeit und kaum was mit Nebenjobs zu tun.

zeittechnische Zeitarbeiter[bearbeiten]

Zu den zeittechnischen Zeitarbeitern zählen Kamele, welche Zeit und deren Technik be-, ver-, um- oder abarbeiten. Zeittechnische Zeitarbeiter sind damit u.a.

  1. Chronoingineure - das sind gefragte Fachkräfte und Spezialisten der Zeitarbeit, Kamele mit nicht gerade einfachen akademischen Graden oder Fachkräfte mit mehreren Jahren Berufserfahrung (selten weniger als 15 Jahre) und einem nachträglichen Studium in Mathematik und Physik. Sie rechnen mit hochkomplexen Formeln und stellen im Herbst und im Frühjahr die Uhrzeit auf - Winterzeit beziehungsweise auf Sommerrzeit um. Sie berechnen mit ebenfalls mathematisch hochkomplexen Formel Schaltjahren, Schaltsekunden und sonstige Zeit- und Datumsänderungen durch und führen diese zum passenden Zeitpunkt aus.
  2. Chronoprofessoren, sie sind die Hochspezialisten der Zeitarbeit, Kamele mit einem sehr hohen akademischen Grad in Mathematik und Physik mit herrvorragenden Abschlüssen und mit mindestens dreißgjährigen Berufserfahrungen. Sie arbeiten eng mit dem internationalen Erdrotationsdienst zusammen. Siehe Internationaler Erdrotationsdienst. Da die komplette Tageszeit von 24 Stunden auf die tausendstel Sekunde exakt sein muss und während dieser Zeit eine komplette Erdrotation um ebenfalls exakt 360° stattfinden muss, müssen auch kleinste Erdrotationsschwankungen oder auch kleinste Zeitschwankungen stets und ständig überwacht und synchron (zeitgleich) miteinander korrigiert werden. Arbeitsmittel sind neben moderner IT auch die Atomuhr, die Funkübertragung, das Internet und GPS Satelliten.
  3. Uhren-Hilfs-Aufzieh-Zeitarbeiter. Sie sind trotz des allgemeinen Fachkräftemangels wenig nachgefragte Arbeitskräfte der Zeitarbeit und so durch zunehmende Arbeitslosgkeit und Hartz IV bedroht. Gründe sind hier - das aus der Mode kommen von mechanischen Uhren - es gibt immer weniger Aufzieh-Uhren, das aufkommen von Funkuhren und dem automatischen Uhrenabgleich über das Internet. Hilfs-Uhren-Hilfs-Aufzieh-Zeitarbeiter haben jedoch gute Chancen die Branche wechseln zu können. Eine Alternative wäre der Produktionshelfer oder der Bodenkehrer, da auch hier die Arbeit schnell angelernt werden kann.
  4. Zeitarbeitstechniker oder Chronotechniker der Zeitarbeit, sie konstruieren, bauen und reparieren Uhren. Auch allgemein bekannt als Uhrmacher.
  5. Zeiterfassungszeitarbeiter (umgangssprachlich auch Stoppuhrtastendrücker) sind ebenfalls meistens unausgebildete Hilfsskräfte der Zeitarbeit, doch trotz voranschreitetender Automatisierung gibt es hier noch eine relativ große Nachfrage. Zeiterfasser erfassen alles mögliche per Stoppuhr oder neuerdings per Smartphone oder dem Schmartföhn. Nachgefragt werden diese im Sport, hier in der Schnelligkeitsmessung und der Dauerkeitsmessung. Schnelligkeitsmessungen erfolgen zum Beispiel im Laufsport oder im Kamelwettrennen. Dauerkeitsmessungen sind im Fussball, Kamelfussball oder im Eishockey wichtig. Darüber hinaus erfassen Zeiterffassungs-Zeitarbeiter Sachen wie Arbeitsdauer und Arbeitsschnelligkeit oder kontrollieren Gar- und Backzeiten ebenfalls mit den vorher genannten Geräten, in der Küche auch mit der Eieruhr. Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es zum Käsereifungs-Überwachungszeit-Zeitarbeiter, zum Biergärungs-Überwachungszeit-Zeitarbeiter oder zum Weingärungs-Überwachungszeit-Zeitarbeiter.

nichtzeittechnische Zeitarbeiter[bearbeiten]

Zu den nichtzeittechnischen Zeitarbeitern zählen Kamele, welche Zeit be-, ver-, um- oder abarbeiten, mit der Zeittechnik direkt nichts zu tun haben und eventuell noch andere Aufgabenbereiche erfüllen. Nichtzeittechnische Zeitarbeiter sind damit u.a.

  1. eine Berufgruppe zu denen auch die Tagediebe, Sekundenkleber zählen.
Hier ein typischer Tagedieb mit Lehrling
  1. Beamte, die überwiegend nur zur Mittagszeit arbeiten (Essen).
  2. Kaltzeit-Zeitarbeiter, Kamele auf der Klima-Forschung, die vor einer Zeitperiode mit ungewöhnlicher Kälteperiode der Erde warnen, somit gegenüber dem Warmzeit-Zeitarbeiter entgegensätzliche Argumente liefern.
  3. Warmzeit-Zeitarbeiter, Kamele der Klima-Forschung, die vor einer Zeitperiode mit ungewöhnlicher Wärmeperiode auf der Erde warnen. In jüngster Vergangenheit sind diese in der Mehrheit und konnten mit den Politikern weitgreifende Veränderungen durchsetzen. Sie sorgen sich um CO2-Emissionsabsenkungen oder konnten der Dämmstoffindustrie ein Milliardengeschäft garantieren. Schärfste Gegener sind für die Warmzeit-Zeitarbeiter die Kaltzeit-Zeitarbeiter.
  4. die Angestellten eines bekannten Zeitungsverlages.
  5. Kamele, die die Zeit für sich arbeiten lassen.
  6. Kamele (Schauspieler), die z.B. Sportszenen in Rekordzeit detailgetreu in Zeitlupe nachstellen.
  7. Ansager, z.B. von Straßenverkehrsbehörde die jeder vollen Stunde ein nummeriertes Kamel aufrufen.
  8. Mäuse und Beamte auf Speed (Zeit), wie z.B. Speedy G. (Beam me up, Scotty)
  9. Chronographen, also Zeitarbeiter adeliger Herkunft. Sie beschäftigen sich mit der Zeitschrift bzw. Zeitzeichen-Setzung und (Zeitpunkt, Zeitlinie, Zeitstrahl, Zeitwörter, Zeitform (Tempus) etc.)
  10. Zeitgeister. Dies sind Kamele, deren Arbeit angeblich so wichtig ist, dass Sie dafür hohe materielle Entlohungen erhalten, die selbst aber viel mehr immateriell als tatsächlich greifbar sind.
  11. Zeitgenossen. Dieser Begriff stammt vom Zeit genießen und steht demnach für Kamele, die das Recht erworben haben, mal richtig auszuspannen (Urlaub zu machen), weil sie z.B. gegen harten Widerstand zwei Diätenerhöhungen pro Jahr durchgesetzt haben.
  12. Lehnwesen, welche sich gemütlich zurücklehnen, während die verliehene Zeit IHNEN Geld einbringt.
  13. Zeitzeugen, gewisse Ähnlichkeiten mit dem Zeitgenossen, zusätzlich jedoch noch selbst erlebte und historisch wichtige Eindrücke aus der vierten Dimension weitergibt oder weitergegeben hatte.


Siehe auch.png Siehe unbedingt: ♫...wenn der Frühling kommt, la♫la♪la♫la Nulpen aus Amsterdam♫♪..., Kunta Kinte, Leibzucht
Siehe auch.png Siehe auch:  Kamelderegister, Kultuhr, Uhrumstellen, Uhrzeit, Uhrlaub, Fehlzeiten
Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Raum-Zeit-Kontinuum, Zeitalter, Zeitaufwand, Esel, Steuerverbrater, Zeitspiel
Siehe auch.png Schau mal in die Wahnsinnig Weite Wüste: [1]
Siehe auch.gif Hier wartet man auf SIE:  Wahnstreik | Schulzeit

Hae.svg Schnell noch einen Blick ins Kamelionary:  Gehaltwandler | Alkoholgehalt

Arbeit.jpg
Integration in den Arbeitsmarkt

ArbeitArbeiten bis man schwarz wirdArbeiterArbeitgeberArbeitgeberüberlassungArbeitsamtArbeitslosArbeitsmarktArbeitsplatzAusbildungAzubiBerufBewerbungBildungBildungsauftragBildungswesenBlow JobDienerEin-Euro-JobFleißbandFortbildungJobcenterLebenslaufLeerberufLehranstaltLehreLehrstuhlLohnLohndumpingMeerarbeitSchwarzarbeitSklaveWahrheitsgehaltWorkshopZeitarbeit