Vorlage:Alle Erregnisse

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Aufruf: Mit Parametern JAHR=jjjj und MONAT=mm, Beispiel:

{{Alle Erregnisse
|JAHR=2017
|MONAT=01
}}



28.1.2017
Teresa May im Oral Office
von Kamillo

Muschigrabascher und Präsident @Donald Dump hat geladen. Und dabei fast den falschen Gast eigeladen. Eigentlich hätte es sich gehört, einen Politiker (doch @Dump ist nicht schwul) oder eine Politikerin (schon besser, auch wenn er es schwanzmäßig auch gleich mit drei Politikerinen gleichzeitig aufnehmen könnte...) einzuladen. Er hätte zum Beispiel seine unterlegene Kontrahentin @Hillary einladen können, oder unsere @Mutti #Neuland Merkel, oder @Theresa May, auserkorene @Miss Brexit. Statt dessen wurde es #Drei-Muschi-Pornoprofi @Teresa May. Beinahe hätte sich ja das Sexualpraktiken-Vorbereitungskomittee geirrt, die schrieben schon eine Twittermessage über @TheRealDonaldDump nach Kalkutta zu @Mutter Teresa, @Dump wollte aber nicht die Mutter, sondern die @Tochter. Außerdem war Mutter Teresa ja schon tot, das hätte die ganzen Katholiken aufgebracht, und nach der erfolgreichen Übernahme von @POTUS die nächste Übernahme in Gefahr gebracht: @PONTIFEX. Zu alt, schon tot, zu gefährlich. Deswegen übrigens auch nicht @Mutti, viel zu viele Falten in der Klitoris. Also musste die #Message neu verfasst werden, und hier hätte es gleich wieder einen Schreibfehler gegeben, denn hinter dem "T" von Teresa hatte sich ein "h" eingeschlichen, weswegen die NSA/CIA/BND/GHCQ/Telefonbuch-gefütterte Adresssdatenbank des #White House den Brief beinahe doch nach @London geschickt geschickt hätte.

Übrigens, während @Humpti-Dumpti seine unfassbar hoffnungsvolle Antrittsrede hielt und dabei mit seinen extra zugespitzten Dominastiefeln allen Politprofis dieser @Erdscheibe feste in den @Arsch trat, hat sein @Team als Vorbereitung des Einzugs des neuen Präsidentervativs @Dump ins Weiße Haus das Oval Office ins Oral Office umgestaltet. So ähnlich wie in seinem Phallus-Dump-Tower in New York, alles in Rot, Blattgoldverzierungen, Plüsch, seidene rote Vorhänge mit echten Tiger- und Leopardenfell-Bordüren, Videoleinwände die unaufhörig Muschis von Youporn runterstreamen. Auch diverse Folterinstrumente aus @Guantanamo hat er sich zukommen lassen um sie an seinen Gespielinnen zu erproben und zu verbessern. Und jede Menge #Twitter-gekoppelte Sex-Machines, die der Präsident seinen zukünftigen Sex-Sklavinnen in @London und @Berlin zusenden wird, damit er mit seiner Handyremoteapp schonmal ferngesteuert Muschigrabschen kann. Derzeit in Entwicklung ist eine Partner-Handy-App, zu der Humpti-Dumpti seinen besten Kumpel Putin Zugang gewähren will, mit der die beiden Supermänner zusammen zukünfige Besucherinnen des Oral Office penetrieren können.

Nur eine darf ins neue Oral Office nicht rein, nicht geil genug: @Melania Dump.