Vorlage:2018-11

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
18.11.2018
Wer war's?
von Max Nombomel

DER FCB IN DER KRISE, UND WER IST SCHULD?

Tess Tv hat Ulli Hoeneß interviewt:
Marlon von Quassel: Hallo
Hoeneß: Hallo
mvq: Bayern hatte ja in letzter Zeit viele Spiele verloren - an wem liegt das?
h: Also an mir schonmal sowieso nicht!
mvq: Warum nicht?
h: Das ist eine Scheißfrage!
mvq: Das ist keine Antwort!
Hoeneß schiebt den Reporter vor die Tür, samt Team natürlich, und knallt sie zu. Schade. Tess Tv ist raus.

Und da läuft uns auch schon der Schuldige über den Weg: Gianni Infantino.
mvq: Buon Giorno, Gianni, lange nicht gesehen.
Infantino: Moin moin. Schon wieda die Presse?
mvq: Sie wollen zu Hoeneß?
I: Jo.
mvq: Der iss momentan garnich' gut drauf. Reden Sie lieber mit mir.
I: Ok, Jungchen, ick mach grad 'nen Deal, der Dealmaker Trump alt aussehen lässt.
mvq: Wow.
I: Ick verkoof den janzen Fußball, verstehste? Die Bundeslija hab ick ooch schon verkloppt, an 'nen namhaften saudischen Investor.
mvq: Mann! Supi.
I: Supi? Mehr als nen Teller Suppe hab ick immahin dafür jekricht. Wenn die Bayern halt so kriechen auf dem Platz, zahlt keena mehr als 'n Almosen - für die janze erste Lija! Da hab ick ja mehr für die zweete Lija jekricht.
mvq: Au wau - det Wasser von Kölle is jut, heißt es ja auch immer.
I: Und die Klüngelbeutel von Kölle sinn voll! Voll jut!
mvq: Korruption gut?
I: Voll jut! Sieje kannste bei uns in Italien an jeder Straßenecke koofen. Ick hab dat so satt, datt solln andre machen. Da verkoof ick lieba Allet von Wert in meim Laden, der FIFA, verstehste, und firmiere ab sofort nur noch als Briefkastenfirma "Mr. Fußball" in Liechtenstein. Da kannste Wunschzettel hinschreiben wie an den Nikolaus in Nikolausdorf!
mvq: Und ist für den Investor denn wenigstens der Return of Investment garantiert?
I: Dafür sorgt der selba, mein Märchenprinz. Schiris, die nicht mitspielen, landen dann einfach zerstückelt irgendwo. Da brennt nix mehr an.
mvq: Vielen Dank für das aufschlussreiche Gespräch.
I: Ick hätt aba noch ne Fraje an Sie, mein Herr.
mvq: Watt denn?
I: Sie kennen sich doch aus im Sport der Kamele. Die ham doch so'n hocherotischen Mannschafts-Ballsport.
mvq: Herden-Ballsport bitte: Hufball!
I: Solln dollet Jeschäft sein. Kann ick da noch eensteijen?
mvq: Glaube nicht - Den Hufball hat schon Berlusconi gekauft, Erotik halt, verstehn se, da iss nix mehr zu machen.

Infantino, von einem zum anderen Moment merklich verstimmt, nimmt sein Smartphone und gibt vor, irgendwas Wichtiges darauf herumwischen zu müssen. Abschiedslos verschwindet er plötzlich aus der Bayernzentrale.
17.11.2018
Aemtertausch !...
von Vondentotenauferstanden

DflA (deutsche Fakenews und Lügen Agentur)... Muenchen: wie aus der Saebenerstrasse in Muenchen und dem Baerliner Irrenministerium gleichzeitig verlautete, planen Vollhorst Seehopfenundmalzverloren und Uli Fairness-Verhoeness, ab Januar naechsten Jahres ihre jeweiligen Aemter zu tauschen... Der Hinterhalt aaaeeehhh HinternGrund ist, dass Hoeness sein Missverständnis von " diie Wuerde des Fussballers ist unantastbar" endlich einmal in die Irrenpolitik einbringen möchte und Vollhorsti gleichzeitig dringend einen Erholungsurlaub benötigt, diesen aber lieber nicht in der JVA Augsburg, sondern in der Saebenerstrasse in Muenchen abbummeln möchte ,wo es dem Vernehmen nach mindestens so irre zugeht wie im Irrenministerium in Baerlin...

Sollte es den beiden in Ihrer neuen Position gefallen, so ist ein langfristiges Engagement nicht auszuschliessen, welches im Falle von Uli Verhoeness auch die Nachfolge von Mutti im Kandesbunzlerinnenamt bedeuten könnte, das dann freilich in Bunzeskanzlerirrenamt umbenannt wuerde, dieweil dann Mutti Präsidentin der alten Dame Hertha BSC wuerde...
17.11.2018
BER soll Käpt'n-Blaubär-Flughafen heißen
von Kamelurmel
Schon wieder wird absehbar, dass er nie fertig wird, der BER, Großfluchhafen der Stadt Berlin und des Landes Brandenburg. Der Fluchhafenchef fluchte einmal mehr über die TÜV-Vorschriften, und meint, er könne sie einfach abschaffen, um das Ziel zu erreichen, den Flughafen planmäßig 2020 zu eröffnen. Doch damit wird er wohl auf Granit beißen. Eigentlich war das Gelände einmal als Flughafen vorgesehen, doch der Fluch des Pharaos DUS ESS FRA-MUC lässt partout keine Konkurrenz zu dessen Lieblingsflughäfen zu. Dutzende leitende Flughafenbauingenieure mussten schon in die Intensivstation der Charité entsorgt werden wegen der Aufregung um die ewige Verschiebung des Flughafeneröffnungstermins, wo ihnen ein neues Zeitgefühl transplantiert werden musste, das ihnen am BER jeweils abhanden gekommen war. Mittlerweile will niemand mehr den Job haben. Auch ein Fluch der Berliner Kamele soll mitschuld sein - sie wollten lieber eine Wüste als einen Flughafen an dem Ort, denn Flughäfen gibt es eigentlich bereits wie Sand am Meer in und um Berlin. Die erneute Verschiebung der Eröffnung erkannte Andrea Nahles als Ende ihrer Naherwartung der Flughafeneinweihung, und als Hindernis auf dem Weg zur Erneuerung der SPD. Denn bislang sollte der Flughafen "Willy-Brandt-Flughafen" heißen. Ein Flughafen, den niemand braucht und der nie fertig wird - damit kann die Partei nicht das Ziel erreichen, die bedenkliche Rotationsgeschwindigkeit ihres einstigen Musterbundeskanzlers und Mustervorsitzenden in seinem Staatsgrabe zu verringern auf ein normales Maß. Nein, der auf dem Fluchhafen liegende Fluch des Pharaos und der Kamele scheint sich just in unserer Zeit längst auf die SPD übertragen zu haben. Und wenn schon immer ein neuer Eröffnungstermin erlogen und erstunken werde, so wäre doch der ideale Name für das unbrauchbare Riesending "Käpt'n Blaubär Fluchhafen", meint die SPD-Chefin. Käpt'n Blaubär ist übrigens eigenen Angaben zufolge nicht nur Kapitän zur See, sondern auch Flugkapitän. Schließlich habe er auch schon das Kommando auf dem "Fliegenden Holländer" gehabt. Und Fluchkapitän No. 1 der Welt sei er ja ohnehin.
15.11.2018
Ein Jahr im Bundesparlament, und schon bist Du Establishment!
von Kamelurmel
Am Bodensee wohnt sie, doch im See baden geht sie nie. Zuviel tödliche Badeunfälle gibt es da immer wieder. Aber wer ist sie? Who The Fuck Is Alice? Alice Weidel ist eine Fraktionsvorsitzende, weit weg von Ihrer Heimat am Bodensee. Ihre Partei ist die AfD, was soviel heißt wie Alice flunkert. Doch!. Jedenfalls ist das Vertrauen der Öffentlichkeit Kameloniens in sie nicht gerade hoch, hat sie doch nette Bekanntschaften in der Schweiz und in Holland, das sie gerne mal mit Belgien verwechselt, weil sie Gouda für Limburger Käse hält, nette Bekannte hat sie, die ihr schon mal 130.000 oder gar 150.000 Eurilein für den Walkampf leihen. Das weckt Neid, Neid der einfachen Bürger auf soviele "Ehrenmänner", die Frau Weidel ihre Freunde nennen darf. Einen guten Grund hat sie ja, denn die Bodenseewale sind naturgemäß die größten Binnengewässer-Wale Deutschlands. Da sind die Walkampfausgaben auch schon mal überraschend hoch. Da aber in der Walkampfzeit 2017 die männlichen Bodensee-Wale ungewöhnlich verliebt waren in die Walkämpferin, sprangen sie aus dem See direkt in ihren Vorgarten, so dass sie eine ungewöhnlich leichte Beute waren. So konnte Weidel getrost das meiste von dem Geld zurückerstatten. Gerüchte besagen, sie hätte sich das Geld nur ausgeliehen, um einmal darin zu baden. Es soll auch Fotos von zwei Lastwagen vor ihrem Wohnsitz geben, die einmal 13 Millionen und einmal 15 Millionen 1-Cent-Münzen abgeladen hatten. Mmmh, gegen den Euro, aber für den Cent, diese Partei, oder wie? Die KameloNews ist aber nicht neidisch, sondern nur neugierig, ob so ein Geldbad auch schäumt. Bei Alice im Wunderland würde es das bestimmt tun.
5.11.2018
Trumps Klopapier und Schirmpatzer
von Max Nombomel

Trumps DUMMITIPPS

  1. Gehe immer mit einem Fetzen Klopapier am Fuß in deinen Privatjet, wenn alle Kameras draufhalten und das ganze an die Heuteshow schicken.
  2. Wenn das noch nicht bescheuert genug ist dann gehe in den Jet und versuche vergeblich einen aufgeklappten Schirm durch die Tür zu stecken und lasse ihn dann liegen wärend die Kameras draufhalten und das an Extra3 schicken.

Das komplette Handbuch gibt es, wenn Trump lernt, endlich einmal die Tastatur zu bedienen, ohne einen Krieg anzuzetteln. Es wird in der Taschenbuchausgabe 140 Zeichen, in der gebundenen Ausgabe 280 Zeichen lang sein, und ist schon vor seinem Verkaufsstart der Renner im Weihnachtsgeschäft 2018.

UPDATE vom 11.11.2018: Am 10. November erst bemerkte Trump den Verlust seines Schirmes. In tiefer Trauer um den Verlust sagte er die Teilnahme an einer Trauerfeier für die Gefallenen des 1. Weltkrieges in Paris ab. Fake News verbreiteten darauf hin, er habe die Feier wegen Regens geschwänzt. Aus Empörung darüber nahm Angela Merkel ein faules Ei mit zu der gemeinsamen Gedenkfeier am heutigen Gedenktag zum Weltkriegsende. Leider platzte es schon in ihrer Handtasche, bevor sie es Trump an den Kopf werfen konnte. Eigentlich hätte es Horst Seehofer erst hart kochen sollen. Der wird vielleicht was hören in der nächsten Kabinettssitzung.

Nur Trumps Freund Kim-Jong Un konnte ihn trösten. In einem Telegramm kondolierte er Trump zu seinem Verlust. Insgeheim hofft Kim, dass dies ein Omen ist dafür, dass die USA auch ihren Schutzschirm gegen Atomraketen verloren haben. Damit bekommt er noch mehr Gewicht in den nächsten Abrüstungs-Verhandlungen mit Trump.
5.11.2018
Minecraft Kamelskandal
von Max Nombomel
Es ist ein Skandal: Jetzt ist schon die x-te Version von Minecraft draussen, und es gibt immer noch keine Kamele im Spiel. Ich werde vor dem nächsten Update mit noch, ja, er wird noch ausgesprochen, notsch mit ihm reden. So die Worte von Kami, einem sprachgebabten Kamel aus West Wüstschiffia, dem kultigen Kaff am Ende der Country Road, dem auch Jimmy Carter entstammte, welcher anno 1979 die allererste Partie Minecraft gegen Ronald Reagan spielte und verlor, wodurch eine Serie mehr oder weniger verrückte Repubslikaner das Machtgleichgewicht in den USA in Richtung rechts verschoben durch immer schlimmere ihrer Deppen als Präsidentensesselpubser im "Weißen Haus", das heutzutage garnichtmehr als Regierungssitz der Vereinigten Staaten Kamel-Erikas wahr genommen wird, sondern als schlagzeilenträchtigstes Irrenhaus der Welt, weil sein heutiger Bewohner Donald Trampeltier z.B. Staatsbösuche möglichst in Ländern wie Nordkorea macht, die auch von Irrenhäusern aus regiert werden. Ein Präsident im Weißen Haus hat eigentlich die verfassungsmäßige Aufgabe, für die Zahnpastamarke Präsi-Dent Reklame zu machen, welche durch Zahnbeschichtung wie ein Präser gegen Karies wirkt, aber die Neue Deppenkultur in dem einen strahlend weißen Backenzahn darstellenden Weißen Haus propagiert heutzutage lieber breite Bärte, hinter denen das einfache Volk gefälligst seine schlechten Zähne verbergen soll, statt von Obamacare Geld für den Zahnklempner zu erwarten, denn schließlich stammt Obamacare von Obama, der noch der Einäugige unter den Blinden unter den letzten sechs US-Regierungschefs war und noch dazu Demokrat, und das wollen die Repdeppen nicht wahr haben, und erfanden deshalb die Fake News, die aber vor dem kritischen Blick der KameloNews jämmerlich als Asche und Staub im Winde verwehen.