News:Aktuelle Erregnisse

aus KameloNews, dem wüsten Nachrichtenportal
(Weitergeleitet von Kamelopedia:Aktuelle Ereignisse)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sauerei: einfach so reingelegt - in Essig-Senfsoße! ▲ ▲ ▲ Hiesige Autoren mit Wüsten-Ausdrücken tituliert: Kamele! ▲ ▲ ▲ Ameisenbär: Intimrasur bei Insekten out ▲ ▲ ▲ Erst ab achtZehn: Einbeiniger durfte nicht in Club! ▲ ▲ ▲ Werferin: Gebärende jetzt noch sportlicher! ▲ ▲ ▲ Wehrdienst verweigert: Bürger beteiligt sich nicht an Hochwasserschutz ▲ ▲ ▲ Internationaler Frauentag: #buyingshoes ▲ ▲ ▲ Papagay: Familienvater wird plötzlich schwul ▲ ▲ ▲ Siegessäule: Schwäbisches Ferkel gewinnt Rennen ▲ ▲ ▲ Komma falsch: Nicht Orgasmus, vortäuschen! ▲ ▲ ▲ Verlegt: Mann fand sich nach Sauftour im fremden Bett wieder ▲ ▲ ▲ Ist erstunken: Vorgebliche Todesursache fraglich ▲ ▲ ▲ Verfassungsänderung: Kranker wieder gesund ▲ ▲ ▲ Verstoßen: Liebhaber konnte nichts (außer blaue Flecken am Bauch) ▲ ▲ ▲ Angestoßen: 20jährige nach Partynacht nicht mehr Jungfrau ▲ ▲ ▲ Immer mehr Verkehrs-Zusammenstöße: Swingerclubs beliebt wie nie zuvor ▲ ▲ ▲ Trampelltiere: Dank Kamelspeichel lässt sich Graffiti von Straßenbahnen einfach abschälen ▲ ▲ ▲ Scheißsteuer: Abgaben auch für private Geschäftsräume ▲ ▲ ▲ Schupostecker: Schwuler Mann arbeitet jahrelang als Polizeispitzel ▲ ▲ ▲ Eifersucht: Mann sauer, dass Frau wegen seines permanenten Jobeinsatzes fremdgeht ▲ ▲ ▲ Schulweißheit: Bildungsministerium legt einheitliche Gebäudefarbe für Bildungseinrichtungen fest ▲ ▲ ▲ Falsch-Schreibung: Flachs ▲ ▲ ▲ Auseinandergegangen: Mann trennt sich von seiner dick gewordenen Freundin ▲ ▲ ▲ Cameltoe: Textil sitzt etwas eng am Paarhuf ▲ ▲ ▲ Cameltoe! – Norddeutschland etabliert kamelische Alternative zum Schneemanngruß "Denn man tau!" ▲ ▲ ▲ Knochenarbeit unbeliebt: Totengräber haben Nachwuchssorgen ▲ ▲ ▲ Übertreiben es: Paar hat nur im Stockbett erfüllenden Sex ▲ ▲ ▲ Schwanzfeder: Medizin stellt neue Behandlungsmethode der erektilen Dysfunktion vor ▲ ▲ ▲ Schweinehund: Genetiker erschaffen neue Kampfhundrasse ▲ ▲ ▲ Mallediven: Mallorca plant neuartigen Schönheitswettbewerb ▲ ▲ ▲ Ei der Daus: Zählen Computerlaien nicht zu den Säugetieren? ▲ ▲ ▲ Schluss mit den Unterstellungen: Moderne Frauen bei Kopulation oben auf ▲ ▲ ▲ Neues Bettgestell: Mann bändelt an mit Magermodel ▲ ▲ ▲ Kurzschluss: Immer mehr Beziehungen durch SMS beendet ▲ ▲ ▲ In der Handwerkskammer: Maurer erholt sich bei Peepshow ▲ ▲ ▲ Genie: Führt passives Lebensmotto zu höherer Geistesgröße? ▲ ▲ ▲ Schimmelpils: Pferdefreunde protestieren gegen neues Braugetränk ▲ ▲ ▲ Zuviel Zugluft abbekommen: Fahrgast ohnmächtig wegen Mief in Abteil ▲ ▲ ▲ Zugspitze: Bergbesucher froh, nicht nur auf Gondel angewiesen zu sein ▲ ▲ ▲ Zungenschlag: Neue Sexpraktik erobert SM-Szene ▲ ▲ ▲ Handwerk: Pflichtbeiträge selbstständiger Onanisten von Handwerkskammer erwogen ▲ ▲ ▲ Krippeimpfung: EU schreibt Tollwutimpfung für Ochs und Esel vor ▲ ▲ ▲ Pfeifenreiniger: Kosmetikkonzern stellte neue Herrenintimpflegeserie vor ▲ ▲ ▲ Verboten: Falsches Kunstwerk für Sammlung auf Auktion ersteigert ▲ ▲ ▲ Kunststoff: Maler rührt Heroin in die Farbe ▲ ▲ ▲ Rollmops: Kleiner Hund macht Purzelbaum ▲ ▲ ▲ Rachenputzer: Berufsbezeichnung der Zahnprophylaxeassistenten geändert ▲ ▲ ▲ Nabelschau verhindert: T-Shirts in Übergrößen jetzt länger geschnitten ▲ ▲ ▲ Schwante Übles: Badegast ahnte Angriff von weißem Teichvogel voraus ▲ ▲ ▲ Glühbirne: Frucht klagt über Kopfschmerzen nach Einlegen in heißen Wein ▲ ▲ ▲ Abteilungsleiter: Morsches Stufengestell zerfällt immer mehr ▲ ▲ ▲ Einzellteile: Zellkern, Zellwand, Ribosomen, Mitochondrien,… ▲ ▲ ▲ Feederleicht: Mann mästet immer nur Freundin ▲ ▲ ▲ Biergitt: Frau hat genug getrunken ▲ ▲ ▲ Lokvogel: An Zug-Frontscheibe klebende Taube nur Attrappe ▲ ▲ ▲ Fernseher: Wahrsager auch per Email konsultierbar ▲ ▲ ▲ Wanne übergelaufen: Tübinger Stadtteil wählt wegen der maroden Wasserverteilungstechnik jetzt politischen Gegner ▲ ▲ ▲ Missgeburt: Frau mit den meisten Niederkünften gekürt - Es zähle die Anzahl und nicht das Ergebnis, so die Jury ▲ ▲ ▲ Geldschein: Angeblicher Millionär vollkommen pleite ▲ ▲ ▲ Erstflug: Bei Verladearbeiten ist die neue Bundeswehrdrohne vom Kranhaken gefallen. ▲ ▲ ▲ Kaufmann gesucht: Menschenhandel geht weiter ▲ ▲ ▲ Sprung in der Schüssel: Weltkleinster Hochspringer konnte trotzdem nicht über den Tellerrand gucken. ▲ ▲ ▲ Käfig voller Narren: Sammeln für Karneval hat begonnen ▲ ▲ ▲ Zauberstab: Sexspielzeug verwandelt drögen Abend ▲ ▲ ▲ Zauberwürfel-Wettbewerb: Harry P. verzaubert Jury aufs Neue ▲ ▲ ▲ Diskokugel: Jugendliche tanzt trotz Übergewicht ekstatisch ▲ ▲ ▲ Anmachspruch: Erneut unfähige Hexe vor Holzhaufen erfroren ▲ ▲ ▲ Völkerball: Wieder rege Teilnahme von Tänzern aus aller Welt ▲ ▲ ▲ Rauchmelder: Petze wurde von Mitschülern arg verprügelt ▲ ▲ ▲ Weisenrente: Auch kluge Köppe danken ab. ▲ ▲ ▲ Weihnachtsgans: Verstärkung für das Christkind? ▲ ▲ ▲ So ein Wichser: Meine Schuhe sind jetzt versaut. ▲ ▲ ▲ Krippenschnitzer: Hersteller von Weihnachtsfiguren hatte Orks statt Ochs vestanden. ▲ ▲ ▲ Nikolaus: Dagegen hilf auch kein Flohpulver! ▲ ▲ ▲ Schneemann: Beim Koksen erwischt ▲ ▲ ▲ Schneemanns Traumberuf: Heizer auf der Dampflok ▲ ▲ ▲ Bauernsterben: Old McDonalds had a farm, iay iay ooooh - Jetzt verkauft er Hamburger bei Burger King ▲ ▲ ▲ Beispielswaise: Familienmodell ohne Elternteile ▲ ▲ ▲ Dichterische Freiheit: Klempner zeigt mangelnde Arbeitsmoral ▲ ▲ ▲ Halbweise: IQ sank in den letzten Jahren um 50% ▲ ▲ ▲ Dichtmasse: Vielzahl von Poesiepublikationen überfordert Leser ▲ ▲ ▲ Notiere: In den meisten Büros sind Tiere nicht erlaubt ▲ ▲ ▲ Laufmeldung: "Hab Pipi mat" (Kleinkind) ▲ ▲ ▲ Laufmeldung: Marathon findet nicht statt ▲ ▲ ▲ Hochdruckgebiet: Mann kann seit zwei Tagen nicht auf die Toilette ▲ ▲ ▲ Haftbefehl: Haken fällt trotzdem ab ▲ ▲ ▲ Abgeschleppt: Fuhrunternehmer beginnt Affäre mit Kundin ▲ ▲ ▲ Zwei Fliegen mit einer Klappe: Naturfilmregisseur gelingt einzigartige Aufnahme seltener Insekten ▲ ▲ ▲ Rubbellos: Lotteriegesellschaft ruft zu Onanie auf ▲ ▲ ▲ Handhaben: Wissenschaftler haben festgestellt, Mensch hat gleich zwei ▲ ▲ ▲ Verguckt: Mann verliert Sehschärfe beim Anblick von Sexbombe ▲ ▲ ▲ Tonleiter: Keramik ersetzt Aluminium als Werkstoff ▲ ▲ ▲ Grimasse geschnitten: Scherenschnittkünstler verunstaltet Porträt ▲ ▲ ▲ Ganskörperschleier: Schnattertier entkommt Christenfest ▲ ▲ ▲ Laufmeldung kaputt: Pheidippides kam in Sparta nie an ▲ ▲ ▲ Vorkommen: Mann lässt Frau nie den Vortritt beim Sex ▲ ▲ ▲ Verkommen: Mann hatte Orgasmus mit falscher Frau ▲ ▲ ▲ Golfschläger: Spieler fing nach verlorener Partie Prügelei an ▲ ▲ ▲ Völlig verzwickt: Tante kniff falsches Kind in Po statt Wange ▲ ▲ ▲ Schneewehe: Winterdienstler droht Herrgott ▲ ▲ ▲ Schneewehe: Niederschlag kommt nieder ▲ ▲ ▲ Fußballschuh-Stollen: Deutsche Mannschaft zelebriert WM-Jahresausklang ▲ ▲ ▲ Omipotent: Großmutter noch ganz gut drauf ▲ ▲ ▲ Alpenvollmilch: Euter von schweizer Kühen geplatzt ▲ ▲ ▲ Dr. Sommer ganz cool: So geht Sex im Schnee ▲ ▲ ▲ Geisterhaft: Gespenst verstieß mehrfach gegen die Gesetze der Schwerkraft ▲ ▲ ▲ Gleitzeit: Bob-Team erfreut über Arbeitsvertrag ▲ ▲ ▲ Gleitzeit: Angestellter feiert neue Arbeitsbestimmung im Puff ▲ ▲ ▲ Regenschauer: Gaffer bestaunen höchstgewöhnliches Wetterphänomen ▲ ▲ ▲ Schneeschauer: Niederschlag hat schwere Angststörung ▲ ▲ ▲ Googlehupf: Bäckermeister findet Kuchenrezept nicht mehr ▲ ▲ ▲ Wolkenkratzer: Großrechenzentrum bannt Gewitterfront durch Einsatz überdimensionaler Laubbesen ▲ ▲ ▲ Wolkenkratzer: Hochhäuser verwunden atmosphärische Wasserdampferscheinungen ▲ ▲ ▲ Wolkenkratzer: Mann erhielt versehentlich Überdosis Wachstumshormon ▲ ▲ ▲ Greisverkehr: Pornoring in Altenheim aufgeflogen ▲ ▲ ▲ Eierkocher: Zu hoch temperiertes Badewasser hatte Folgen ▲ ▲ ▲ Blasorchester: Talentierte Prostituierte gründen Musikgruppe ▲ ▲ ▲ Brotmesser: Neue Qualitätskontrolleure in Bäckereien unterwegs ▲ ▲ ▲ Eishörnchen: Mann ging bei Minustemperaturen nackt vor die Tür ▲ ▲ ▲ Teamgeist: Gespenstermannschaft nimmt an Olympiade teil ▲ ▲ ▲ Ausgefallen: Selbstversuch nach geplatztem Friseurtermin führte zu extravaganter Sommerfrisur ▲ ▲ ▲ Kanada: Hannoveraner empört über Klingelstreich in nordamerikanischem Hotel ▲ ▲ ▲ Kakadu: Vogelnachwuchs bestreitet, dass Haufen von ihm stammt ▲ ▲ ▲ Kakerlaken: Braune Tupfen auf Matratzenbezug ▲ ▲ ▲ Huanchaco: Nieser entscheidet Reiseziel ▲ ▲ ▲ Dschihad: Durch Nieser gelöster Selbstzünder vereitelt Attentat ▲ ▲ ▲ Verkehrsunfall: Blinder Elefantenbulle begattet Deine Mudder! ▲ ▲ ▲ Affe Maria genervt über ständige Huldigungen ▲ ▲ ▲ Tournee: Altrocker sagt Konzertreise ab und singt nur noch Heimatlieder ▲ ▲ ▲ Große Flucht: Zweimeterfrau beleidigt Kleinwüchsige und türmt ▲ ▲ ▲ Zweimal gebrannt: Schnaps konnte Auswirkung scharfen Essens nicht betäuben ▲ ▲ ▲ Anschläge geplant: Pianist bereitet sich akribisch auf Konzert vor ▲ ▲ ▲ Lokführer ernüchtert: Bier ist alle! ▲ ▲ ▲ Stimme Russlands: Prorussische Sopranisten treten in Ukraine auf ▲ ▲ ▲ Wattwurm: Kriechtier wird Maßstab für Leistungseinheit ▲ ▲ ▲ Ärzte ohne Grenzen: Untersuchungen auch unter der Gürtellinie ▲ ▲ ▲ Mummy: Archäologe findet seine vermisste Mutter in Sarkophag ▲ ▲ ▲ Hardware läuft nicht: Roboter hat keine Beine ▲ ▲ ▲ Auf dem Teppich geblieben: Alibaba hebt ab ▲ ▲ ▲ Eiskalt abserviert: Kellner räumt Sorbet vorzeitig ab ▲ ▲ ▲ „Trag isch“: Hilfsbereiter Kölner von Kofferbombe zerfetzt ▲ ▲ ▲ Pfui Spinne: Tarantula macht noch in die Windeln ▲ ▲ ▲ Stellung bezogen: Christo verteidigt Aktion in Pornostudio ▲ ▲ ▲ Sausages: Schwein soll sich endlich äußern ▲ ▲ ▲ Ging voll daneben: Trotz Alkohol ließ sich Freundin nicht auf den Strich schicken ▲ ▲ ▲ Bleibt auf dem Teppich: Eitler Prominenter hält ganze Feier auf ▲ ▲ ▲ Niederschlag: Sauwetter schützte nicht vor Tätlichkeit ▲ ▲ ▲ Aus geträumt: Fußballer erwacht aus Einwurf-Nachtmahr ▲ ▲ ▲ Kimme und Korn: Jäger lecken bei Trinkspiel einander Schnaps vom Po ▲ ▲ ▲ Flatulenz-Heilung: Lokführer lassen keinen mehr fahren ▲ ▲ ▲ Feldzug: Bauern fordern Schadensersatz von Bahnbetreiber ▲ ▲ ▲ Polymer: Besser, als viel weniger ▲ ▲ ▲ Erweiterte Rechte: Neonazis von Dampfwalze überrollt ▲ ▲ ▲ Schuss in den Ofen: HSV verfehlt Brandenburger Tor ▲ ▲ ▲ „Dinorado“ in Mexiko zieht Paläontologen an: Bekleidungsunternehmen sponsert Ausgrabungsprojekt ▲ ▲ ▲ Schluss mit Wüstenschiffen: Kamele der Wüste verwiesen, weil sie in den Sand pieselten ▲ ▲ ▲ Brot für die Welt: Großbäckerei expandiert ▲ ▲ ▲ Schwerstarbeit: Berg kommt zum Propheten ▲ ▲ ▲ Superman am Ende: An der Tankstelle gibts derzeit nur Diesel ▲ ▲ ▲ Cuba Libre: Insel zu verschenken! ▲ ▲ ▲ Computer abgestürzt: So kehren Sie die Trümmer zusammen ▲ ▲ ▲ Vulkan ausgebrochen: Unsere Gefängnisse sind nicht mehr sicher ▲ ▲ ▲ Maulwurf: Verdeckter Ermittler bringt haufenweise dunkle Fakten ans Tageslicht ▲ ▲ ▲ Da hat er sich aber geschnitten: Chirurg erwischt falschen Finger ▲ ▲ ▲ Vater Morgana: Erzeuger weiblicher Artussagen-Gestalt leugnet deren Existenz ▲ ▲ ▲ Bierdosen: Weizengebräu wirkt je nach Menge unterschiedlich ▲ ▲ ▲ Allgemeinheit: Jeder weiß, dass das ganze Universum eines Tages hin ist, und keiner verhindert es. ▲ ▲ ▲ Endlich mehr Rechte für Kamele: NPD fusioniert mit Tierschutzpartei ▲ ▲ ▲ Deutschstämmig: Unsere Nation gilt als zu dick ▲ ▲ ▲ Deutsche Aische: Eingebürgerte Immigrantin pflanzt Baum ▲ ▲ ▲ Den Buckel runtergerutscht: Opa musste nach Kindergeburtstag ins Krankenhaus ▲ ▲ ▲ Nur Bahnhof verstanden: Schaffner hat Schwierigkeiten mit Fremdsprachen ▲ ▲ ▲ Feuerpause gefordert: Brandmeister will auch mal in den Urlaub fahren ▲ ▲ ▲ Eulen nach Athen getragen: Tierschützer wusste offenbar nichts von der Flugtauglichkeit dieser Tiere ▲ ▲ ▲ Weltmeister: Seltenes Gute-Laune-Kraut wird 2014 zum 4. Mal nach Deutschland importiert ▲ ▲ ▲ Kalinka aus dem Rhythmus: Donkosaken suchen neuen Donbass ▲ ▲ ▲ Familien im Brennpunkt: Pseudo-Doku handelt von sadistischem Linsenphysiker ▲ ▲ ▲ Hat Bettbezug: Geschichte von einer Decke ist sehr anzüglich ▲ ▲ ▲ Sauflieder: Grölende Betrunkene beleidigen Gartenkunst der Nachbarn ▲ ▲ ▲ War nur ein Wachtraum: Nachtwächter hat keinen Palast ▲ ▲ ▲ Kamelopedia führt Haschtag ein. Jeden Montag 'nen Joint setzt Lachgrenze herab ▲ ▲ ▲ Sandsturm: Von der Leyen sieht Angriff aus Mali ▲ ▲ ▲ Alle drei Jahre: komplette Bande wegen regelmäßiger Banküberfälle verurteilt ▲ ▲ ▲ Immer noch einschläfernd: Debatte um Kopenhagener Zoo wird nicht spannender ▲ ▲ ▲ Stets in Vaters Schatten geblieben: 12jähriger nach 4 Wochen Mallorca noch immer blass. ▲ ▲ ▲ Wes Brot ich ess, des Lied ich sing: Singvogel macht opportunistisches Angebot ▲ ▲ ▲ Erscheint regelmäßig: Schlossbewohner bringen Newsletter zu Gespenst heraus ▲ ▲ ▲ Da scheiden sich die Geister: Posthume Eheauflösung stark umstritten ▲ ▲ ▲ Schnell weg, die Bullen kommen: Flucht nach illegaler Stierhatz ▲ ▲ ▲ Verdingt: Kant verkannte "Ding an sich" (es war gar nicht soo riesig) ▲ ▲ ▲ Genossen: Lob für leckere Verpflegung auf Kommunistentreff ▲ ▲ ▲ Rebell: Hund kläfft entschieden zurück ▲ ▲ ▲ Monster AG aufgelöst: Abschied mit drei weinenden und zwei lachenden Augen ▲ ▲ ▲ Missverständnis: Psychologe doch Experte für Schönheitsköniginnen ▲ ▲ ▲ Miss Verständnis: Königin der Empathie gekrönt ▲ ▲ ▲ Ahoi: Frachter-Kapitän inspiziert ländliche Ladung ▲ ▲ ▲ Beirut: Am Grab von Willy Brandts Ex-Frau ▲ ▲ ▲ Klopse: Anstiftung zu Schlägerei eskaliert zu kannibalischem Gruselmord ▲ ▲ ▲ Wie ein Trampeltier: Dromedar begeistert Doppelhöcker ▲ ▲ ▲ Nicht die Hand gegeben: Kannibale von Gastgeber enttäuscht ▲ ▲ ▲ Wurstplatte: Zu viel Salami verursacht Haarausfall ▲ ▲ ▲ Kaviar: Bayrischer Schüler feiert Zeugnis mit Luxusbuffet ▲ ▲ ▲ Laiche im See: SMS von tot geborgenem Fischweibchen sorgt für Spekulationen ▲ ▲ ▲ Buckelpiste: Dromedar schuld an gelbem Schnee! ▲ ▲ ▲ Wüste Kalahari: Heiße Südafrikanerin lässt Mann auf dem Trockenen sitzen ▲ ▲ ▲ Hasst Montage: Arbeiter muss zu Wochenbeginn immer in die Fertigung ▲ ▲ ▲ Lang lang: Chinesischer Pianist gibt achtstündiges Konzert ▲ ▲ ▲ Kamel: Backzutatenhersteller streikt aufgrund Dauerkonfrontation mit Quälwitz (Haste Kamel? - Dann gibts ka Semmel!) ▲ ▲ ▲ In die Nesseln gesetzt: Mann muss eine Nacht lang auf dem Bauch schlafen. ▲ ▲ ▲ Um die Ecke gebracht: Leiche unweit von Tatort gefunden ▲ ▲ ▲ Cyclopedia: Neues Wiki für radfahrende einäugige Riesen ▲ ▲ ▲ Zuschauer total gefesselt: Bondage-TV voller Erfolg ▲ ▲ ▲ Auf dem Hund gekommen: Grammatikniete sucht Trost bei Vierbeiner ▲ ▲ ▲ An der Leine: SM-Kongress in Hannover ▲ ▲ ▲ Mandelaroma: Ex-Präsident Südafrikas Angehöriger europäischer Minderheit? ▲ ▲ ▲ Gesicht verloren: Schneemann schamlos am Tauen (Rübe auch schon ab) ▲ ▲ ▲ Bekehrt: Katholische Putzfrau missioniert mit unorthodoxen Mitteln ▲ ▲ ▲ Kassenschlager: Volksmusik-Ensemble überzeugt mit ungewöhnlichem Sound ▲ ▲ ▲ Gute Mine zum bösen Spiel: Schreibtischtäter lädt nach ▲ ▲ ▲ Kurve gekriegt: Mädchen in der Pubertät ▲ ▲ ▲ Queerulant: Schwuler Börsenmakler wettet entgegen Aktientrend ▲ ▲ ▲ Vermisst: Englischer Gentleman beginnt als Lady neues Leben ▲ ▲ ▲ Bahnbrechender Rekord: An Reiseübelkeit leidender Fahrgast übergibt sich 75 Mal ▲ ▲ ▲ Hat Durchbruch geschafft: Blinddarm ▲ ▲ ▲ 12 jähriger bei Kinderarbeit erwischt. Urteil: 3 Monate gemeinnützige Arbeit ▲ ▲ ▲ Durchsichtiges Manöver: Glaskünstler stellt Schlacht von Waterloo nach ▲ ▲ ▲ Kommt Zeit, kommt Rad: Gestohlener Drahtesel nach 27 Jahren wieder aufgetaucht ▲ ▲ ▲ Er drosselt: Zickiges Amselweibchen sei nicht gut genug zu Vögeln gewesen ▲ ▲ ▲ Radlos: Veloprofi stolpert über Dopingvorwurf ▲ ▲ ▲ Schief gegangen: Model besteht Laufstegtest nicht ▲ ▲ ▲ Modeleisenbahn: Modeschöpfer verblüfft bei Vorstellung neuer Kollektion mit origineller Idee ▲ ▲ ▲ Poppkorn: Flachmann hilft bei sexuellen Unsicherheiten (von blinden Hühnern empfohlen) ▲ ▲ ▲ Da lachen ja die Hünen: Gigantenvölkchen hat keine Sorgen ▲ ▲ ▲ Spaltung: Amöbenpartei nach Mitgliederzuwachs uneins ▲ ▲ ▲ Schnauze voll: Hund holt Stöckchen nicht ▲ ▲ ▲ "Fresse dick": Windhund will nicht mehr dünn sein ▲ ▲ ▲ Poppenbüttel: Heiße SM-Spiele in Hamburger Peripherie ▲ ▲ ▲ Gewusst wie: Kleinkind kann neues Fragewort ▲ ▲ ▲ Blaue Stunde: So früh am Abend schon betrunken ▲ ▲ ▲ Geld wie Heu: Zentralbank beklagt Qualität der neuen Fünfer-Scheine ▲ ▲ ▲ Verdiente sich dumm und dämlich: Prominenter kam mit Erfolg nicht zurecht ▲ ▲ ▲ Total erschlagen: Hooligan nach letztem Fußballspiel ▲ ▲ ▲ W-leidig: Walter Wüllenweber jetzt Valter Vüllenveber ▲ ▲ ▲ US-Haushaltssperre: Fachkräfte vom Kochen und Putzen freigestellt ▲ ▲ ▲ Wegen US-Haushaltssperre: NSA arbeitsunfähig, e-mails sind jetzt sicher! ▲ ▲ ▲ Ver-Beugung: Nach Konzert spricht Pianist von „wunderbaren Publikums“ ▲ ▲ ▲ Walumfrage brachte ans Tageslicht: Wale haben nichts zu sagen ▲ ▲ ▲ Dreisatzsieg: Tennisspieler gewinnt Mathe-Wettbewerb ▲ ▲ ▲ Lustiger: Großkatze mit Sexualpartner deutlich besser gelaunt ▲ ▲ ▲ Super hingehauen: Gegner gleich in erster Runde KO! ▲ ▲ ▲ Oberaffen tittengeil: Affenhorden-Chefs starren Zoobesucherinnen auf die Brüste ▲ ▲ ▲ Macht guten Schnitt: Starfriseur verdient sich goldene Nase (und kann sogar wieder koksen) ▲ ▲ ▲ Fink ist Star: Singvogel wird nach Umoperation berühmt ▲ ▲ ▲ Er schöpft: Suppenküchen-Mitarbeiter freut sich auf Feierabend ▲ ▲ ▲ Hat den Braten gerochen: Vegetarier lässt sich von Kellner nicht täuschen ▲ ▲ ▲ Endausscheidung: Jetzt gehts um die Wurst! ▲ ▲ ▲ Hat immer Maß gehalten: Schneiderlehrling unzufrieden mit Ausbildungsplatz ▲ ▲ ▲ Muss Gürtel enger schnallen: Rapper verliert Battle gegen seine Mudder ▲ ▲ ▲ Aus der Luft gegriffen: Riesenadler erbeutet Flugzeug ▲ ▲ ▲ Mit Nichten: Mann leugnet Mehrfachverhältnis im Verwandtenkreis ▲ ▲ ▲ Wurde verrückt: Tag und Nacht draußen herumstehender Balkontisch jetzt in Verwahrung ▲ ▲ ▲ Latte immer höher: Gewinner beim Schwanzvergleich noch nicht ermittelt ▲ ▲ ▲ Feststehende Redewendung: Passage aus Laudatio lässt sich weder mit Radiergummi noch Tintenkiller entfernen ▲ ▲ ▲ Oberbürgermeister von Frankfurt hochzufrieden mit Auto-Blitzer-Tag: "10.000 Euro mehr eingenommen als sonst." ▲ ▲ ▲
Laufmeldung hinzufügen

Willkommen bei

KameloNews
Die freie Nachrichtenquelle, bei der du auch mitmachen kannst.

Dienstag, 5. Mai 2015, 18:17 Uhr (NNZ).

28.4.2015
Pyramide vor dem Beben
Bei dem Rockfestival "Rocking humps" im Himalaya, wo unter anderem auch Bappa auftrat, waren soviele begeisterte Bergtouristen, dass ihr Tanzen in schweren Bergschuhen ein schlimmes Erdbeben auslöste. In Nepal stürzten mehrere Pyramiden ein, sowie der Leuchtturm der Bergmarine von Dharahara. Diesmal erwischte das Bergunglück mehr Einheimische als Touristen. Normalerweise haut die Sherpas nichts so leicht um. Diesmal rückte aber sogar das Ötztaler Gletscherleichenbergungsteam aus.
25.4.2015 Empfohlener Newsartikel3


Zielscheibe.svg
Spezialzielscheibe für G36
Wende im Fall des Sturmgewehres G36. Statt das Gewehr auszumustern, wodurch mehrere Millionen Euro Steuergelder in den Sand gesetzt würden, will die Bundesregierung Spezialzielscheiben für das Gewehr G36 bestellen, die die Ungenaugigkeiten quasi herrausrechnen. "Die Bestellung der Spezialzielscheiben ist unterm Strich für uns wesentlich günstiger als das G36 zu verschrotten." betohnt Ministerin von der Leyen. Parallel dazu laufen Verhandlungen mit potenziellen Feinden. "Wir wollen beispielsweise erreichen, dass sich die Feinde bei einem Treffer mit einem G36 in die Ferse so verhalten als wären sie ins Herz getroffen." Dafür sollen auch mehrere Millionen Euro Entwicklungshilfe in die entsprechenden Länder fließen.
23.4.2015
von J*


AfdMitHenkel.jpg
Die AfD, hier noch mit Henkel (rechts)
Aufgrund von charakterlichen Defiziten tritt der Bundesvorstand der AfD Henkel von seinem Amt zurück. Damit die Partei nicht von "Rechtsideologen" übernommen wird, sollten alle führenden Parteifunktionäre möglichst schnell seinem Beispiel folgen. Noch effizienter wäre es, wenn gleich alle Mitglieder aus der Partei austräten, so Experten.
22.4.2015
DC hm020.png
Immer kürzere Gewehre, immer längere Bajonette. Die Zukunft gehört ganz dem Schwert.
DC hm167.png
Im Wüstenkrieg besonders gut gegen Fata Morganas, das H&K G36. Der Soldat mit Glatze sollte allerdings Hut tragen, und die in den Panzern gleichen bestimmt schon Grillhähnchen

Die grünen Jungs und Mädels von Uschis Greenwar-Truppe haben schon einiges hinter sich: Am Hindukusch durften sie den Anbau ihres schwarzen Afghanen selbst überwachen. Seitdem singen sie am Lagerfeuer immer am lautesten "Wir wollen unsern alten Wehrchef Peter wieder haam, wir wollen unsern alten Wehrchef Peter wieder haam, den mit der Pfeif', den mit der Pfeif', den ..." usw.

Denn Peter Struck hatte noch Prinzipien wie eine stracke Landwurst. Was danach kam ... pfff ... "Nein, würden wir nichtmal in der Pfeife rauchen wollen" sagte Generalissimus Klein, der Ex-Oberst, in Mazar-i-Scharif. Klar, denn nach Umstellung des starken Tobak aus Kundus auf biologisch-demetrischen Anbau kommt nix anderes mehr in den Soldatenpfeifenkopf. Nulldurchblicker wie Karl-Theodor zu Guttenberg durften danach im Cannabis-Vollrausch die Wehrfähigkeit der Bundeswehr auf Null runterfahren, im Auftrage finsterer Ritter der schwarzen Null des Finanzministeriums. Wie sehr die Wehr schließlich unter Loddar de Meisenkaiser verlodderte braucht hier nicht betont zu werden. Mittlerweile sang die Truppe auch immer öfter "Ich armes deutsches Teufli sitz hier mit meinem Pfeifli", wenn sie einander im Manöver blaue Chili-Bohnen um die Ohren pfeifen ließen.

Denn dank des neuen G36-Sturmgewehres kann endlich in Manövern scharf geschossen werden. "Zielen Sie ihrem Gegner direkt ins Gesicht. Sie treffen garantiert nicht." So steht es im Soldatenhandbuch. Ausbaden muss das nun Ursula von der Leyen. Denn die NGO Soldatenmütter klagt gegenüber der obersten Soldatenmutter Flintenuschi über geheim gehaltene Fälle, in denen das Übungs-Gewehr doch getroffen hat. Das Vorbeischießgewehr hat sich als unzuverlässig erwiesen. An den Schützengräben des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr findet man deshalb jetzt überall Beete von Margeriten, und in den Gräben sitzen sie alle mit einer Margerite in der Hand, Blütenblätter einzeln ausrupfend und vor sich hin sagend "...es trifft, es trifft nicht, es trifft, es ...".
21.4.2015
KimJongUn mit seiner Modelleisenbahn.jpg
Kim Jong-un kurz nach seiner eigenhändigen Fertigstellung der Hochgeschwindigkeitsbahn, hier zügelt er den temperamentvollen Zug vor dem Anpfeiffen des Teststarts.

In Nordkorea hat eine auf abgelaufenen Transrapid-Patenten basierende Magnetschwebebahn die 600-Stundenkilometer-Marke geknackt. Während dieses Projekt von Kim Jong-un persönlich und quasi über Nacht und ohne großes Aufheben mal eben locker nebenbei verwirklicht wurde, hat Deutschland das Nachsehen. Den inzwischen veralteten und von Nordkorea durch diese Aktion jetzt abgehängten Transrapid kennen Manche vielleicht noch vom Hörensagen. Doch selbst der soll bis zum Jahr 2023 in Deutschland nicht gebaut werden, von höheren Zielen ganz zu schweigen.

Bundeswirtschaftsmistmacher Stigma Gabriel, ein nicht nur durch sein eigenes Körperfett sehr verlangsamter Mensch aus dem niederen Sachsen, sagte beim Knödelessen auf einer Presseknödelferenz, Deutschland brauche keine schnellen, modernen Verkehrsmittel. Auch der von pragmatischen Spinnern gewünschte Bau einer High-Speed-Ringbahn zwischen Hamburg, Berlin, München und Ruhrstadt sei nicht im aktuellen Bundesverkehrswegeplan vorgesehen. Eine Bewilligung von Mitteln aus dem aktuellen Haushalt sei daher nicht möglich. Mit einer Finanzierung durch private Investoren sei trotz verlockender Renditen ebenfalls nicht zu rechnen, da der Kapitalismus außer im selbstgerecht-Daherschwätzen keinerlei innovatives Potenzial aufweist und aufzuweisen habe.

Trotzdem gründete sich sofort eine Bürgerinitiative gegen den Bau der Magnetschwebestrecke, die mittels der umstrittenen Windenergie betrieben werden soll. „Der Zug wird damit sozusagen zwischen zwei Polen hin- und herpustet.“, so die Initiatoren. „Statt den Polen können natürlich auch andere preisgünstige Osteuropäer eingesetzt werden. Die Windenergie als solche jedoch verschandelt zunehmend die schöne deutsche Kulturlandschaft mit Windrädern, die sich immerzu drehen, um durch ihre Fliehkraft Wind zu erzeugen, und dabei den Betrachter ganz wuschig machen.“ Denkmalschützer der Angela-Merkel-Stiftung indes setzen sich für den Erhalt der letzten deutschen Dampflokomotiven und Schmalspurbahnen ein. Die Überbleibsel aus der Kaiserzeit und aus der Hitlerzeit bringen viel besser das Deutsche Wesen zur Geltung als der moderne Scheiß aus Pjöngjang.

Nicht nur Kim Jong-un, auch Angela Merkel hat etwas geleistet: Nach der Ferenz beim Putzen des Bundestages hat sie höchstpersönlich Hand angelegt und die übriggebliebenen Knödel mit antiseptischen Krankenhausdesinfektionsmitteln eingeschäumt, da Gabriel alles mit seinen Ebola-Speichelseifenblasen eingerülpst hatte. Es waren nämlich tatsächlich noch genau zwei Knödel übrig, und die steckten in ihrem Dekollete.
17.4.2015 Empfohlener Newsartikel1
von Atreju
Flitzer.jpg
Flitzer bei kurzer Erfrischungspause

Berlin. Auf der heutigen Bundespressekonferenz zog der Innenminister ein positives Fazit des am Donnerstag gestarteten bundesweiten Flitzermarathons.

Zahlreiche Flitzer (die man bisher nur aus Fussballstadien kennt) wurden zu diesem landesweiten Marathonlauf aufgerufen. Auf den vorab im Internet veröffentlichen Wegstrecken konnten so zahlreiche Flitzer beobachtet (und auch fotografiert) werden. "Ich bin froh hier zu sein. Endlich einmal ungestört Laufen zu können ohne ständig von Ordnern verfolgt und abgeführt zu werden ist eine Befreiung!", berichtete Lars Renner während seines nackten 42 km Sprints von Stuttgart nach Heilbronn. Wie viele Teilnehmer hofft auch er auf eine breitere Anerkennung für Flitzer in der Öffentlichkeit.

"Wir werden diese Aktion wiederholen, um das Bewusstsein bei den Bürgern weiter zu fördern." so der Innenminister. Bis in die kommende Woche ist noch im gesamten Bundesgebiet mit Flitzern zu rechnen.
13.4.2015 Empfohlener Newsartikel2
Günter Grass.jpg
In Deutschland ist es still geworden.

"Manta, Manta, Timpe Te, Buttje, Buttje in der See, myne Fru de Utegrün will mich so, as ik wol bün." Für diese geniale Schleichwerbung in deinem Roman über Wilhelm-Theodor zu Buttenberg erhieltest Du den Literatur-Opelpreis. Günter. Möge das Blechtrommler-Korps von Ratzeburg deinen letzten Weg begleiten.

Wie sehr könnten wir deinen Oskar Matzerath in Echt gerade gebrauchen, um den Pegida-Mob von Dresden heute aufzumischen mit wilden Rhythmüssen zum Mitmüssen mitten bei der Wilders-Anhimmelungs-Meditation. Dabei sind gerade wegen dir bei den Pegidianern welche, die glauben, Mitgliedschaft in Himmlers SS wäre doch immer bloß eine Jugendsünde gewesen. Um es mit einem anderen prominenten SPD-Eintreter mit anderem Partei-Migrationshintergrund zu sagen: Wir verheugen uns vor dir.

Gras tot, Böller tot, den Wald rafft es sicher auch bald dahin. Das literarische Quartett wird jetzt im Kamelhimmel gespielt.
12.4.2015 Empfohlener Newsartikel2

Bei all dem Gelaber um außenpolitische Themen vernachlässigt Deutschland seine eigenen Probleme: In Deutschland gibt es immer mehr Fette. Angela Merkel, ebenfalls ein wenig pummlig, reiste deshalb unlängst zu einer Fachtagung nach Hannover, der nach Rostock zweithässlichsten Stadt Deutschlands (wie ein Kamelo-Autoren-Battle ergab), von Wissenschaftlern Empfehlungen für das praktische Handeln einzuholen. Auch Vertreter der Pegida waren anwesend, um gegen die Einbuddharung des Abendbrotes Abendlandes zu demonstrieren. Dabei übersahen sie allerdings, dass mit 75% Bevölkerungsanteil die meisten Fetten in Amerika leben und Deutschland hingegen nur einen lauen 52%-Anteil aufweist. Fakt ist: Dicke sind weniger wertvoll als die normale Minderheit, fressen immer als erste das ganze Buffet leer und belasten die Sozialsysteme. Schweinebacke Siegmar Gabriel plant daher, Fetten das Hartz IV zu kürzen, damit sie nicht so um sich herumfressen und dann mit Schnappatmung ins Krankenhaus eingeliefert werden – auf Kosten der vor leeren Tellern darbenden Restbevölkerung.

Erste Schritte zur Bekämpfung des Übergewichtes

DeineMutter.jpg
Deine Mudder chancenlos auf der Flucht vor dem Fangpanzer

Gegen die Fettenplage wird jetzt die Bundeswehr eingesetzt: Die Schwabbel werden mit dem Fangpanzer eingekescht und in eine Abspeckklinik gebracht. Dort wird vom Schönheitschirurgen mit der fetten Absaugkanüle das Fett abgesaugt. Ist es einmal weg, wächst es nie wieder nach. Durch die ungleiche Verteilung sehen die Abgesaugten hinterher gleichzeitig mager und schwabbelig aus, wodurch man sie weiter stigmatisieren und Aggressionen ableiten kann, was wichtig ist für die Sozialhygiene.

Es gibt allerdings auch versteckte Fette: Manche sind nicht am Leib, sondern im Kopf zu fett, sodass es zu selbstständigen Denkprozessen kommt. Dann wird die Nadel nicht in den Arsch, sondern ins Gehirn gestochen und ein bisschen weggesaugt.

Schwabbelenergie in Gebrauchsenergie umwandeln

In Berlin gibt es ein erstes Pilotprojekt, die im Körperfett gespeicherte Energie sinnvoll zu nutzen. Die von einem privaten Investor betriebene Abspeckeinrichtung speist die ganze Energie, die frei wird, wenn die Fetten auf den Geräten rumstrampeln, direkt ins öffentliche Stromnetz und kassiert dafür fette Zuschüsse aus der EEG-Umlage.

In 10 Kilogramm Körperfett steckt eine Energie von 290 Megajoule oder ca. 80 Kilowattstunden, ein Singlehaushalt kann damit 14 Tage lang versorgt werden. Ungefähr die gleiche Zeit muss sich der Fette auf dem Gerät abstrampeln, um die 10 Kilo aus dem Rechenbeispiel runterzubekommen, denn pro Gerät kann ihm eine Dauerleistung von ca. 200 Watt abgezapft werden.

Die Pedalen der Abspeckmaschinen sind mit Drucksensoren ausgestattet, der Momentanwert und der 10-Sekunden-Durchschnittswert werden dem Fettwanst auf dem Display angezeigt. Sinkt der Wert unter einen festgelegten Threshold, so bekommt der adipöse Faulpelz vom Spankingroboter automatisiert Stockschläge auf seinen schwabbligen Schweinearsch. Das Strampeltier auf dem Fahrrad muss sich schon anstrengen, damit es lernt zu arbeiten! Aus letzterem Grund wird das automatisierte Gestrampel mittels elektrischer Muskelstimulation nicht mehr eingesetzt, außer wenn das fette Stück von der tagelangen, ungewohnten Anstrengung ohnmächtig zur Seite kippt.

Körperfett-Kraftwerke unterliegen strengen Umweltauflagen, da fette „Menschen“ beim Sportmachen besonders stark schwitzen und wie die Schweine stinken.

Hklu.png
Energie der Zukunft: Magermodel

Das an und für sich erfolgsversprechende Konzept hat in der jetzigen Form allerdings einen kleinen Haken: Sind eines Tages alle Fettsäcke erst entspeckt, sprich die überflüssige Körpermasse in Gebrauchsenergie umgewandelt, entsteht schlagartig eine Stromlücke und vielerorts gehen die Lichter aus.

Zukunft der Gewinnung menschenerzeugter Energie

Um das zu verhindern, fängt man derzeit an, auf die nächstunnütze Bevölkerungsschicht zurückzugreifen, die Magermodels – dank der staatlich geförderten Sendung „Germany's Next Topmodel“ ebenfalls weit verbreitet. Die Hungerhaken werden in Menschenställe gesteckt und per Stopfmaschine mit Mais und Kartoffeln gemästet, auch Biomüll ist einsetzbar. Die bei der Verdauungsaktivität produzierte Abwärme wird in hochentwickelten Wärmekraftwerken in elektrische Energie umgewandelt. Auf gleiche Weise wird die bei der Kompostierung der vermehrt anfallenden Verdauungsendprodukte entstehende Wärme genutzt. Der Clou an dieser Methode ist, dass die fertig gemästeten Magersüchtigen im obigen Sinne als Körperfett-Energieressource wiederverwendet werden können. So entsteht ein geschlossener Kreislauf, der nicht nur imstande ist, jede Energielücke zu schließen, sondern nebenbei auch die gesamte Energiewende zu wuppen.

Merkwürdiges Kamel.png
Brillenträger
Auch für die fernere Zukunft ist gesorgt: Sollte der Energiebedarf künftig noch weiter steigen, können weitere diskriminierte Bevölkerungsschichten zur Behebung des Problems herangezogen werden. So kann bei Brillenträgern die beim Brilleputzen erzeugte Induktionsspannung genutzt werden, sofern den Glasbausteinheinis ausreichend Dreck in die Fresse geschleudert wird, um den Putzreiz auszulösen. Hauptschüler könnte man zwingen, komplizierte Matheaufgaben zu lösen oder Ulysses zu lesen und sie dabei von Gymnasiasten auslachen lassen, um die entstehende Wärmeenergie beim Hirnzermaterungs- und Errötungsprozess zu nutzen.
Station1 3D.png Kamelopedia-Rundgang
Mitmachen

Hier den Titel der neuen Meldung eingeben  (ohne Datum, dieses erscheint automatisch) :


Logo NASE.png

NASE Ticker
"Es ist aus, das Spiel ist aus!" jammerte der NASE-Operator vom Kontrollzentrum in Houston, "Wir haben einen Problembär!" Damit meinte er den Mars-Rover Opportunity. Er leidet an der Marsheimer'schen Krankheit, er hat sozusagen Honig im Kopf. Ein Schwarm Bienen ist bereits tagsüber immer hinter ihm her. Damit Opportunitys jüngerer Bruder Curiosity nicht das gleiche Schicksal erleidet, wird jetzt ein Hubschrauber auf den Mars geschickt. Der soll im Zweifelsfall Bienenschwärme vom Mars-Rover verjagen. Siehe auch.png Siehe auch:  Opportunity dement

Unfallverhütung und Qualitätssicherung

Als Mitglied in der pyramidalen Verwüstungsberufungsgenossenschaft ist auch die Kamelopedia zur Einhaltung grober Sicherheitsstandards verpflichtet. Schau doch mal vorbei und hilf mit, Artikel nicht stolpern und versehentlich in die Grabkammer fallen zu lassen! Hier wartet eine ganze Herde schwächelnder Lemma auf Intensivpflege und adäquate Gehhilfen. Vielleicht ist ja eines dabei, welches Dir besonders zusagt und Du Dich seiner erbarmst.
Siehe auch.png Siehe auch:  Anforderungsprofil ⇒ Rettungsdienst

BildDung des Moments

Disabled copy.png

Disabled copy

Kamelomedia Foundation.png Das ganze Reich der Kamelomedia Foundation

Commons Commons – Medien Kamelopedia Kamelopedia - Enzyklopädie KameloNews – Nachrichten Kamelobooks Kamelobooks – Bücher Gute Frage Gute Frage – Fragen & Antworten Kamelionary Kamelionary – Das kamelige Wörterbuch Gute Idee Gute Idee – Die kamelige Ideenkiste