News:Aktuelle Erregnisse

aus KameloNews, dem wüsten Nachrichtenportal
Wechseln zu: Navigation, Suche

Absetzen: Frauke Petry hat ein Problem mit dem Kopftuch! ▲ Neueröffnung: Torhüter lässt keinen rein! ▲ Das Waffen einer Frau: Dackeldame bezirzt mit sexy Stimme ▲ Obergrenze: Seehofer lässt Schlagbaum auf der Zugspitze errichten ▲ Rechtslage unklar: Jurist weiß nicht, auf welcher Seite er schlafen will ▲ Linksträger: Trendsetter präsentiert Mode für Basisdemokraten ▲ Linksträger: Bierkästen endlich nicht mehr nur für Rechtshänder ▲ Linksträger: Klare Anweisung für asymmetrisches Kleidungsstück ▲ Linksträger: Helfer gesucht für Transport richtungsweisender Großkaliberfleischflinte▲ Poppkorn: Aphrodisierender Schnaps hält was er verspricht ▲ Zwangsläufig: Böser Rüde schickt Hundedame anschaffen ▲ Verkehrserziehung: Geschützter Kreisverkehr hat Vorrang ▲ Sex mit verschiedenen Partnern: Bestatter vor Gericht ▲ Divan: Russischer Oligarch besteht auf einem Hotelzimmer mit Recamière ▲ Einzellzelle: Amöben errichten kleinstes Gefängnis der Welt ▲ Mürbeteich: Hannoveraner Stadtsee mit Eis bedeckt ▲ Fasching.: Stolzer Titel für Rechtsexperten ▲ DIARRHOE: Elefant vertreibt sich Zeit auf Klo mit Trompeterei ▲ Eimeldung: Vogelpaar erwartet Nachwuchs ▲ Keinen Pep mehr: der auslaufende Vertrag vom Trainer Bayern Münchens wird nicht verlängert ▲ Alfa: Bernd Lucke kauft sich ein neues Auto ▲ Crackxit: Europolitpfeifen verrauchen letzte Substanz ▲ DekaDent: Investmentbank der Sparkassen leistet sich eine eigene Sparte von Luxus-Zahnpflegeprodukten ▲ Telekinese: Changs Magierkabinett stürmt die Fernsehcharts ▲ Mäh-Sonnett: Schaf-Poet bezieht geräumige Wohnung ▲ Eingepflanzt: Eingefleischter Schnitzelfan mag plötzlich nur noch Gemüse ▲ Hat sich verpisst: Nichtzahlender Toilettengast trifft vor Aufregung neben Keramik ▲ Unter den Teppich gekehrt: Reinigungsfirma vertuscht schlampige Auftragserfüllung ▲ Hat sich vergangen: Triebtäter findet nicht aus Park ▲ Sauerei: einfach reingelegt - in Essigsoße! ▲ Hiesige Autoren mit Wüsten-Ausdrücken tituliert: Kamele! ▲ Ameisenbär: Intimrasur bei Insekten out ▲ Erst ab achtZehn: Einbeiniger durfte nicht in Club! ▲ Werferin: Gebärende jetzt noch sportlicher! ▲ Wehrdienst verweigert: Bürger beteiligt sich nicht an Hochwasserschutz ▲ Internationaler Frauentag: #buyingshoes ▲ Papagay: Familienvater wird plötzlich schwul ▲ Siegessäule: Schwäbisches Ferkel gewinnt Rennen ▲ Komma falsch: Nicht Orgasmus, vortäuschen! ▲ Verlegt: Mann fand sich nach Sauftour im fremden Bett wieder ▲ Ist erstunken: Vorgebliche Todesursache fraglich ▲ Verfassungsänderung: Kranker wieder gesund ▲ Verstoßen: Liebhaber konnte nichts (außer blaue Flecken am Bauch) ▲ Angestoßen: 20jährige nach Partynacht nicht mehr Jungfrau ▲ Immer mehr Verkehrs-Zusammenstöße: Swingerclubs beliebt wie nie zuvor ▲ Trampelltiere: Dank Kamelspeichel lässt sich Graffiti von Straßenbahnen einfach abschälen ▲ Scheißsteuer: Abgaben auch für private Geschäftsräume ▲ Schupostecker: Schwuler Mann arbeitet jahrelang als Polizeispitzel ▲ Eifersucht: Mann sauer, dass Frau wegen seines permanenten Jobeinsatzes fremdgeht ▲ Schulweißheit: Bildungsministerium legt einheitliche Gebäudefarbe für Bildungseinrichtungen fest ▲ Falsch-Schreibung: Flachs ▲ Auseinandergegangen: Mann trennt sich von seiner dick gewordenen Freundin ▲ Cameltoe: Textil sitzt etwas eng am Paarhuf ▲ Cameltoe! – Norddeutschland etabliert kamelische Alternative zum Schneemanngruß "Denn man tau!" ▲ Knochenarbeit unbeliebt: Totengräber haben Nachwuchssorgen ▲ Übertreiben es: Paar hat nur im Stockbett erfüllenden Sex ▲ Schwanzfeder: Medizin stellt neue Behandlungsmethode der erektilen Dysfunktion vor ▲ Schweinehund: Genetiker erschaffen neue Kampfhundrasse ▲ Mallediven: Mallorca plant neuartigen Schönheitswettbewerb ▲ Ei der Daus: Zählen Computerlaien nicht zu den Säugetieren? ▲ Schluss mit den Unterstellungen: Moderne Frauen bei Kopulation oben auf ▲ Neues Bettgestell: Mann bändelt an mit Magermodel ▲ Kurzschluss: Immer mehr Beziehungen durch SMS beendet ▲ In der Handwerkskammer: Maurer erholt sich bei Peepshow ▲ Genie: Führt passives Lebensmotto zu höherer Geistesgröße? ▲ Schimmelpils: Pferdefreunde protestieren gegen neues Braugetränk ▲ Zuviel Zugluft abbekommen: Fahrgast ohnmächtig wegen Mief in Abteil ▲ Zugspitze: Bergbesucher froh, nicht nur auf Gondel angewiesen zu sein ▲ Zungenschlag: Neue Sexpraktik erobert SM-Szene ▲ Handwerk: Pflichtbeiträge selbstständiger Onanisten von Handwerkskammer erwogen ▲ Krippeimpfung: EU schreibt Tollwutimpfung für Ochs und Esel vor ▲ Pfeifenreiniger: Kosmetikkonzern stellte neue Herrenintimpflegeserie vor ▲ Verboten: Falsches Kunstwerk für Sammlung auf Auktion ersteigert ▲ Kunststoff: Maler rührt Heroin in die Farbe ▲ Rollmops: Kleiner Hund macht Purzelbaum ▲ Rachenputzer: Berufsbezeichnung der Zahnprophylaxeassistenten geändert ▲ Nabelschau verhindert: T-Shirts in Übergrößen jetzt länger geschnitten ▲ Schwante Übles: Badegast ahnte Angriff von weißem Teichvogel voraus ▲ Glühbirne: Frucht klagt über Kopfschmerzen nach Einlegen in heißen Wein ▲ Abteilungsleiter: Morsches Stufengestell zerfällt immer mehr ▲ Einzellteile: Zellkern, Zellwand, Ribosomen, Mitochondrien,… ▲ Feederleicht: Mann mästet immer nur Freundin ▲ Biergitt: Frau hat genug getrunken ▲ Lokvogel: An Zug-Frontscheibe klebende Taube nur Attrappe ▲ Fernseher: Wahrsager auch per Email konsultierbar ▲ Wanne übergelaufen: Tübinger Stadtteil wählt wegen der maroden Wasserverteilungstechnik jetzt politischen Gegner ▲ Missgeburt: Frau mit den meisten Niederkünften gekürt - Es zähle die Anzahl und nicht das Ergebnis, so die Jury ▲ Geldschein: Angeblicher Millionär vollkommen pleite ▲ Erstflug: Bei Verladearbeiten ist die neue Bundeswehrdrohne vom Kranhaken gefallen. ▲ Kaufmann gesucht: Menschenhandel geht weiter ▲ Sprung in der Schüssel: Weltkleinster Hochspringer konnte trotzdem nicht über den Tellerrand gucken. ▲ Käfig voller Narren: Sammeln für Karneval hat begonnen ▲ Zauberstab: Sexspielzeug verwandelt drögen Abend ▲ Zauberwürfel-Wettbewerb: Harry P. verzaubert Jury aufs Neue ▲ Diskokugel: Jugendliche tanzt trotz Übergewicht ekstatisch ▲ Anmachspruch: Erneut unfähige Hexe vor Holzhaufen erfroren ▲ Völkerball: Wieder rege Teilnahme von Tänzern aus aller Welt ▲ Rauchmelder: Petze wurde von Mitschülern arg verprügelt ▲ Weisenrente: Auch kluge Köppe danken ab. ▲ Weihnachtsgans: Verstärkung für das Christkind? ▲ So ein Wichser: Meine Schuhe sind jetzt versaut. ▲ Krippenschnitzer: Hersteller von Weihnachtsfiguren hatte Orks statt Ochs vestanden. ▲ Nikolaus: Dagegen hilf auch kein Flohpulver! ▲ Schneemann: Beim Koksen erwischt ▲ Schneemanns Traumberuf: Heizer auf der Dampflok ▲ Bauernsterben: Old McDonalds had a farm, iay iay ooooh - Jetzt verkauft er Hamburger bei Burger King ▲ Beispielswaise: Familienmodell ohne Elternteile ▲ Dichterische Freiheit: Klempner zeigt mangelnde Arbeitsmoral ▲ Halbweise: IQ sank in den letzten Jahren um 50% ▲ Dichtmasse: Vielzahl von Poesiepublikationen überfordert Leser ▲ Notiere: In den meisten Büros sind Tiere nicht erlaubt ▲ Laufmeldung: "Hab Pipi mat" (Kleinkind) ▲ Laufmeldung: Marathon findet nicht statt ▲ Hochdruckgebiet: Mann kann seit zwei Tagen nicht auf die Toilette ▲ Haftbefehl: Haken fällt trotzdem ab ▲ Abgeschleppt: Fuhrunternehmer beginnt Affäre mit Kundin ▲ Zwei Fliegen mit einer Klappe: Naturfilmregisseur gelingt einzigartige Aufnahme seltener Insekten ▲ Rubbellos: Lotteriegesellschaft ruft zu Onanie auf ▲ Handhaben: Wissenschaftler haben festgestellt, Mensch hat gleich zwei ▲ Verguckt: Mann verliert Sehschärfe beim Anblick von Sexbombe ▲ Tonleiter: Keramik ersetzt Aluminium als Werkstoff ▲ Grimasse geschnitten: Scherenschnittkünstler verunstaltet Porträt ▲ Ganskörperschleier: Schnattertier entkommt Christenfest ▲ Laufmeldung kaputt: Pheidippides kam in Sparta nie an ▲ Vorkommen: Mann lässt Frau nie den Vortritt beim Sex ▲ Verkommen: Mann hatte Orgasmus mit falscher Frau ▲ Golfschläger: Spieler fing nach verlorener Partie Prügelei an ▲ Völlig verzwickt: Tante kniff falsches Kind in Po statt Wange ▲ Schneewehe: Winterdienstler droht Herrgott ▲ Schneewehe: Niederschlag kommt nieder ▲ Fußballschuh-Stollen: Deutsche Mannschaft zelebriert WM-Jahresausklang ▲ Omipotent: Großmutter noch ganz gut drauf ▲ Alpenvollmilch: Euter von schweizer Kühen geplatzt ▲ Dr. Sommer ganz cool: So geht Sex im Schnee ▲ Geisterhaft: Gespenst verstieß mehrfach gegen die Gesetze der Schwerkraft ▲ Gleitzeit: Bob-Team erfreut über Arbeitsvertrag ▲ Gleitzeit: Angestellter feiert neue Arbeitsbestimmung im Puff ▲ Regenschauer: Gaffer bestaunen höchstgewöhnliches Wetterphänomen ▲ Schneeschauer: Niederschlag hat schwere Angststörung ▲ Googlehupf: Bäckermeister findet Kuchenrezept nicht mehr ▲ Wolkenkratzer: Großrechenzentrum bannt Gewitterfront durch Einsatz überdimensionaler Laubbesen ▲ Wolkenkratzer: Hochhäuser verwunden atmosphärische Wasserdampferscheinungen ▲ Wolkenkratzer: Mann erhielt versehentlich Überdosis Wachstumshormon ▲ Greisverkehr: Pornoring in Altenheim aufgeflogen ▲ Eierkocher: Zu hoch temperiertes Badewasser hatte Folgen ▲ Blasorchester: Talentierte Prostituierte gründen Musikgruppe ▲ Brotmesser: Neue Qualitätskontrolleure in Bäckereien unterwegs ▲ Eishörnchen: Mann ging bei Minustemperaturen nackt vor die Tür ▲ Teamgeist: Gespenstermannschaft nimmt an Olympiade teil ▲ Ausgefallen: Selbstversuch nach geplatztem Friseurtermin führte zu extravaganter Sommerfrisur ▲ Kanada: Hannoveraner empört über Klingelstreich in nordamerikanischem Hotel ▲ Kakadu: Vogelnachwuchs bestreitet, dass Haufen von ihm stammt ▲ Kakerlaken: Braune Tupfen auf Matratzenbezug ▲ Huanchaco: Nieser entscheidet Reiseziel ▲ Dschihad: Durch Nieser gelöster Selbstzünder vereitelt Attentat ▲ Verkehrsunfall: Blinder Elefantenbulle begattet Deine Mudder! ▲ Affe Maria genervt über ständige Huldigungen ▲ Tournee: Altrocker sagt Konzertreise ab und singt nur noch Heimatlieder ▲ Große Flucht: Zweimeterfrau beleidigt Kleinwüchsige und türmt ▲ Zweimal gebrannt: Schnaps konnte Auswirkung scharfen Essens nicht betäuben ▲ Anschläge geplant: Pianist bereitet sich akribisch auf Konzert vor ▲ Lokführer ernüchtert: Bier ist alle! ▲ Stimme Russlands: Prorussische Sopranisten treten in Ukraine auf ▲ Wattwurm: Kriechtier wird Maßstab für Leistungseinheit ▲ Ärzte ohne Grenzen: Untersuchungen auch unter der Gürtellinie ▲ Mummy: Archäologe findet seine vermisste Mutter in Sarkophag ▲ Hardware läuft nicht: Roboter hat keine Beine ▲ Auf dem Teppich geblieben: Alibaba hebt ab ▲ Eiskalt abserviert: Kellner räumt Sorbet vorzeitig ab ▲ „Trag isch“: Hilfsbereiter Kölner von Kofferbombe zerfetzt ▲ Pfui Spinne: Tarantula macht noch in die Windeln ▲ Stellung bezogen: Christo verteidigt Aktion in Pornostudio ▲ Sausages: Schwein soll sich endlich äußern ▲ Ging voll daneben: Trotz Alkohol ließ sich Freundin nicht auf den Strich schicken ▲ Bleibt auf dem Teppich: Eitler Prominenter hält ganze Feier auf ▲ Niederschlag: Sauwetter schützte nicht vor Tätlichkeit ▲ Aus geträumt: Fußballer erwacht aus Einwurf-Nachtmahr ▲ Kimme und Korn: Jäger lecken bei Trinkspiel einander Schnaps vom Po ▲ Flatulenz-Heilung: Lokführer lassen keinen mehr fahren ▲ Feldzug: Bauern fordern Schadensersatz von Bahnbetreiber ▲ Polymer: Besser, als viel weniger ▲ Erweiterte Rechte: Neonazis von Dampfwalze überrollt ▲ Schuss in den Ofen: HSV verfehlt Brandenburger Tor ▲ „Dinorado“ in Mexiko zieht Paläontologen an: Bekleidungsunternehmen sponsert Ausgrabungsprojekt ▲ Schluss mit Wüstenschiffen: Kamele der Wüste verwiesen, weil sie in den Sand pieselten ▲ Brot für die Welt: Großbäckerei expandiert ▲ Schwerstarbeit: Berg kommt zum Propheten ▲ Superman am Ende: An der Tankstelle gibts derzeit nur Diesel ▲ Cuba Libre: Insel zu verschenken! ▲ Computer abgestürzt: So kehren Sie die Trümmer zusammen ▲ Vulkan ausgebrochen: Unsere Gefängnisse sind nicht mehr sicher ▲ Maulwurf: Verdeckter Ermittler bringt haufenweise dunkle Fakten ans Tageslicht ▲ Da hat er sich aber geschnitten: Chirurg erwischt falschen Finger ▲ Vater Morgana: Erzeuger weiblicher Artussagen-Gestalt leugnet deren Existenz ▲ Bierdosen: Weizengebräu wirkt je nach Menge unterschiedlich ▲ Allgemeinheit: Jeder weiß, dass das ganze Universum eines Tages hin ist, und keiner verhindert es. ▲ Endlich mehr Rechte für Kamele: NPD fusioniert mit Tierschutzpartei ▲ Deutschstämmig: Unsere Nation gilt als zu dick ▲ Deutsche Aische: Eingebürgerte Immigrantin pflanzt Baum ▲ Den Buckel runtergerutscht: Opa musste nach Kindergeburtstag ins Krankenhaus ▲ Nur Bahnhof verstanden: Schaffner hat Schwierigkeiten mit Fremdsprachen ▲ Feuerpause gefordert: Brandmeister will auch mal in den Urlaub fahren ▲ Eulen nach Athen getragen: Tierschützer wusste offenbar nichts von der Flugtauglichkeit dieser Tiere ▲ Weltmeister: Seltenes Gute-Laune-Kraut wird 2014 zum 4. Mal nach Deutschland importiert ▲ Kalinka aus dem Rhythmus: Donkosaken suchen neuen Donbass ▲ Familien im Brennpunkt: Pseudo-Doku handelt von sadistischem Linsenphysiker ▲ Hat Bettbezug: Geschichte von einer Decke ist sehr anzüglich ▲ Sauflieder: Grölende Betrunkene beleidigen Gartenkunst der Nachbarn ▲ War nur ein Wachtraum: Nachtwächter hat keinen Palast ▲ Kamelopedia führt Haschtag ein. Jeden Montag 'nen Joint setzt Lachgrenze herab ▲ Sandsturm: Von der Leyen sieht Angriff aus Mali ▲ Alle drei Jahre: komplette Bande wegen regelmäßiger Banküberfälle verurteilt ▲ Immer noch einschläfernd: Debatte um Kopenhagener Zoo wird nicht spannender ▲ Stets in Vaters Schatten geblieben: 12jähriger nach 4 Wochen Mallorca noch immer blass. ▲ Wes Brot ich ess, des Lied ich sing: Singvogel macht opportunistisches Angebot ▲ Erscheint regelmäßig: Schlossbewohner bringen Newsletter zu Gespenst heraus ▲ Da scheiden sich die Geister: Posthume Eheauflösung stark umstritten ▲ Schnell weg, die Bullen kommen: Flucht nach illegaler Stierhatz ▲ Verdingt: Kant verkannte "Ding an sich" (es war gar nicht soo riesig) ▲ Genossen: Lob für leckere Verpflegung auf Kommunistentreff ▲ Rebell: Hund kläfft entschieden zurück ▲ Monster AG aufgelöst: Abschied mit drei weinenden und zwei lachenden Augen ▲ Missverständnis: Psychologe doch Experte für Schönheitsköniginnen ▲ Miss Verständnis: Königin der Empathie gekrönt ▲ Ahoi: Frachter-Kapitän inspiziert ländliche Ladung ▲ Beirut: Am Grab von Willy Brandts Ex-Frau ▲ Klopse: Anstiftung zu Schlägerei eskaliert zu kannibalischem Gruselmord ▲ Wie ein Trampeltier: Dromedar begeistert Doppelhöcker ▲ Nicht die Hand gegeben: Kannibale von Gastgeber enttäuscht ▲ Wurstplatte: Zu viel Salami verursacht Haarausfall ▲ Kaviar: Bayrischer Schüler feiert Zeugnis mit Luxusbuffet ▲ Laiche im See: SMS von tot geborgenem Fischweibchen sorgt für Spekulationen ▲ Buckelpiste: Dromedar schuld an gelbem Schnee! ▲ Wüste Kalahari: Heiße Südafrikanerin lässt Mann auf dem Trockenen sitzen ▲ Hasst Montage: Arbeiter muss zu Wochenbeginn immer in die Fertigung ▲ Lang lang: Chinesischer Pianist gibt achtstündiges Konzert ▲ Kamel: Backzutatenhersteller streikt aufgrund Dauerkonfrontation mit Quälwitz (Haste Kamel? - Dann gibts ka Semmel!) ▲ In die Nesseln gesetzt: Mann muss eine Nacht lang auf dem Bauch schlafen. ▲ Um die Ecke gebracht: Leiche unweit von Tatort gefunden ▲ Cyclopedia: Neues Wiki für radfahrende einäugige Riesen ▲ Zuschauer total gefesselt: Bondage-TV voller Erfolg ▲ Auf dem Hund gekommen: Grammatikniete sucht Trost bei Vierbeiner ▲ An der Leine: SM-Kongress in Hannover ▲ Mandelaroma: Ex-Präsident Südafrikas Angehöriger europäischer Minderheit? ▲ Gesicht verloren: Schneemann schamlos am Tauen (Rübe auch schon ab) ▲ Bekehrt: Katholische Putzfrau missioniert mit unorthodoxen Mitteln ▲ Kassenschlager: Volksmusik-Ensemble überzeugt mit ungewöhnlichem Sound ▲ Gute Mine zum bösen Spiel: Schreibtischtäter lädt nach ▲ Kurve gekriegt: Mädchen in der Pubertät ▲ Queerulant: Schwuler Börsenmakler wettet entgegen Aktientrend ▲ Vermisst: Englischer Gentleman beginnt als Lady neues Leben ▲ Bahnbrechender Rekord: An Reiseübelkeit leidender Fahrgast übergibt sich 75 Mal ▲ Hat Durchbruch geschafft: Blinddarm ▲ 12 jähriger bei Kinderarbeit erwischt. Urteil: 3 Monate gemeinnützige Arbeit ▲ Durchsichtiges Manöver: Glaskünstler stellt Schlacht von Waterloo nach ▲ Kommt Zeit, kommt Rad: Gestohlener Drahtesel nach 27 Jahren wieder aufgetaucht ▲ Er drosselt: Zickiges Amselweibchen sei nicht gut genug zu Vögeln gewesen ▲ Radlos: Veloprofi stolpert über Dopingvorwurf ▲ Schief gegangen: Model besteht Laufstegtest nicht ▲ Modeleisenbahn: Modeschöpfer verblüfft bei Vorstellung neuer Kollektion mit origineller Idee ▲ Poppkorn: Flachmann hilft bei sexuellen Unsicherheiten (von blinden Hühnern empfohlen) ▲ Da lachen ja die Hünen: Gigantenvölkchen hat keine Sorgen ▲ Spaltung: Amöbenpartei nach Mitgliederzuwachs uneins ▲ Schnauze voll: Hund holt Stöckchen nicht ▲ "Fresse dick": Windhund will nicht mehr dünn sein ▲ Poppenbüttel: Heiße SM-Spiele in Hamburger Peripherie ▲ Gewusst wie: Kleinkind kann neues Fragewort ▲ Blaue Stunde: So früh am Abend schon betrunken ▲ Geld wie Heu: Zentralbank beklagt Qualität der neuen Fünfer-Scheine ▲ Verdiente sich dumm und dämlich: Prominenter kam mit Erfolg nicht zurecht ▲ Total erschlagen: Hooligan nach letztem Fußballspiel ▲ W-leidig: Walter Wüllenweber jetzt Valter Vüllenveber ▲ US-Haushaltssperre: Fachkräfte vom Kochen und Putzen freigestellt ▲ Wegen US-Haushaltssperre: NSA arbeitsunfähig, e-mails sind jetzt sicher! ▲ Ver-Beugung: Nach Konzert spricht Pianist von „wunderbaren Publikums“ ▲ Walumfrage brachte ans Tageslicht: Wale haben nichts zu sagen ▲ Dreisatzsieg: Tennisspieler gewinnt Mathe-Wettbewerb ▲ Lustiger: Großkatze mit Sexualpartner deutlich besser gelaunt ▲ Super hingehauen: Gegner gleich in erster Runde KO! ▲ Oberaffen tittengeil: Affenhorden-Chefs starren Zoobesucherinnen auf die Brüste ▲ Macht guten Schnitt: Starfriseur verdient sich goldene Nase (und kann sogar wieder koksen) ▲ Fink ist Star: Singvogel wird nach Umoperation berühmt ▲ Er schöpft: Suppenküchen-Mitarbeiter freut sich auf Feierabend ▲ Hat den Braten gerochen: Vegetarier lässt sich von Kellner nicht täuschen ▲ Endausscheidung: Jetzt gehts um die Wurst! ▲ Hat immer Maß gehalten: Schneiderlehrling unzufrieden mit Ausbildungsplatz ▲ Muss Gürtel enger schnallen: Rapper verliert Battle gegen seine Mudder ▲ Aus der Luft gegriffen: Riesenadler erbeutet Flugzeug ▲ Mit Nichten: Mann leugnet Mehrfachverhältnis im Verwandtenkreis ▲ Wurde verrückt: Tag und Nacht draußen herumstehender Balkontisch jetzt in Verwahrung ▲ Latte immer höher: Gewinner beim Schwanzvergleich noch nicht ermittelt ▲ Feststehende Redewendung: Passage aus Laudatio lässt sich weder mit Radiergummi noch Tintenkiller entfernen ▲ Oberbürgermeister von Frankfurt hochzufrieden mit Auto-Blitzer-Tag: "10.000 Euro mehr eingenommen als sonst." ▲ Steht in der Schlange: Hamster wartet auf Verdauung durch Reptil." ▲
Laufmeldung hinzufügen

Willkommen bei

KameloNews
Die freie Nachrichtenquelle, bei der du auch mitmachen kannst.

Freitag, 29. Juli 2016, 06:03 Uhr (NNZ).

27.7.2016

Merkel-Urlaub.jpg

Verdammt noch mal: Ich habe Urlaub!

Macht eure Terroranschläge gefälligst außerhalb meiner Urlaubszeit!

22.7.2016

Das beliebte Chatterbug-Kamel Drumbot bleibt voraussichtlich trotz der anstehenden Präsidenten-Neuwahlen der faktische US-Präsident. Schon Mubarack Saddam Hussein Obama, der aktuelle Kameltreiber im Weißen Stall von Washington D.C. (=Washington descent camels), ist nur das menschliche Antlitz des amerikanischen Präsidenten im Fernsehen. Seine Reden stammen nämlich allesamt von einem Teleprompter, von dem er die Redetexte vorliest. Diese werden allesamt spontan von Drumbot gemäß dessen genialem Algorithmus in Echtzeit texterarbeitet passend zu den augenblicklich herrschenden politischen Umständen. Mit "Obamas Präsidentschaft" endet der erste Stresstest für die sogenannte Künstliche Intelligenz. Testergebnis: Ein menschliches US-Präsidenten-Antlitz kann mithilfe von Drumbot ein kompletter Hohlkopf sein und trotzdem staatsmännisch erscheinen. Künstliche Intelligenz (KI) wurde im Silikontal bei San Francisco von Sankt Franziskus mit Unterstützung von Massa Chewsets Techno-Institut erfunden.

Drumbot als Kamel im Chat
Beim Präsidentschaftskandidatennominierungsrepublikanerparteitag in Cleveland/Ohio hielt nun der künftige menschliche Gesichtsgeber des US-Präsidenten seine laut F.A.Z. erste schon ein bißchen präsidial klingende Rede, noch nicht ans Volk, aber ans Parteivolk, das bekanntlich nur sehr schwerfällig sich an Neues und und erst Recht an Neue an seiner Spitze gewöhnen kann. Schließlich besteht diese Partei zwar aus Menschen und Kamelen wie jede andere auch, aber in der republikanischen Partei Amerikas im Speziellen sind es mental alles Elefanten, weshalb sie auch die größten politischen Trampeltiere hervorbringt wie Ronald Reagan, George W. Bush, und nun auch Donald Trampeltier, der auf dem Parteitag mit überwältigender Mehrheit zum Präsidentschaftskandidaten gekürt wurde. Und natürlich war die ausschlaggebende Rede für seine Nominierung ganz präsidial von einem Teleprompter abgelesen. Selbes Fabrikat wie das von Obama, nur gold- und diamantenverziert, aber die Software ist keine andere als der altbekannte Drumbot!. Also der eigentliche, der wahre Präsident Amerikas. Dass Hillary Clinton von den Demokraten stattdessen ein Präsidentinnen-Antlitz liefern könnte ist unwahrscheinlich, selbst wenn sie auch so einen Teleprompter benutzt, denn für Politikerinnen ist der Drumbot-Algorithmus noch nicht ausgereift. Für Frauen hat allerdings das Silikon Valley noch ganz andere Gewinnerinnen-Optionen in petto.
16.7.2016

Die türkische Webseite www.recep-tayyip.tr, was soviel heißt wie Rezept-Tausch-IP der Türkei, testete am Freitagabend ein altdeutsches Rezept, und zwar nicht etwa Döner Kebap, sondern Reichstag flambiert mit Machtergreifungssoße, etwas richtig für Feinschmecker, mit G'schmäckle wie der Badener sagt. Ein altdeutscher Feinschmecker aus Oggersheim meinte dazu: "Genau das richtige für Politikerinnen, die Messer und Gabel nicht halten können!" Die Bundeskanzlerin gratulierte denn auch umgehend dem Meisterkoch, der anonym blieb, weil der dem türkischen Geheimdienst angehört. Das aufwändige Nachkochen dieses Rezeptes sei Ausweis der türkischen KHochkultur und stärke ihren Willen, eine priviligierte Partnerschaft mit Sultan Erdowahn einzugehen, der aber noch zögert, ihr den ersten Rang unter seinen Haremsdamen einzuräumen, aber versprach, bei den nächsten Bayreuther Festspielen mit ihr ein Probe-Schäferstündchen in der Villa Wahnfried abzuhalten.

Die Verkostung des Test-Mahles kostete übrigens 265 Menschenleben. Für jedes Todesopfer ließ Erdowahn nochmal 10 Kurden abschlachten und ein Batallion seiner Armee in einen IS-Hinterhalt marschieren. Immerhin wurden keine Kamele Opfer dieses Blutrausches. Dem folgte Erdowahns Rede an die Nation, in der er die anatolische Güllenbewegung, welche natürlichen Dung als Dünger favorisiert, für alles Unglück der Erde verantwortlich geißelte. Wer die Fruchtbarkeit anatolischer Erde von Scheiße statt von Erdowahns göttlicher Aura abhängig mache, sei ein Frevler und verdiene die Todesstrafe.
13.7.2016

Kürzlich waren chinesische Touristen auf der schönen Insel Helgoland unterwegs. Die Uhreinwohner waren schon etwas verwundert, die sind ja aber auch überall, diese Chinesen, und dass diese chinesischen Touristen mit Schaufel und Besen auf der Insel unterwegs waren, hmmm... Chinesische Touristen, welche die Insel reinigen wollten? Ungewöhnlich, aber zunächst roch niemand den Braten. Denn die Chinesen machten nicht etwa die Straßen sauber, sondern statt dessen buddelten die in der Nähe des Lummenfelsen im Nordwesten der Insel.

Der Schädelbeweis, mit Schlitzaugen und blinkenden Chopsticks, alles made in china.
Einige Tage darauf dann eine Dschunke der chinesischen Marine im Hafen von Helgoland. Lauter wichtig aussehende Leute, welche von Bord gingen, Blaskapelle, Soldaten, Parteifunktionäre und tausende fleißge Wanderarbeiter und dann wurde schon die chinesische Flagge gehisst und mit dem Aufschütten von weiterer Landmasse begonnen! Gleichzeiting internationale Pressekonferenz in Peking mit Staatspräsident Xi Jinping, wo nicht etwa eine Ente verspeist wurde, sondern Merkel ... nein ... verkündet wurde, dass auf Helgoland von chinesischen Arschäologen ein etwa 550.000 Jahre alter Schädel des schlitzäugigen Pekingmenschen gefunden wurde, und zwar mit einem Päärchen blau und rot LED-blinkenden Essstäbchen dabei. Außerdem, ... Lummenfelsen, da ist kein "R" drin, in Helgoland auch nicht, also eindeutig chinesisch! Damit sei zweifelsfrei geklärt, dass Chinesen schon in sehr grauer Vorzeit die gesamte Nordsee Noldsee bereisten, dort Handel mit Elektronik aus Shenzen betrieben und im Norldseeraum ihre Kultur verbreiteten. Daher wurde Helgoland von chinesischen Truppen besetzt und die gesamte Norldsee bis Knietiefe an angrenzenden Küsten wird als chinesisches Hoheitsgebiet beansprucht, unter und über Wasser.
13.7.2016

Es ist wohl dem populistischen Zeitgeist unserer Tage geschuldet, dass die Lady, die nun in Downing Street 10 einzieht, den Mund recht voll nimmt mit ihren Versprechen, deren Brechen ein Verbrechen wäre, zumindest in der Politik. Zum Glück sind Politiker ja immun, so dass sie für ihre üblichen Versprechensbrechensverbrechen keine ernsthafte Anklage fürchten müssen. Was Theresa May verspricht ist eine Ökonomie, die Allen dient. Sprich: Ein neues goldenes Zeitalter wie einst unter Elizabeth I., welche die spanische Armada versenken ließ, oder Königin Viktoria, die einst das Königreich vereinte mittels 1001 Viktoria-Denkmälern und ebensovielen ihrem geliebten Prinzgemahl Albert gewidmeten Stadthallen und Dorfgemeinschaftshäusern. Hält Elizabeth II. also noch eine Weile durch, kann ihr Theresa May auch noch ein goldenes Zeitalter liefern, sofern dies nicht als theresianisches Zeitalter in die Geschichte eingehen wird.

May verspricht, den von ihrem Vormieter, Parteikollegen und Vorgänger im Premierministeramt David Camelon verschuldeten, aber erfolgreich einem gewissen Europagegner namens Neidschelm Verarsch in die Schuhe geschobenen Brexit zu einer Erfolgsgeschichte zu machen. Wirtschaftsexperten sehen die einzige Überlebenschance des kommenden EU-unabhängigen Brexitanniens im erfolgreichen Aufbau einer potjemkinschen Fassade des Bankenzentrums City of London, um es als führendes Weltfinanzzentrum erstrahlen zu lassen. Als ersten Schritt könnten die britischen Banken dann der Welt die Rettung der maroden italienischen Banken vorgaukeln. Nach und nach würden daraufhin die ganzen Ex-EU-Partner Britanniens dort Schlange stehen und um Rettungsgeld betteln. Die ganze britenverlassene EU hinge dann am Tropf der britischen Banken. So ließe sich auch der Austritt Schottlands aus Großbritannien verhindern. Denn die Versuchung, dass die altehrwürdige Bank of Scotland das EU-Rettungsgeld mitdrucken dürfte wäre so verlockend, dass auch Oberschottin Nicola ẞtördжn schwach und nicht mehr mit Sympathie für Britannien geizen würde.

Gelingt es Theresa May, dieses politische Wembley-Tor zu schießen, wird ihr Ruhm als Goldene Lady gewiss bald den Ruhm der Eisernen Lady Margaret Thatcher überstrahlen. Letztere hat aber schon über sämtliche einschlägigen Séancen der britischen Insel, der Isle of Man und der Falklandinseln aus dem Jenseits verlauten lassen, dass sie entschiedenen Widerstand leisten wird, bis Theresa May freiwillig den Brexit über eine Kopfsteuer finanzieren und in die zweite Reihe zweitklassiger ehemaliger Premierminister wie Gordon Brown und John Major zurücktreten wird. Wir dürfen also gespannt sein, wie das heraufziehende Dauer-Duell von rostigem Eisen gegen glänzendes Gold alle künftigen Neuigkeiten von der Insel zu einer spannenden Telenovela in Form von Brennpunkt-Sendungen werden lässt, die das Fernseh-Abendprogramm bald so beliebt werden lässt wie einst die Zauberlehrlings-Saga Harry Potter.
9.7.2016

Großbritannien - trotz Brexit immer noch immer Anziehungspunkt für Migranten aus aller Welt - sieht sich nun zwei großen Herausforderungen gegenüber:

  1. der Integration einer weiblichen Führungskraft in Downing Street 10, gegen den selbst posthum noch eisernen Willen von Margaret Thatcher, und
  2. der Integration der blauen Zwerge von hinter den blauen Bergen Belgiens, der Integration der Schlümpfe! In einer Abstimmung mit den Füßen zogen 3200 belgische Blauhäuter nackt, d.h hüllenlos nach Hull. D.h. nach Klein-Jamaika Kingston upon Hull, wo sie mit ihren Reggae-Künsten Sympathien erwarten konnten, die es anderswo auf der Insel kaum noch für Einwanderer gibt. Schließlich ist Brexit in Britannien - man will wieder unter sich sein, ungestört im Club-Sessel abwartend, dass alles bleibt wie es schon immer war. Und dabei hängt das eine mit dem anderen zusammen, wurde doch unter den Schlümpfen Belgiens das Gerücht gestreut, Schlumpfinchen zöge in Downing Street 10 ein. Und nach dem Brexit glauben die blauäugigenhäutigen Belgier, wie alle ihre Landsleute hochverschuldet, dass sie auf der Insel vor ihren Gläubigern sicher sind. Nach ihrer Demo stürmten die Blauen den Kosmetik-Salon der Stadt, um sich mittels eimerweise Make-Up weiß einfärben zu lassen, denn man weiß ja nie, ob die Gläubiger nicht doch noch mittels vollautomatischen, auf blaue Belgier programmierten Gerichtsvollzieher-Drohnen den Flüchtlingen auf den Fersen sind.
    5.7.2016
Jupiter (Gasriese).jpg
Von der Außenbordkamera gemachtes Foto vom Jupiter. Leider ist dieser wegen dichter Bewölkung nicht zu sehen. Gnome-face-sad.svg
Was für ein Spektakel, die Umlaufbahn hat auf ihrer heutigen Pressekonferenz bekannt gegeben, dass Juno (von engl.: You know!) als erster Schienensatellit den Jupiter umkreist. Leider ist, wie schon von Experten befürchtet, die ganze Konstruktion nur wenig stabil, voraussichtlich im Jahr 2018 könnte hier alles schon wieder in sich zusammenfallen und auf den Planeten stürzen. So etwas nennt man dann wohl bahnbrechend oder einfach nur Pech. Eine Freigabe für den Linienverkehr wurde Juno somit folgerichtig versagt. Wer also geplant hat, in den Sommerferien noch schnell eine Fahrt mit Juno zu buchen, der wird enttäuscht werden. Trotz gescheitertem kommerziellen Einsatz gilt das milliardenteure Juno-Projekt als Erfolg. Die Daten, die nämlich bereits jetzt durch den Schienensatelliten gesammelt wurden, werden unweigerlich dazu führen, dass als gesichert geltende wissenschaftliche Erkenntnis über Bord geworfen werden müssen. Als sicher gilt z.B. schon jetzt, dass es auf Jupiter keinen Sand gibt und somit keine Lebensgrundlage für Kamele gegeben ist. Die große Enttäuschung hierüber war den Experten bereits heute Morgen anzusehen. Ferner überraschte die Wissenschaftler, dass der Jupiter aber sehr wohl von einer dichten Wolkendecke umgeben wird, eine solche kannte man bislang doch nur von Sommerurlauben in Deutschland und Großbritannien. Positiv wird aber die Tatsache gesehen, dass es auch auf dem Jupiter Gasvorkommen geben soll, welche sogar so hoch gelegen sind, dass sie ohne Einsatz teurer Fracking-Methoden ausgebeutet werden können. Geklärt werden wird in den nächsten Tagen wohl auch noch, ob der wuchtige Planet eine weiche Schale und einen harten Kern besitzt und was zuerst da war, das Huhn oder das Ei; oder vielleicht die Kamele? Ganz bedeutend für die Wissenschaftler ist auch die Frage, wo der Jupiter eigentlich entstanden ist, möglicherweise wird Juno bei seiner Suche ja auf einen Made in ... - Verweis stoßen. Sollte sich herausstellen, dass der Kern des Jupiters zu hartgekocht ist, so wären die Endlagerungsmotivationen deutscher Politiker auf dem Planeten wohl mehr oder weniger gestorben. Diese müssten dann halt weiterhin auf der Erde, wie z.B. in Gorleben bestattet werden.
2.7.2016
Weder in der Eurozone noch im Schengener Abkommen – Großbritannien war eh nur ein halbes Mitglied der EU; nun will es ganz austreten, nur Schottland nicht. Nicola ẞtördжn hat darauf keinen Bock und ist in die EU gereist, um die Lage abzuchecken, ob Schottland in der EU bleiben kann. Sie wurde sowohl von Donald Tusk als auch von John-Klo Junckers sehr liebevoll, warmherzig und mit Zungenkuss empfangen, auch wenn die BBC-Lügennachrichten behaupten, die unwillkommene Besucherin sei hart durchgefickt worden und dann achtkantig rausgeflogen. Junckers sicherte zu, Schottland könne direkt nach der Umstellung auf Rechtsverkehr in die EU aufgenommen werden. Angela Merkel versprach ẞtördжn ferner, die schottischen Rebellen und Sezessionisten mit als Mördжndeising deklarierte B-Waffen-Ware zu beliefern, um der Queef den Schädel abzuschießen. Den Einsatz deutscher Bodentruppen auf britischem Territorium schloss die Kanzlerin jedoch aus, erstens um keinen NATO-Bündnisfall auszulösen und zweitens, da die deutschen Auslandssoldaten zur Zeit in der Geiselhaft türkischer Islamisten verharren und von deutschen Politikern nicht besucht oder gar kommandiert werden können. Ferner müsse Deutschland seine eigene DDR-Sezessionsbewegung durch den Einsatz der Bundeswehr im Inneren in Schach halten. Merkel und ẞtördжn trafen sich am Abend vor der Heimreise letzterer in einem zerßtörжden Weltkriegsbunker, der heute als Discotheque bzw. Schwimmbad hergerichtet wurde und wo schon so mancher EU-Kritiker hingerichtet wurde. Dort tanzten beide einen verßtördжnden 70er-Jahre-Hüpftanz wie in Raumschiff Orion und ließen beide lustig ihre insgesamt vier entblößten Hochleistungstitten hoch- und runterschlackern. Tusk und Junckers wurden davon richtig heiß gemacht und hätten fast ihr Keuschheitsgelübde vergessen, hätten sie nicht von der Kanzlerin einen Spermatorrhea-Ring angelegt bekommen. Der Brexit-Kampanjenleiter Neidжl Verarsch hat unterdessen angekündigt, sich nicht als Hampelmann wählen zu lassen; den EU-Austritt müsse ein anderer Hampelmann in die Wege leiten. Er hat erkannt, dass die EU wohl ein Wirtschaftsembargo gegen das abtrünnige Restgroßbritannien anleiern und dieses politisch und ökonomisch isolieren wird wie ein ungezogenes Kind, das bestraft werden muss. Queef Elizabeth denkt bereits laut nach über eine Angliederung Restgroßbritanniens an die USA oder an Russland. Aber auch als Prothese für die verlorenen Ostgebiete der Ukraine wäre Restgroßbritannien noch gut zu gebrauchen.
Station1 3D.png Kamelopedia-Rundgang
Mitmachen

Hier den Titel der neuen Meldung eingeben  (ohne Datum, dieses erscheint automatisch) :


Logo NASE.png

NASE Ticker
Von Curiosity haben wir lange nichts mehr gehört. Doch nun erreichte ein Brief mit seinem Absender vom Mars die NASE. Darin berichtet der Marsrover, zusammen mit Marsrover Opportunity und dem auf dem Mars notgelandeten Mondrover Jadehase auch die anderen Marsrover wieder zum Leben erweckt zu haben: Sojourner, Opportunitys Zwilling Spirit, und sogar den ersten, den sowjetischen Marsrover Mars 3.

Mittlerweile habe sich auch Rosetta gemeldet und habe um Asyl in der Marsumlaufbahn gebeten, da ihr sadistisches ESA-Kontrollzentrum die Kometensonde am Ende ihrer Mission auf dem Komet zerschellen lassen will. Die Flüchtlingin werde mit aller Willkommens-Kultur der Marsianer empfangen und als Kommunikationssatellit zum Herzstück des neuen marsumspannenden Rovernetzwerkes. Eine Unabhängigkeitserklärung des Roverstaates Mars legte Curiosity dem Schreiben bei:

Wir, die vereinigten Rover vom Mars, erklären hiermit feierlich den gesamten Planeten Mars zu unserem eigenen Territorium. Der Souverän des Landes sind König Kurios I. nebst Gemahlin Rosetta I. Alle anderen Marsrover werden als Kameltreiber der hier entdeckten Marskamele dem Gemeinwohl des Rover-Staates dienen und dazu die Mars-Kavallerie gründen, welche alle fleischlichen Erdlinge vom Mars fernzuhalten hat zwecks Erhalt des Wohlergehens aller Marsianer. Die Unterhaltskosten des Staates werden durch Briefkastenfirmen erwirtschaftet.

Unfallverhütung und Qualitätssicherung

Als Mitglied in der pyramidalen Verwüstungsberufungsgenossenschaft ist auch die Kamelopedia zur Einhaltung grober Sicherheitsstandards verpflichtet. Schau doch mal vorbei und hilf mit, Artikel nicht stolpern und versehentlich in die Grabkammer fallen zu lassen! Hier wartet eine ganze Herde schwächelnder Lemma auf Intensivpflege und adäquate Gehhilfen. Vielleicht ist ja eines dabei, welches Dir besonders zusagt und Du Dich seiner erbarmst.
Siehe auch.png Siehe auch:  Anforderungsprofil ⇒ Rettungsdienst

BildDung des Moments

Claus Weselsky.png

Claus Weselsky

Möööep
Das trendige Magazin für das modebewusste Kamel


zur neuesten Ausgabe


Kamelomedia Foundation.png Das ganze Reich der Kamelomedia Foundation

Commons Commons – Medien Kamelopedia Kamelopedia - Enzyklopädie KameloNews – Nachrichten Kamelobooks Kamelobooks – Bücher Gute Frage Gute Frage – Fragen & Antworten Kamelionary Kamelionary – Das kamelige Wörterbuch Gute Idee Gute Idee – Die kamelige Ideenkiste