News:Aktuelle Erregnisse

aus KameloNews, dem wüsten Nachrichtenportal
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rechtslage unklar: Jurist weiß nicht, auf welcher Seite er schlafen will ▲ Linksträger: Trendsetter präsentiert Mode für Basisdemokraten ▲ Linksträger: Bierkästen endlich nicht mehr nur für Rechtshänder ▲ Linksträger: Klare Anweisung für asymmetrisches Kleidungsstück ▲ Linksträger: Helfer gesucht für Transport richtungsweisender Großkaliberfleischflinte▲ Poppkorn: Aphrodisierender Schnaps hält was er verspricht ▲ Zwangsläufig: Böser Rüde schickt Hundedame anschaffen ▲ Verkehrserziehung: Geschützter Kreisverkehr hat Vorrang ▲ Sex mit verschiedenen Partnern: Bestatter vor Gericht ▲ Divan: Russischer Oligarch besteht auf einem Hotelzimmer mit Recamière ▲ Einzellzelle: Amöben errichten kleinstes Gefängnis der Welt ▲ Mürbeteich: Hannoveraner Stadtsee mit Eis bedeckt ▲ Fasching.: Stolzer Titel für Rechtsexperten ▲ DIARRHOE: Elefant vertreibt sich Zeit auf Klo mit Trompeterei ▲ Eimeldung: Vogelpaar erwartet Nachwuchs ▲ Keinen Pep mehr: der auslaufende Vertrag vom Trainer Bayern Münchens wird nicht verlängert ▲ Alfa: Bernd Lucke kauft sich ein neues Auto ▲ Crackxit: Europolitpfeifen verrauchen letzte Substanz ▲ DekaDent: Investmentbank der Sparkassen leistet sich eine eigene Sparte von Luxus-Zahnpflegeprodukten ▲ Telekinese: Changs Magierkabinett stürmt die Fernsehcharts ▲ Mäh-Sonnett: Schaf-Poet bezieht geräumige Wohnung ▲ Eingepflanzt: Eingefleischter Schnitzelfan mag plötzlich nur noch Gemüse ▲ Hat sich verpisst: Nichtzahlender Toilettengast trifft vor Aufregung neben Keramik ▲ Unter den Teppich gekehrt: Reinigungsfirma vertuscht schlampige Auftragserfüllung ▲ Hat sich vergangen: Triebtäter findet nicht aus Park ▲ Sauerei: einfach reingelegt - in Essigsoße! ▲ Hiesige Autoren mit Wüsten-Ausdrücken tituliert: Kamele! ▲ Ameisenbär: Intimrasur bei Insekten out ▲ Erst ab achtZehn: Einbeiniger durfte nicht in Club! ▲ Werferin: Gebärende jetzt noch sportlicher! ▲ Wehrdienst verweigert: Bürger beteiligt sich nicht an Hochwasserschutz ▲ Internationaler Frauentag: #buyingshoes ▲ Papagay: Familienvater wird plötzlich schwul ▲ Siegessäule: Schwäbisches Ferkel gewinnt Rennen ▲ Komma falsch: Nicht Orgasmus, vortäuschen! ▲ Verlegt: Mann fand sich nach Sauftour im fremden Bett wieder ▲ Ist erstunken: Vorgebliche Todesursache fraglich ▲ Verfassungsänderung: Kranker wieder gesund ▲ Verstoßen: Liebhaber konnte nichts (außer blaue Flecken am Bauch) ▲ Angestoßen: 20jährige nach Partynacht nicht mehr Jungfrau ▲ Immer mehr Verkehrs-Zusammenstöße: Swingerclubs beliebt wie nie zuvor ▲ Trampelltiere: Dank Kamelspeichel lässt sich Graffiti von Straßenbahnen einfach abschälen ▲ Scheißsteuer: Abgaben auch für private Geschäftsräume ▲ Schupostecker: Schwuler Mann arbeitet jahrelang als Polizeispitzel ▲ Eifersucht: Mann sauer, dass Frau wegen seines permanenten Jobeinsatzes fremdgeht ▲ Schulweißheit: Bildungsministerium legt einheitliche Gebäudefarbe für Bildungseinrichtungen fest ▲ Falsch-Schreibung: Flachs ▲ Auseinandergegangen: Mann trennt sich von seiner dick gewordenen Freundin ▲ Cameltoe: Textil sitzt etwas eng am Paarhuf ▲ Cameltoe! – Norddeutschland etabliert kamelische Alternative zum Schneemanngruß "Denn man tau!" ▲ Knochenarbeit unbeliebt: Totengräber haben Nachwuchssorgen ▲ Übertreiben es: Paar hat nur im Stockbett erfüllenden Sex ▲ Schwanzfeder: Medizin stellt neue Behandlungsmethode der erektilen Dysfunktion vor ▲ Schweinehund: Genetiker erschaffen neue Kampfhundrasse ▲ Mallediven: Mallorca plant neuartigen Schönheitswettbewerb ▲ Ei der Daus: Zählen Computerlaien nicht zu den Säugetieren? ▲ Schluss mit den Unterstellungen: Moderne Frauen bei Kopulation oben auf ▲ Neues Bettgestell: Mann bändelt an mit Magermodel ▲ Kurzschluss: Immer mehr Beziehungen durch SMS beendet ▲ In der Handwerkskammer: Maurer erholt sich bei Peepshow ▲ Genie: Führt passives Lebensmotto zu höherer Geistesgröße? ▲ Schimmelpils: Pferdefreunde protestieren gegen neues Braugetränk ▲ Zuviel Zugluft abbekommen: Fahrgast ohnmächtig wegen Mief in Abteil ▲ Zugspitze: Bergbesucher froh, nicht nur auf Gondel angewiesen zu sein ▲ Zungenschlag: Neue Sexpraktik erobert SM-Szene ▲ Handwerk: Pflichtbeiträge selbstständiger Onanisten von Handwerkskammer erwogen ▲ Krippeimpfung: EU schreibt Tollwutimpfung für Ochs und Esel vor ▲ Pfeifenreiniger: Kosmetikkonzern stellte neue Herrenintimpflegeserie vor ▲ Verboten: Falsches Kunstwerk für Sammlung auf Auktion ersteigert ▲ Kunststoff: Maler rührt Heroin in die Farbe ▲ Rollmops: Kleiner Hund macht Purzelbaum ▲ Rachenputzer: Berufsbezeichnung der Zahnprophylaxeassistenten geändert ▲ Nabelschau verhindert: T-Shirts in Übergrößen jetzt länger geschnitten ▲ Schwante Übles: Badegast ahnte Angriff von weißem Teichvogel voraus ▲ Glühbirne: Frucht klagt über Kopfschmerzen nach Einlegen in heißen Wein ▲ Abteilungsleiter: Morsches Stufengestell zerfällt immer mehr ▲ Einzellteile: Zellkern, Zellwand, Ribosomen, Mitochondrien,… ▲ Feederleicht: Mann mästet immer nur Freundin ▲ Biergitt: Frau hat genug getrunken ▲ Lokvogel: An Zug-Frontscheibe klebende Taube nur Attrappe ▲ Fernseher: Wahrsager auch per Email konsultierbar ▲ Wanne übergelaufen: Tübinger Stadtteil wählt wegen der maroden Wasserverteilungstechnik jetzt politischen Gegner ▲ Missgeburt: Frau mit den meisten Niederkünften gekürt - Es zähle die Anzahl und nicht das Ergebnis, so die Jury ▲ Geldschein: Angeblicher Millionär vollkommen pleite ▲ Erstflug: Bei Verladearbeiten ist die neue Bundeswehrdrohne vom Kranhaken gefallen. ▲ Kaufmann gesucht: Menschenhandel geht weiter ▲ Sprung in der Schüssel: Weltkleinster Hochspringer konnte trotzdem nicht über den Tellerrand gucken. ▲ Käfig voller Narren: Sammeln für Karneval hat begonnen ▲ Zauberstab: Sexspielzeug verwandelt drögen Abend ▲ Zauberwürfel-Wettbewerb: Harry P. verzaubert Jury aufs Neue ▲ Diskokugel: Jugendliche tanzt trotz Übergewicht ekstatisch ▲ Anmachspruch: Erneut unfähige Hexe vor Holzhaufen erfroren ▲ Völkerball: Wieder rege Teilnahme von Tänzern aus aller Welt ▲ Rauchmelder: Petze wurde von Mitschülern arg verprügelt ▲ Weisenrente: Auch kluge Köppe danken ab. ▲ Weihnachtsgans: Verstärkung für das Christkind? ▲ So ein Wichser: Meine Schuhe sind jetzt versaut. ▲ Krippenschnitzer: Hersteller von Weihnachtsfiguren hatte Orks statt Ochs vestanden. ▲ Nikolaus: Dagegen hilf auch kein Flohpulver! ▲ Schneemann: Beim Koksen erwischt ▲ Schneemanns Traumberuf: Heizer auf der Dampflok ▲ Bauernsterben: Old McDonalds had a farm, iay iay ooooh - Jetzt verkauft er Hamburger bei Burger King ▲ Beispielswaise: Familienmodell ohne Elternteile ▲ Dichterische Freiheit: Klempner zeigt mangelnde Arbeitsmoral ▲ Halbweise: IQ sank in den letzten Jahren um 50% ▲ Dichtmasse: Vielzahl von Poesiepublikationen überfordert Leser ▲ Notiere: In den meisten Büros sind Tiere nicht erlaubt ▲ Laufmeldung: "Hab Pipi mat" (Kleinkind) ▲ Laufmeldung: Marathon findet nicht statt ▲ Hochdruckgebiet: Mann kann seit zwei Tagen nicht auf die Toilette ▲ Haftbefehl: Haken fällt trotzdem ab ▲ Abgeschleppt: Fuhrunternehmer beginnt Affäre mit Kundin ▲ Zwei Fliegen mit einer Klappe: Naturfilmregisseur gelingt einzigartige Aufnahme seltener Insekten ▲ Rubbellos: Lotteriegesellschaft ruft zu Onanie auf ▲ Handhaben: Wissenschaftler haben festgestellt, Mensch hat gleich zwei ▲ Verguckt: Mann verliert Sehschärfe beim Anblick von Sexbombe ▲ Tonleiter: Keramik ersetzt Aluminium als Werkstoff ▲ Grimasse geschnitten: Scherenschnittkünstler verunstaltet Porträt ▲ Ganskörperschleier: Schnattertier entkommt Christenfest ▲ Laufmeldung kaputt: Pheidippides kam in Sparta nie an ▲ Vorkommen: Mann lässt Frau nie den Vortritt beim Sex ▲ Verkommen: Mann hatte Orgasmus mit falscher Frau ▲ Golfschläger: Spieler fing nach verlorener Partie Prügelei an ▲ Völlig verzwickt: Tante kniff falsches Kind in Po statt Wange ▲ Schneewehe: Winterdienstler droht Herrgott ▲ Schneewehe: Niederschlag kommt nieder ▲ Fußballschuh-Stollen: Deutsche Mannschaft zelebriert WM-Jahresausklang ▲ Omipotent: Großmutter noch ganz gut drauf ▲ Alpenvollmilch: Euter von schweizer Kühen geplatzt ▲ Dr. Sommer ganz cool: So geht Sex im Schnee ▲ Geisterhaft: Gespenst verstieß mehrfach gegen die Gesetze der Schwerkraft ▲ Gleitzeit: Bob-Team erfreut über Arbeitsvertrag ▲ Gleitzeit: Angestellter feiert neue Arbeitsbestimmung im Puff ▲ Regenschauer: Gaffer bestaunen höchstgewöhnliches Wetterphänomen ▲ Schneeschauer: Niederschlag hat schwere Angststörung ▲ Googlehupf: Bäckermeister findet Kuchenrezept nicht mehr ▲ Wolkenkratzer: Großrechenzentrum bannt Gewitterfront durch Einsatz überdimensionaler Laubbesen ▲ Wolkenkratzer: Hochhäuser verwunden atmosphärische Wasserdampferscheinungen ▲ Wolkenkratzer: Mann erhielt versehentlich Überdosis Wachstumshormon ▲ Greisverkehr: Pornoring in Altenheim aufgeflogen ▲ Eierkocher: Zu hoch temperiertes Badewasser hatte Folgen ▲ Blasorchester: Talentierte Prostituierte gründen Musikgruppe ▲ Brotmesser: Neue Qualitätskontrolleure in Bäckereien unterwegs ▲ Eishörnchen: Mann ging bei Minustemperaturen nackt vor die Tür ▲ Teamgeist: Gespenstermannschaft nimmt an Olympiade teil ▲ Ausgefallen: Selbstversuch nach geplatztem Friseurtermin führte zu extravaganter Sommerfrisur ▲ Kanada: Hannoveraner empört über Klingelstreich in nordamerikanischem Hotel ▲ Kakadu: Vogelnachwuchs bestreitet, dass Haufen von ihm stammt ▲ Kakerlaken: Braune Tupfen auf Matratzenbezug ▲ Huanchaco: Nieser entscheidet Reiseziel ▲ Dschihad: Durch Nieser gelöster Selbstzünder vereitelt Attentat ▲ Verkehrsunfall: Blinder Elefantenbulle begattet Deine Mudder! ▲ Affe Maria genervt über ständige Huldigungen ▲ Tournee: Altrocker sagt Konzertreise ab und singt nur noch Heimatlieder ▲ Große Flucht: Zweimeterfrau beleidigt Kleinwüchsige und türmt ▲ Zweimal gebrannt: Schnaps konnte Auswirkung scharfen Essens nicht betäuben ▲ Anschläge geplant: Pianist bereitet sich akribisch auf Konzert vor ▲ Lokführer ernüchtert: Bier ist alle! ▲ Stimme Russlands: Prorussische Sopranisten treten in Ukraine auf ▲ Wattwurm: Kriechtier wird Maßstab für Leistungseinheit ▲ Ärzte ohne Grenzen: Untersuchungen auch unter der Gürtellinie ▲ Mummy: Archäologe findet seine vermisste Mutter in Sarkophag ▲ Hardware läuft nicht: Roboter hat keine Beine ▲ Auf dem Teppich geblieben: Alibaba hebt ab ▲ Eiskalt abserviert: Kellner räumt Sorbet vorzeitig ab ▲ „Trag isch“: Hilfsbereiter Kölner von Kofferbombe zerfetzt ▲ Pfui Spinne: Tarantula macht noch in die Windeln ▲ Stellung bezogen: Christo verteidigt Aktion in Pornostudio ▲ Sausages: Schwein soll sich endlich äußern ▲ Ging voll daneben: Trotz Alkohol ließ sich Freundin nicht auf den Strich schicken ▲ Bleibt auf dem Teppich: Eitler Prominenter hält ganze Feier auf ▲ Niederschlag: Sauwetter schützte nicht vor Tätlichkeit ▲ Aus geträumt: Fußballer erwacht aus Einwurf-Nachtmahr ▲ Kimme und Korn: Jäger lecken bei Trinkspiel einander Schnaps vom Po ▲ Flatulenz-Heilung: Lokführer lassen keinen mehr fahren ▲ Feldzug: Bauern fordern Schadensersatz von Bahnbetreiber ▲ Polymer: Besser, als viel weniger ▲ Erweiterte Rechte: Neonazis von Dampfwalze überrollt ▲ Schuss in den Ofen: HSV verfehlt Brandenburger Tor ▲ „Dinorado“ in Mexiko zieht Paläontologen an: Bekleidungsunternehmen sponsert Ausgrabungsprojekt ▲ Schluss mit Wüstenschiffen: Kamele der Wüste verwiesen, weil sie in den Sand pieselten ▲ Brot für die Welt: Großbäckerei expandiert ▲ Schwerstarbeit: Berg kommt zum Propheten ▲ Superman am Ende: An der Tankstelle gibts derzeit nur Diesel ▲ Cuba Libre: Insel zu verschenken! ▲ Computer abgestürzt: So kehren Sie die Trümmer zusammen ▲ Vulkan ausgebrochen: Unsere Gefängnisse sind nicht mehr sicher ▲ Maulwurf: Verdeckter Ermittler bringt haufenweise dunkle Fakten ans Tageslicht ▲ Da hat er sich aber geschnitten: Chirurg erwischt falschen Finger ▲ Vater Morgana: Erzeuger weiblicher Artussagen-Gestalt leugnet deren Existenz ▲ Bierdosen: Weizengebräu wirkt je nach Menge unterschiedlich ▲ Allgemeinheit: Jeder weiß, dass das ganze Universum eines Tages hin ist, und keiner verhindert es. ▲ Endlich mehr Rechte für Kamele: NPD fusioniert mit Tierschutzpartei ▲ Deutschstämmig: Unsere Nation gilt als zu dick ▲ Deutsche Aische: Eingebürgerte Immigrantin pflanzt Baum ▲ Den Buckel runtergerutscht: Opa musste nach Kindergeburtstag ins Krankenhaus ▲ Nur Bahnhof verstanden: Schaffner hat Schwierigkeiten mit Fremdsprachen ▲ Feuerpause gefordert: Brandmeister will auch mal in den Urlaub fahren ▲ Eulen nach Athen getragen: Tierschützer wusste offenbar nichts von der Flugtauglichkeit dieser Tiere ▲ Weltmeister: Seltenes Gute-Laune-Kraut wird 2014 zum 4. Mal nach Deutschland importiert ▲ Kalinka aus dem Rhythmus: Donkosaken suchen neuen Donbass ▲ Familien im Brennpunkt: Pseudo-Doku handelt von sadistischem Linsenphysiker ▲ Hat Bettbezug: Geschichte von einer Decke ist sehr anzüglich ▲ Sauflieder: Grölende Betrunkene beleidigen Gartenkunst der Nachbarn ▲ War nur ein Wachtraum: Nachtwächter hat keinen Palast ▲ Kamelopedia führt Haschtag ein. Jeden Montag 'nen Joint setzt Lachgrenze herab ▲ Sandsturm: Von der Leyen sieht Angriff aus Mali ▲ Alle drei Jahre: komplette Bande wegen regelmäßiger Banküberfälle verurteilt ▲ Immer noch einschläfernd: Debatte um Kopenhagener Zoo wird nicht spannender ▲ Stets in Vaters Schatten geblieben: 12jähriger nach 4 Wochen Mallorca noch immer blass. ▲ Wes Brot ich ess, des Lied ich sing: Singvogel macht opportunistisches Angebot ▲ Erscheint regelmäßig: Schlossbewohner bringen Newsletter zu Gespenst heraus ▲ Da scheiden sich die Geister: Posthume Eheauflösung stark umstritten ▲ Schnell weg, die Bullen kommen: Flucht nach illegaler Stierhatz ▲ Verdingt: Kant verkannte "Ding an sich" (es war gar nicht soo riesig) ▲ Genossen: Lob für leckere Verpflegung auf Kommunistentreff ▲ Rebell: Hund kläfft entschieden zurück ▲ Monster AG aufgelöst: Abschied mit drei weinenden und zwei lachenden Augen ▲ Missverständnis: Psychologe doch Experte für Schönheitsköniginnen ▲ Miss Verständnis: Königin der Empathie gekrönt ▲ Ahoi: Frachter-Kapitän inspiziert ländliche Ladung ▲ Beirut: Am Grab von Willy Brandts Ex-Frau ▲ Klopse: Anstiftung zu Schlägerei eskaliert zu kannibalischem Gruselmord ▲ Wie ein Trampeltier: Dromedar begeistert Doppelhöcker ▲ Nicht die Hand gegeben: Kannibale von Gastgeber enttäuscht ▲ Wurstplatte: Zu viel Salami verursacht Haarausfall ▲ Kaviar: Bayrischer Schüler feiert Zeugnis mit Luxusbuffet ▲ Laiche im See: SMS von tot geborgenem Fischweibchen sorgt für Spekulationen ▲ Buckelpiste: Dromedar schuld an gelbem Schnee! ▲ Wüste Kalahari: Heiße Südafrikanerin lässt Mann auf dem Trockenen sitzen ▲ Hasst Montage: Arbeiter muss zu Wochenbeginn immer in die Fertigung ▲ Lang lang: Chinesischer Pianist gibt achtstündiges Konzert ▲ Kamel: Backzutatenhersteller streikt aufgrund Dauerkonfrontation mit Quälwitz (Haste Kamel? - Dann gibts ka Semmel!) ▲ In die Nesseln gesetzt: Mann muss eine Nacht lang auf dem Bauch schlafen. ▲ Um die Ecke gebracht: Leiche unweit von Tatort gefunden ▲ Cyclopedia: Neues Wiki für radfahrende einäugige Riesen ▲ Zuschauer total gefesselt: Bondage-TV voller Erfolg ▲ Auf dem Hund gekommen: Grammatikniete sucht Trost bei Vierbeiner ▲ An der Leine: SM-Kongress in Hannover ▲ Mandelaroma: Ex-Präsident Südafrikas Angehöriger europäischer Minderheit? ▲ Gesicht verloren: Schneemann schamlos am Tauen (Rübe auch schon ab) ▲ Bekehrt: Katholische Putzfrau missioniert mit unorthodoxen Mitteln ▲ Kassenschlager: Volksmusik-Ensemble überzeugt mit ungewöhnlichem Sound ▲ Gute Mine zum bösen Spiel: Schreibtischtäter lädt nach ▲ Kurve gekriegt: Mädchen in der Pubertät ▲ Queerulant: Schwuler Börsenmakler wettet entgegen Aktientrend ▲ Vermisst: Englischer Gentleman beginnt als Lady neues Leben ▲ Bahnbrechender Rekord: An Reiseübelkeit leidender Fahrgast übergibt sich 75 Mal ▲ Hat Durchbruch geschafft: Blinddarm ▲ 12 jähriger bei Kinderarbeit erwischt. Urteil: 3 Monate gemeinnützige Arbeit ▲ Durchsichtiges Manöver: Glaskünstler stellt Schlacht von Waterloo nach ▲ Kommt Zeit, kommt Rad: Gestohlener Drahtesel nach 27 Jahren wieder aufgetaucht ▲ Er drosselt: Zickiges Amselweibchen sei nicht gut genug zu Vögeln gewesen ▲ Radlos: Veloprofi stolpert über Dopingvorwurf ▲ Schief gegangen: Model besteht Laufstegtest nicht ▲ Modeleisenbahn: Modeschöpfer verblüfft bei Vorstellung neuer Kollektion mit origineller Idee ▲ Poppkorn: Flachmann hilft bei sexuellen Unsicherheiten (von blinden Hühnern empfohlen) ▲ Da lachen ja die Hünen: Gigantenvölkchen hat keine Sorgen ▲ Spaltung: Amöbenpartei nach Mitgliederzuwachs uneins ▲ Schnauze voll: Hund holt Stöckchen nicht ▲ "Fresse dick": Windhund will nicht mehr dünn sein ▲ Poppenbüttel: Heiße SM-Spiele in Hamburger Peripherie ▲ Gewusst wie: Kleinkind kann neues Fragewort ▲ Blaue Stunde: So früh am Abend schon betrunken ▲ Geld wie Heu: Zentralbank beklagt Qualität der neuen Fünfer-Scheine ▲ Verdiente sich dumm und dämlich: Prominenter kam mit Erfolg nicht zurecht ▲ Total erschlagen: Hooligan nach letztem Fußballspiel ▲ W-leidig: Walter Wüllenweber jetzt Valter Vüllenveber ▲ US-Haushaltssperre: Fachkräfte vom Kochen und Putzen freigestellt ▲ Wegen US-Haushaltssperre: NSA arbeitsunfähig, e-mails sind jetzt sicher! ▲ Ver-Beugung: Nach Konzert spricht Pianist von „wunderbaren Publikums“ ▲ Walumfrage brachte ans Tageslicht: Wale haben nichts zu sagen ▲ Dreisatzsieg: Tennisspieler gewinnt Mathe-Wettbewerb ▲ Lustiger: Großkatze mit Sexualpartner deutlich besser gelaunt ▲ Super hingehauen: Gegner gleich in erster Runde KO! ▲ Oberaffen tittengeil: Affenhorden-Chefs starren Zoobesucherinnen auf die Brüste ▲ Macht guten Schnitt: Starfriseur verdient sich goldene Nase (und kann sogar wieder koksen) ▲ Fink ist Star: Singvogel wird nach Umoperation berühmt ▲ Er schöpft: Suppenküchen-Mitarbeiter freut sich auf Feierabend ▲ Hat den Braten gerochen: Vegetarier lässt sich von Kellner nicht täuschen ▲ Endausscheidung: Jetzt gehts um die Wurst! ▲ Hat immer Maß gehalten: Schneiderlehrling unzufrieden mit Ausbildungsplatz ▲ Muss Gürtel enger schnallen: Rapper verliert Battle gegen seine Mudder ▲ Aus der Luft gegriffen: Riesenadler erbeutet Flugzeug ▲ Mit Nichten: Mann leugnet Mehrfachverhältnis im Verwandtenkreis ▲ Wurde verrückt: Tag und Nacht draußen herumstehender Balkontisch jetzt in Verwahrung ▲ Latte immer höher: Gewinner beim Schwanzvergleich noch nicht ermittelt ▲ Feststehende Redewendung: Passage aus Laudatio lässt sich weder mit Radiergummi noch Tintenkiller entfernen ▲ Oberbürgermeister von Frankfurt hochzufrieden mit Auto-Blitzer-Tag: "10.000 Euro mehr eingenommen als sonst." ▲
Laufmeldung hinzufügen

Willkommen bei

KameloNews
Die freie Nachrichtenquelle, bei der du auch mitmachen kannst.

Freitag, 12. Februar 2016, 08:34 Uhr (NNZ).

11.2.2016

Twitter ist bekanntlich ein Online-Vögel-Portal, das vielen Ober-Geiern schon immer unangenehm aufgefallen ist, weil jeder einfach seine Vogelkacke hinterlassen konnte ohne groß darüber nachzudenken. Da aber Vogelkacke nicht gleich Vogelkacke ist, wurde das Twitter Trust and Safety Guano gegründet, damit nur noch vögelisch Korrekte (ornithological correct, OC) Kacke verbreitet wird. Es kam nämlich vor, dass sich so manch schräger Vogel durch die Hinterlassenschaften anderer Spatzenhirne angeschissen fühlte. Eine Gruppe aus über 40 Ornithologen und anderen Exkrementenperten untersuchen nun jeden Auswurf auf Konsistenz, Aussehen, Geruch und Geschmack. Das alles diene dem Schutze der Meinungsfreiheit, schließlich muss jedem bewusst sein: „Meinungsfreiheit ist Kacke“. Völlig unbedenklich ist auf jeden Fall folgender Dünnpfiff: Tweet, tweet, tweeeet, tweet, tweet, tweet.

Siehe auch.png Siehe vielleicht: [[1]]
8.2.2016

Weltuntergangsstimmung: Geisterhafte Straßen, vom Wind leer gefegt, nix los, nicht mal ne Polonaise aus der Altbierkneipe an der Ecke dreht ihre Runde auf dem regenbenetzten Bürgersteig. Es hat wohl, abgesehen vom Pfeifen einzelner Windböen, noch nie eine stillere Stadt am Rosenmontag in Nordrhein-Westfalen gegeben wie heute ausgerechnet Düsseldorf. Sind hier alle von einer Flüchtlingswelle weggeschwappt worden? Oder wegen IS-Alarm im Luftschutzkeller? Oder aufs Land gefahren, weil um 16:00 Uhr der Absturz eines nach 2 Tagen bereits schrottreifen nordkoreanischen Weltraum-Satelliten auf die Kö erwartet wird? Oder ist NoWikipedia icon.pngHannelore kraftlos geworden? Kaum zu glauben, aber keines der befürchteten Szenarien hat sich bewahrheitet: Ruzica ist schuld!

Nun ja, da fassen sich sogar die Kölner am Kopf, aber nur, um ihre Narrenkappen festzuhalten, nicht wegen des Windes, sondern weil sie sich vor Lachen biegen beim Wettbewerb auf der Domplatte, den Namen des Sturmtiefs Ruzica richtig auszusprechen. Dort fällt der Rosenmontag nicht aus, wurde aber zum Ruzimontag modifiziert, wobei auf Pferde verzichtet wird zugunsten sandsturmerprobter Kamele, welche ihre Treiber vergeblich versuchen per Mööeppe "Alaaf!"-Zurufen zu Stimmungskanonen umzuerziehen.

In Mainz wurde zwar der Gebrauch von Pappnasen und vor allem größeren Pappmachée-Objekten zur Fastnacht verboten, aber wenigstens die Narren, die Ahnung vom Tuten und Blasen haben, wollten sich den jährlichen Marsch durch die Stadt nicht verbieten lassen und blasen denn nun auch um die Wette mit Ruzica sich die Backen wund - die Nasen rot gefroren oder rotgesoffen.
20.1.2016 Empfohlener Newsartikel2

Rituelle Tier Leichenfledderer (RTL) erklären allen kamelopiden Lebensformen den Krieg und beleidigen die Fernsehzuschauer.

Zu Beginn der diesjährigen RTL Dschungel-Lotterie gab es Scham-Lose, Niveau-Lose und Geschmack-Lose Fressorgien, bei denen Kamele bei lebendigem Leibe verzehrt wurden. Der Skandal ereignete sich bereits vor einigen Tagen, am Freitag, den 15.01.2016. Freitag der Fünfzehnte erwies sich somit einmal mehr als ein Unglücksdatum mit apokalypsischer Vorbedeutung. Der Vorfall wurde von den KameloNews jedoch aufgrund politischer Sachzwänge zunächst verschleiert und wird nun etwas verpätet, aber doch zeitnah eingeräumt. Für diese Verzögerung bei der Berichterstattung müssen wir von den KameloNews uns jedoch nicht enschuldigen, rechtfertigen oder zu Kreuze † kriechen, denn schliesslich sind wir unabhängige Journalkisten und leben nicht von Spenden, Schutzgeldern oder Zwangsbeiträgen wie die Schergen von Wikipedia, USA ☭ oder GEZ.

Herr wirf Kamelhirn vom Himmel schreibt dazu nun eine bekannte Internetzeitung (Vorsicht: Der Link führt zu verstörenden Bildmaterial, das für Kamele im Alter von unter 666 Jahren nicht geeignet ist. Für die Behandlung von Posttraumatischen Belastungsstörungen nach Konfrontation mit dem Bildmaterial, wenden Sie sich bitte direkt an die RTL. ) Und auch die KamelopediaNews sehen sich nun auf öffentlichen Druck hin gezwungen, über den Vorfall zu berichten.

Der Vorfall sei besonders für Kamele von öffentlichem Interesse, und man stelle sich nur einmal vor, genau anders herum, 12 Kamele hätten einen Humanoiden samt Hirn auf ihr Festbankett gehieft. Vermutlich wären alle Kamele verhungert. ☠

Auch die Gefangenen des Dschungel-Straflagers verweigerten die Nahrungsaufnahme und traten in Hirnstreik. Gegen die Organisatoren des Dschungel-Straflagers wird daher nun seitens der FIFA wegen Denkverbot ermittelt und als Konsequenz rechnet die Öffentlichkeit nun mit einem Rücktritt von Dr. Bob.

Die Dschungel-Lotterie sei aber zudem auch Betrug, so ein Behördenverbrecher; denn sie findet mit lauter Nieten statt. Daher ermittel nun auch das Landeskamelamt.
5.1.2016
Bundesinnenminister Thomas die Meise vorm Fenster gab bekannt, dass für Murnau am Staffelsee ab sofort die höchste Horrorwarnstufe gilt. Für Frauen gilt ein völliges Ausgehverbot wegen einer Gruppe von Vampiren, welche rituelle sexuelle Belästigungen plant für die Dreikönigsnacht. Alle Frauengemächer wurden mit Knoblauch aus Beständen der Gebirgsjäger der Bundeswehr ausgestattet. Ober-Vampir Nosferatu ist nämlich Pazifist und kann meilenweit riechen, wenn auch nur eine Knoblauchzehe von einem Soldaten berührt wurde, und würde nie dahin gehen, obwohl er sich längst per Döner mit Allem immunisiert hat gegen Knobi. Die Frauen sind also in Sicherheit. Aber die Männer nutzen den Abend vor dem Feiertag zu einer Sauftour, berichtet unser Alpenkorrespondent Kamelötzi. Ein Extremsportler will bei Einbruch der Dunkelheit auf seinem Running-Trail Heilige drei Könige auf Kamel-Skeletten den Berg herunterkommend gesehen haben, während eisige Fallwinde vom Berge den Ort heimsuchten. Unsere Nachfragen bei Experten zur Deutung dieser Zeichen blieben zunächst ergebnislos, doch soeben meldete sich Guido W. (vollständiger Name der Redaktion bekannt) telefonisch und teilte uns mit, dass heute nacht das Coming Out Nosferatus und seiner Freunde, Graf Dracula und König Ludwig II. erwartet wird. Wir gaben in Murnau bescheid. Alle Gasthofwirte wurden daraufhin angewiesen die Türen zu verrammeln und die Männer bis oben mit Bärlauchlikör abzufüllen, den der Vampir ebenfalls verschmäht, damit sie die Nacht sicher unterm Kneipentisch liegend verbringen können. In den Straßen patroulliert das Kampfkatzenkorps KKK der CSU gegen die Ratten, die im Gefolge des Vampirs erwartet werden. Einige Zugspitzjogger sind laut dem Extremsportler noch unterwegs. Experten erwarten, dass sie morgen entweder als Eiszapfen oder als Zombies wiedergefunden werden.
27.12.2015 Empfohlener Newsartikel1
Heilibär Gast.png
Wunder gibt es - und es gibt SIE auch heute noch. Traditionell geschehen sie besonders häufig in der Weihnachtszeit. Und ausgerechnet zum Weihnachtsfest gab es nun abermals eines und zwar geradewegs in Konstantinopel. Verantwortlich dafür war niemand geringerer als Wundermacher Erdo Gans, jüngster Bruder Supermanns, enger Vertrauter von Chuck Norris, direkter Abkömmling von Sankt-Niko Laus und uneingeschränkter Herrscher des Poströmischen Reiches. Einen Mann traf er dieser Tage auf einer Konstatinopeler Brücke - verzweifelt war dieser, verlassen von Eheweib und Kindern, erblindet, gehörlos, ohne untere und obere Extremitäten, die Haut des von Armut geplagten war nur bedeckt von zerrissenen Lumpen, sein Antlitz war gezeichnet von unzählige Beschwerden und nicht minder vielen Sorgen. Des Lebens überdrüssig stand jener auf der Brücke und starrte in die Tiefe. Andere Passanten hatten von dem armen Geschöpf bis dahin keinerlei Notiz genommen, weil sie entweder wegen dem weihnachtlichen Geschenkstresses keine Augen für ihn hatten oder pünktlich zur Mahlzeit zu Hause sein mussten. Als hätte der Schöpfer persönlich ihn geschickt, kam aber aus heiterem Himmel der Weise Herrscher Erdo Gans während der Heimreise in seinem Schlitten an diesem Ort vorbei und gab den Rentieren sofort die Anweisung zum Anhalten. Als er dem Unglückseligen beinahe gegenüber stand, klagte dieser im sein Leid. Voller Mitgefühl legte Herr Gans seinem Untertanen die Hand auf die Stirn und segnete ihn und beendete sein Leid. Wären nicht zufällig ein Dutzend Kamera-Teams vor Ort gewesen, so hätte wohl niemand erfahren von dem Beinaheselbstmörder, der gekleidet in feinster Seide mit den Taschen und Händen voll Gold vor lauter Dankbarkeit vor Herrn Gans auf die Knie fiel, ihm tief in die Augen schaute und den Worten des Propheten lauschte. Bevor dieser zu seinen eintausend Frauen unzähligen Kindern nach Hause ging, versicherte er, niemals an der Weisheit des Gütigen zweifeln zu wollen. Herrn Gans in seiner umfassenden Bescheidenheit war der Medienrummel natürlich etwas peinlich. Auf die Frage der Reporter, woher er von dem Unglück des Mannes erfahren hatte, präsentierte er das mit einem Dattelsymbol versehene Mobiltelefon eines selbstlosen amerikanischen Wohlfahrtunternehmens, über welches er mit der höchsten Instanz zu jederzeit kommunizieren könne. Dieses Wunder ist wahrlich so beeindruckend, dass laut Beraterstab des Heilsbringers in einigen Teilen der Welt angeblich schon darüber nachgedacht wird, Herrn Gans bereits zu Lebenszeiten heilig zu sprechen.
22.12.2015
Wie die Welt meldet geht sie morgen unter, denn wegen aus den Wüsten der Welt fliehenden Kamelessern sinkt der Kamelpreis unter die psychologisch wichtige Marke von 20 Dollar. Damit stürzt auch die Weltleitbörse von Dubai gnadenlos ab. Nur der Islamische Staat hat mittels Hedgefonds vorgesorgt und auf fallende Kamelpreise gewettet. Damit wird ab morgen nicht nur das Vermögen von Donald Trump in die Hände der Terroristen übergehen, sondern auch das Fondsvermögen Ihrer persönlichen fondsgebundenen Lebensversicherung, werte/r Leser/in. Der Kalif des IS wünscht Ihnen guten Appetit zum weihnachtlichen Fondue.
20.12.2015


Der schweizer Seilfabrikant Mammut ist in wirtschaftliche Schieflage geraden. Grund dafür: Zu wenig Hinrichtungen. Ein Unternehmenssprecher kommentiert: "Man könnte doch auch bei schwerem Diebstahl schon die Todesstrafe durch Erhängen verhängen beispielsweise. Das würde uns deutlich weiterhelfen. Ausserdem, Steinigen bei Ehebruch in arabischen Ländern ist doch barbarisch. Warum nicht die Leute mit einem guten Strick aufhängen? Unsere neuen Werbeslogans sind auch schon fertig:"

  • "Auch in Ihren letzten Stunden gibt ein Strick von Mammut Ihnen Halt."
  • "An Seilen von Mammut hängt man einfach."
  • "Hängen Sie nicht an einem seidenen Faden sondern lieber an einem guten Strick von Mammut."
  • "Lassen Sie einfach mal die Seele und anderes baumeln, am besten an einem Strick von Mammut."
  • "Hält ein Leben lang. Ein Strick von Mammut."
[2]
20.12.2015 Empfohlener Newsartikel1
Hiroshima Dome 1945.gif
Alles im Gange in belgisch Tihange?
Alles im Lot - es wartet der ...
Belgien, das ist nicht irgend so ein Staat, hier findet sich unter anderem die Hauptstadt der Europäische Union. Von Belgien gehen große Veränderungen aus. In Belgien wird unsere Zukunft gemacht. Diesem Motto möchte man in dem kleinen Staat auch gerne treu bleiben. Kühe mit zwei Köpfen und leuchtenden Eutern verwundern dort somit niemanden mehr. Deutschland ist da schon deutlich behäbiger, mit Veränderungen tut man sich hier manchmal schwer. Am liebsten sind den Deutschen Kamele mit zwei Höckern, Kühe mit vier Beinen und Katzen mit zwei Ohren. Das Sowjetische Modell ist hierzulande eher verpönt. Nicht so in Belgien, ein Kernkraftwerk mit mehr als 1000 irreparablen Rissen im Reaktordruckbehälter sieht man hier noch als Chance. Undichte Kühlwasserbehälter schockieren hier niemanden, ungeschultes Personal an sensiblen Stellen misst man hier keinerlei Bedeutung zu. Wie man in Belgien Experte wird, weiß man nicht, Experten wissen dafür aber, dass von belgischen Atommeilern keinerlei Bedrohung ausgeht. Um die Sicherheit zu demonstrieren zündete man gestern noch einmal ein Feuer im Kraftwerk und wie erwartet - nichts ist passiert - die Welt ist noch da, und wirkt sogar noch etwas strahlender als zuvor. In Belgien ist der Mann halt noch ein Mann und kein Weichei. Zeternde Nachbarn (wie z.B. die Deutschen) entlocken dem Belgier eben nur ein leichtes A...runzeln. Tschernobyl lässt grüßen - Das nennt man eben seine Zukunft in die Hand nehmen. Diese strahlendgute Methode, wurde zuletzt auch von Japan angewendet und mauserte sich zu einer regelrechten globalen Erfolgsgeschichte. Das Klima kippt und die Erde geht den Bach herunter - wahrscheinlich müssen wir uns verändern. Aber gleich im wahrsten Sinne des Wortes? Wer sich übrigens nicht ändern möchte und zusätzlich auch noch in Nordrhein-Westfalen wohnt, dem sei dringend angeraten, seinen Keller mit zusätzlichen Betonwänden zu versehen. Schließlich könnten schon sehr bald genau diese gebraucht werden.
Siehe auch.png Schau mal in die Wahnsinnig Weite Wüste:  [3], [4], [5]
Station1 3D.png Kamelopedia-Rundgang
Mitmachen

Hier den Titel der neuen Meldung eingeben  (ohne Datum, dieses erscheint automatisch) :


Logo NASE.png

NASE Ticker

Rover raucht.jpg
Am 11.11. um 11:11 Uhr Houston Ortszeit bot sich der NASE-Mars-Rover-Kontrollzentrums-Kontrollverlust-Schadensbegrenzungs-Sonderkommission das Bild eines Wunders, wie es nicht mal Billy Graham erträumt hätte: Der Anblick einer Seelenwanderung. Das letzte Selfie, das der Marsrover Curiosity zur Erde gefunkt hatte, zeigt ihn mit Prinz-Heinrich-Mütze, sich lässig eine Mentholzigarette reinziehend. Offenbar hat der liebe Gott den tags zuvor gestorbenen und ja so furchtbar bodenständig visionslosen Politiker Helmut Schmidt bzw. dessen Seele erstmal in die Wüste geschickt, und zwar die des Marses, und zwischengespeichert im Superhirn des Marsrovers. Aus Kreisen des Himmels verlautete, Schmidt habe zwar seine Seele ausgehaucht, aber seine letzte Schachtel noch nicht ausgeraucht. Solange er damit noch beschäftigt sei, darf er als Marsrover noch einmal festen Boden unter den  Füßen  Rädern spüren, bis er seinen Platz auf Wolke 7 zugewiesen bekommt - im Supervisions-Kurs.

Unfallverhütung und Qualitätssicherung

Als Mitglied in der pyramidalen Verwüstungsberufungsgenossenschaft ist auch die Kamelopedia zur Einhaltung grober Sicherheitsstandards verpflichtet. Schau doch mal vorbei und hilf mit, Artikel nicht stolpern und versehentlich in die Grabkammer fallen zu lassen! Hier wartet eine ganze Herde schwächelnder Lemma auf Intensivpflege und adäquate Gehhilfen. Vielleicht ist ja eines dabei, welches Dir besonders zusagt und Du Dich seiner erbarmst.
Siehe auch.png Siehe auch:  Anforderungsprofil ⇒ Rettungsdienst

BildDung des Moments

Arbeitslose.jpg

Arbeitslose

Möööep
Das trendige Magazin für das modebewusste Kamel


zur neuesten Ausgabe


Kamelomedia Foundation.png Das ganze Reich der Kamelomedia Foundation

Commons Commons – Medien Kamelopedia Kamelopedia - Enzyklopädie KameloNews – Nachrichten Kamelobooks Kamelobooks – Bücher Gute Frage Gute Frage – Fragen & Antworten Kamelionary Kamelionary – Das kamelige Wörterbuch Gute Idee Gute Idee – Die kamelige Ideenkiste