News:Aktuelle Erregnisse

aus KameloNews, dem wüsten Nachrichtenportal
(Weitergeleitet von Aktuelles)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Absetzen: Frauke Petry hat ein Problem mit dem Kopftuch! ▲ Neueröffnung: Torhüter lässt keinen rein! ▲ Das Waffen einer Frau: Dackeldame bezirzt mit sexy Stimme ▲ Obergrenze: Seehofer lässt Schlagbaum auf der Zugspitze errichten ▲ Rechtslage unklar: Jurist weiß nicht, auf welcher Seite er schlafen will ▲ Linksträger: Trendsetter präsentiert Mode für Basisdemokraten ▲ Linksträger: Bierkästen endlich nicht mehr nur für Rechtshänder ▲ Linksträger: Klare Anweisung für asymmetrisches Kleidungsstück ▲ Linksträger: Helfer gesucht für Transport richtungsweisender Großkaliberfleischflinte▲ Poppkorn: Aphrodisierender Schnaps hält was er verspricht ▲ Zwangsläufig: Böser Rüde schickt Hundedame anschaffen ▲ Verkehrserziehung: Geschützter Kreisverkehr hat Vorrang ▲ Sex mit verschiedenen Partnern: Bestatter vor Gericht ▲ Divan: Russischer Oligarch besteht auf einem Hotelzimmer mit Recamière ▲ Einzellzelle: Amöben errichten kleinstes Gefängnis der Welt ▲ Mürbeteich: Hannoveraner Stadtsee mit Eis bedeckt ▲ Fasching.: Stolzer Titel für Rechtsexperten ▲ DIARRHOE: Elefant vertreibt sich Zeit auf Klo mit Trompeterei ▲ Eimeldung: Vogelpaar erwartet Nachwuchs ▲ Keinen Pep mehr: der auslaufende Vertrag vom Trainer Bayern Münchens wird nicht verlängert ▲ Alfa: Bernd Lucke kauft sich ein neues Auto ▲ Crackxit: Europolitpfeifen verrauchen letzte Substanz ▲ DekaDent: Investmentbank der Sparkassen leistet sich eine eigene Sparte von Luxus-Zahnpflegeprodukten ▲ Telekinese: Changs Magierkabinett stürmt die Fernsehcharts ▲ Mäh-Sonnett: Schaf-Poet bezieht geräumige Wohnung ▲ Eingepflanzt: Eingefleischter Schnitzelfan mag plötzlich nur noch Gemüse ▲ Hat sich verpisst: Nichtzahlender Toilettengast trifft vor Aufregung neben Keramik ▲ Unter den Teppich gekehrt: Reinigungsfirma vertuscht schlampige Auftragserfüllung ▲ Hat sich vergangen: Triebtäter findet nicht aus Park ▲ Sauerei: einfach reingelegt - in Essigsoße! ▲ Hiesige Autoren mit Wüsten-Ausdrücken tituliert: Kamele! ▲ Ameisenbär: Intimrasur bei Insekten out ▲ Erst ab achtZehn: Einbeiniger durfte nicht in Club! ▲ Werferin: Gebärende jetzt noch sportlicher! ▲ Wehrdienst verweigert: Bürger beteiligt sich nicht an Hochwasserschutz ▲ Internationaler Frauentag: #buyingshoes ▲ Papagay: Familienvater wird plötzlich schwul ▲ Siegessäule: Schwäbisches Ferkel gewinnt Rennen ▲ Komma falsch: Nicht Orgasmus, vortäuschen! ▲ Verlegt: Mann fand sich nach Sauftour im fremden Bett wieder ▲ Ist erstunken: Vorgebliche Todesursache fraglich ▲ Verfassungsänderung: Kranker wieder gesund ▲ Verstoßen: Liebhaber konnte nichts (außer blaue Flecken am Bauch) ▲ Angestoßen: 20jährige nach Partynacht nicht mehr Jungfrau ▲ Immer mehr Verkehrs-Zusammenstöße: Swingerclubs beliebt wie nie zuvor ▲ Trampelltiere: Dank Kamelspeichel lässt sich Graffiti von Straßenbahnen einfach abschälen ▲ Scheißsteuer: Abgaben auch für private Geschäftsräume ▲ Schupostecker: Schwuler Mann arbeitet jahrelang als Polizeispitzel ▲ Eifersucht: Mann sauer, dass Frau wegen seines permanenten Jobeinsatzes fremdgeht ▲ Schulweißheit: Bildungsministerium legt einheitliche Gebäudefarbe für Bildungseinrichtungen fest ▲ Falsch-Schreibung: Flachs ▲ Auseinandergegangen: Mann trennt sich von seiner dick gewordenen Freundin ▲ Cameltoe: Textil sitzt etwas eng am Paarhuf ▲ Cameltoe! – Norddeutschland etabliert kamelische Alternative zum Schneemanngruß "Denn man tau!" ▲ Knochenarbeit unbeliebt: Totengräber haben Nachwuchssorgen ▲ Übertreiben es: Paar hat nur im Stockbett erfüllenden Sex ▲ Schwanzfeder: Medizin stellt neue Behandlungsmethode der erektilen Dysfunktion vor ▲ Schweinehund: Genetiker erschaffen neue Kampfhundrasse ▲ Mallediven: Mallorca plant neuartigen Schönheitswettbewerb ▲ Ei der Daus: Zählen Computerlaien nicht zu den Säugetieren? ▲ Schluss mit den Unterstellungen: Moderne Frauen bei Kopulation oben auf ▲ Neues Bettgestell: Mann bändelt an mit Magermodel ▲ Kurzschluss: Immer mehr Beziehungen durch SMS beendet ▲ In der Handwerkskammer: Maurer erholt sich bei Peepshow ▲ Genie: Führt passives Lebensmotto zu höherer Geistesgröße? ▲ Schimmelpils: Pferdefreunde protestieren gegen neues Braugetränk ▲ Zuviel Zugluft abbekommen: Fahrgast ohnmächtig wegen Mief in Abteil ▲ Zugspitze: Bergbesucher froh, nicht nur auf Gondel angewiesen zu sein ▲ Zungenschlag: Neue Sexpraktik erobert SM-Szene ▲ Handwerk: Pflichtbeiträge selbstständiger Onanisten von Handwerkskammer erwogen ▲ Krippeimpfung: EU schreibt Tollwutimpfung für Ochs und Esel vor ▲ Pfeifenreiniger: Kosmetikkonzern stellte neue Herrenintimpflegeserie vor ▲ Verboten: Falsches Kunstwerk für Sammlung auf Auktion ersteigert ▲ Kunststoff: Maler rührt Heroin in die Farbe ▲ Rollmops: Kleiner Hund macht Purzelbaum ▲ Rachenputzer: Berufsbezeichnung der Zahnprophylaxeassistenten geändert ▲ Nabelschau verhindert: T-Shirts in Übergrößen jetzt länger geschnitten ▲ Schwante Übles: Badegast ahnte Angriff von weißem Teichvogel voraus ▲ Glühbirne: Frucht klagt über Kopfschmerzen nach Einlegen in heißen Wein ▲ Abteilungsleiter: Morsches Stufengestell zerfällt immer mehr ▲ Einzellteile: Zellkern, Zellwand, Ribosomen, Mitochondrien,… ▲ Feederleicht: Mann mästet immer nur Freundin ▲ Biergitt: Frau hat genug getrunken ▲ Lokvogel: An Zug-Frontscheibe klebende Taube nur Attrappe ▲ Fernseher: Wahrsager auch per Email konsultierbar ▲ Wanne übergelaufen: Tübinger Stadtteil wählt wegen der maroden Wasserverteilungstechnik jetzt politischen Gegner ▲ Missgeburt: Frau mit den meisten Niederkünften gekürt - Es zähle die Anzahl und nicht das Ergebnis, so die Jury ▲ Geldschein: Angeblicher Millionär vollkommen pleite ▲ Erstflug: Bei Verladearbeiten ist die neue Bundeswehrdrohne vom Kranhaken gefallen. ▲ Kaufmann gesucht: Menschenhandel geht weiter ▲ Sprung in der Schüssel: Weltkleinster Hochspringer konnte trotzdem nicht über den Tellerrand gucken. ▲ Käfig voller Narren: Sammeln für Karneval hat begonnen ▲ Zauberstab: Sexspielzeug verwandelt drögen Abend ▲ Zauberwürfel-Wettbewerb: Harry P. verzaubert Jury aufs Neue ▲ Diskokugel: Jugendliche tanzt trotz Übergewicht ekstatisch ▲ Anmachspruch: Erneut unfähige Hexe vor Holzhaufen erfroren ▲ Völkerball: Wieder rege Teilnahme von Tänzern aus aller Welt ▲ Rauchmelder: Petze wurde von Mitschülern arg verprügelt ▲ Weisenrente: Auch kluge Köppe danken ab. ▲ Weihnachtsgans: Verstärkung für das Christkind? ▲ So ein Wichser: Meine Schuhe sind jetzt versaut. ▲ Krippenschnitzer: Hersteller von Weihnachtsfiguren hatte Orks statt Ochs vestanden. ▲ Nikolaus: Dagegen hilf auch kein Flohpulver! ▲ Schneemann: Beim Koksen erwischt ▲ Schneemanns Traumberuf: Heizer auf der Dampflok ▲ Bauernsterben: Old McDonalds had a farm, iay iay ooooh - Jetzt verkauft er Hamburger bei Burger King ▲ Beispielswaise: Familienmodell ohne Elternteile ▲ Dichterische Freiheit: Klempner zeigt mangelnde Arbeitsmoral ▲ Halbweise: IQ sank in den letzten Jahren um 50% ▲ Dichtmasse: Vielzahl von Poesiepublikationen überfordert Leser ▲ Notiere: In den meisten Büros sind Tiere nicht erlaubt ▲ Laufmeldung: "Hab Pipi mat" (Kleinkind) ▲ Laufmeldung: Marathon findet nicht statt ▲ Hochdruckgebiet: Mann kann seit zwei Tagen nicht auf die Toilette ▲ Haftbefehl: Haken fällt trotzdem ab ▲ Abgeschleppt: Fuhrunternehmer beginnt Affäre mit Kundin ▲ Zwei Fliegen mit einer Klappe: Naturfilmregisseur gelingt einzigartige Aufnahme seltener Insekten ▲ Rubbellos: Lotteriegesellschaft ruft zu Onanie auf ▲ Handhaben: Wissenschaftler haben festgestellt, Mensch hat gleich zwei ▲ Verguckt: Mann verliert Sehschärfe beim Anblick von Sexbombe ▲ Tonleiter: Keramik ersetzt Aluminium als Werkstoff ▲ Grimasse geschnitten: Scherenschnittkünstler verunstaltet Porträt ▲ Ganskörperschleier: Schnattertier entkommt Christenfest ▲ Laufmeldung kaputt: Pheidippides kam in Sparta nie an ▲ Vorkommen: Mann lässt Frau nie den Vortritt beim Sex ▲ Verkommen: Mann hatte Orgasmus mit falscher Frau ▲ Golfschläger: Spieler fing nach verlorener Partie Prügelei an ▲ Völlig verzwickt: Tante kniff falsches Kind in Po statt Wange ▲ Schneewehe: Winterdienstler droht Herrgott ▲ Schneewehe: Niederschlag kommt nieder ▲ Fußballschuh-Stollen: Deutsche Mannschaft zelebriert WM-Jahresausklang ▲ Omipotent: Großmutter noch ganz gut drauf ▲ Alpenvollmilch: Euter von schweizer Kühen geplatzt ▲ Dr. Sommer ganz cool: So geht Sex im Schnee ▲ Geisterhaft: Gespenst verstieß mehrfach gegen die Gesetze der Schwerkraft ▲ Gleitzeit: Bob-Team erfreut über Arbeitsvertrag ▲ Gleitzeit: Angestellter feiert neue Arbeitsbestimmung im Puff ▲ Regenschauer: Gaffer bestaunen höchstgewöhnliches Wetterphänomen ▲ Schneeschauer: Niederschlag hat schwere Angststörung ▲ Googlehupf: Bäckermeister findet Kuchenrezept nicht mehr ▲ Wolkenkratzer: Großrechenzentrum bannt Gewitterfront durch Einsatz überdimensionaler Laubbesen ▲ Wolkenkratzer: Hochhäuser verwunden atmosphärische Wasserdampferscheinungen ▲ Wolkenkratzer: Mann erhielt versehentlich Überdosis Wachstumshormon ▲ Greisverkehr: Pornoring in Altenheim aufgeflogen ▲ Eierkocher: Zu hoch temperiertes Badewasser hatte Folgen ▲ Blasorchester: Talentierte Prostituierte gründen Musikgruppe ▲ Brotmesser: Neue Qualitätskontrolleure in Bäckereien unterwegs ▲ Eishörnchen: Mann ging bei Minustemperaturen nackt vor die Tür ▲ Teamgeist: Gespenstermannschaft nimmt an Olympiade teil ▲ Ausgefallen: Selbstversuch nach geplatztem Friseurtermin führte zu extravaganter Sommerfrisur ▲ Kanada: Hannoveraner empört über Klingelstreich in nordamerikanischem Hotel ▲ Kakadu: Vogelnachwuchs bestreitet, dass Haufen von ihm stammt ▲ Kakerlaken: Braune Tupfen auf Matratzenbezug ▲ Huanchaco: Nieser entscheidet Reiseziel ▲ Dschihad: Durch Nieser gelöster Selbstzünder vereitelt Attentat ▲ Verkehrsunfall: Blinder Elefantenbulle begattet Deine Mudder! ▲ Affe Maria genervt über ständige Huldigungen ▲ Tournee: Altrocker sagt Konzertreise ab und singt nur noch Heimatlieder ▲ Große Flucht: Zweimeterfrau beleidigt Kleinwüchsige und türmt ▲ Zweimal gebrannt: Schnaps konnte Auswirkung scharfen Essens nicht betäuben ▲ Anschläge geplant: Pianist bereitet sich akribisch auf Konzert vor ▲ Lokführer ernüchtert: Bier ist alle! ▲ Stimme Russlands: Prorussische Sopranisten treten in Ukraine auf ▲ Wattwurm: Kriechtier wird Maßstab für Leistungseinheit ▲ Ärzte ohne Grenzen: Untersuchungen auch unter der Gürtellinie ▲ Mummy: Archäologe findet seine vermisste Mutter in Sarkophag ▲ Hardware läuft nicht: Roboter hat keine Beine ▲ Auf dem Teppich geblieben: Alibaba hebt ab ▲ Eiskalt abserviert: Kellner räumt Sorbet vorzeitig ab ▲ „Trag isch“: Hilfsbereiter Kölner von Kofferbombe zerfetzt ▲ Pfui Spinne: Tarantula macht noch in die Windeln ▲ Stellung bezogen: Christo verteidigt Aktion in Pornostudio ▲ Sausages: Schwein soll sich endlich äußern ▲ Ging voll daneben: Trotz Alkohol ließ sich Freundin nicht auf den Strich schicken ▲ Bleibt auf dem Teppich: Eitler Prominenter hält ganze Feier auf ▲ Niederschlag: Sauwetter schützte nicht vor Tätlichkeit ▲ Aus geträumt: Fußballer erwacht aus Einwurf-Nachtmahr ▲ Kimme und Korn: Jäger lecken bei Trinkspiel einander Schnaps vom Po ▲ Flatulenz-Heilung: Lokführer lassen keinen mehr fahren ▲ Feldzug: Bauern fordern Schadensersatz von Bahnbetreiber ▲ Polymer: Besser, als viel weniger ▲ Erweiterte Rechte: Neonazis von Dampfwalze überrollt ▲ Schuss in den Ofen: HSV verfehlt Brandenburger Tor ▲ „Dinorado“ in Mexiko zieht Paläontologen an: Bekleidungsunternehmen sponsert Ausgrabungsprojekt ▲ Schluss mit Wüstenschiffen: Kamele der Wüste verwiesen, weil sie in den Sand pieselten ▲ Brot für die Welt: Großbäckerei expandiert ▲ Schwerstarbeit: Berg kommt zum Propheten ▲ Superman am Ende: An der Tankstelle gibts derzeit nur Diesel ▲ Cuba Libre: Insel zu verschenken! ▲ Computer abgestürzt: So kehren Sie die Trümmer zusammen ▲ Vulkan ausgebrochen: Unsere Gefängnisse sind nicht mehr sicher ▲ Maulwurf: Verdeckter Ermittler bringt haufenweise dunkle Fakten ans Tageslicht ▲ Da hat er sich aber geschnitten: Chirurg erwischt falschen Finger ▲ Vater Morgana: Erzeuger weiblicher Artussagen-Gestalt leugnet deren Existenz ▲ Bierdosen: Weizengebräu wirkt je nach Menge unterschiedlich ▲ Allgemeinheit: Jeder weiß, dass das ganze Universum eines Tages hin ist, und keiner verhindert es. ▲ Endlich mehr Rechte für Kamele: NPD fusioniert mit Tierschutzpartei ▲ Deutschstämmig: Unsere Nation gilt als zu dick ▲ Deutsche Aische: Eingebürgerte Immigrantin pflanzt Baum ▲ Den Buckel runtergerutscht: Opa musste nach Kindergeburtstag ins Krankenhaus ▲ Nur Bahnhof verstanden: Schaffner hat Schwierigkeiten mit Fremdsprachen ▲ Feuerpause gefordert: Brandmeister will auch mal in den Urlaub fahren ▲ Eulen nach Athen getragen: Tierschützer wusste offenbar nichts von der Flugtauglichkeit dieser Tiere ▲ Weltmeister: Seltenes Gute-Laune-Kraut wird 2014 zum 4. Mal nach Deutschland importiert ▲ Kalinka aus dem Rhythmus: Donkosaken suchen neuen Donbass ▲ Familien im Brennpunkt: Pseudo-Doku handelt von sadistischem Linsenphysiker ▲ Hat Bettbezug: Geschichte von einer Decke ist sehr anzüglich ▲ Sauflieder: Grölende Betrunkene beleidigen Gartenkunst der Nachbarn ▲ War nur ein Wachtraum: Nachtwächter hat keinen Palast ▲ Kamelopedia führt Haschtag ein. Jeden Montag 'nen Joint setzt Lachgrenze herab ▲ Sandsturm: Von der Leyen sieht Angriff aus Mali ▲ Alle drei Jahre: komplette Bande wegen regelmäßiger Banküberfälle verurteilt ▲ Immer noch einschläfernd: Debatte um Kopenhagener Zoo wird nicht spannender ▲ Stets in Vaters Schatten geblieben: 12jähriger nach 4 Wochen Mallorca noch immer blass. ▲ Wes Brot ich ess, des Lied ich sing: Singvogel macht opportunistisches Angebot ▲ Erscheint regelmäßig: Schlossbewohner bringen Newsletter zu Gespenst heraus ▲ Da scheiden sich die Geister: Posthume Eheauflösung stark umstritten ▲ Schnell weg, die Bullen kommen: Flucht nach illegaler Stierhatz ▲ Verdingt: Kant verkannte "Ding an sich" (es war gar nicht soo riesig) ▲ Genossen: Lob für leckere Verpflegung auf Kommunistentreff ▲ Rebell: Hund kläfft entschieden zurück ▲ Monster AG aufgelöst: Abschied mit drei weinenden und zwei lachenden Augen ▲ Missverständnis: Psychologe doch Experte für Schönheitsköniginnen ▲ Miss Verständnis: Königin der Empathie gekrönt ▲ Ahoi: Frachter-Kapitän inspiziert ländliche Ladung ▲ Beirut: Am Grab von Willy Brandts Ex-Frau ▲ Klopse: Anstiftung zu Schlägerei eskaliert zu kannibalischem Gruselmord ▲ Wie ein Trampeltier: Dromedar begeistert Doppelhöcker ▲ Nicht die Hand gegeben: Kannibale von Gastgeber enttäuscht ▲ Wurstplatte: Zu viel Salami verursacht Haarausfall ▲ Kaviar: Bayrischer Schüler feiert Zeugnis mit Luxusbuffet ▲ Laiche im See: SMS von tot geborgenem Fischweibchen sorgt für Spekulationen ▲ Buckelpiste: Dromedar schuld an gelbem Schnee! ▲ Wüste Kalahari: Heiße Südafrikanerin lässt Mann auf dem Trockenen sitzen ▲ Hasst Montage: Arbeiter muss zu Wochenbeginn immer in die Fertigung ▲ Lang lang: Chinesischer Pianist gibt achtstündiges Konzert ▲ Kamel: Backzutatenhersteller streikt aufgrund Dauerkonfrontation mit Quälwitz (Haste Kamel? - Dann gibts ka Semmel!) ▲ In die Nesseln gesetzt: Mann muss eine Nacht lang auf dem Bauch schlafen. ▲ Um die Ecke gebracht: Leiche unweit von Tatort gefunden ▲ Cyclopedia: Neues Wiki für radfahrende einäugige Riesen ▲ Zuschauer total gefesselt: Bondage-TV voller Erfolg ▲ Auf dem Hund gekommen: Grammatikniete sucht Trost bei Vierbeiner ▲ An der Leine: SM-Kongress in Hannover ▲ Mandelaroma: Ex-Präsident Südafrikas Angehöriger europäischer Minderheit? ▲ Gesicht verloren: Schneemann schamlos am Tauen (Rübe auch schon ab) ▲ Bekehrt: Katholische Putzfrau missioniert mit unorthodoxen Mitteln ▲ Kassenschlager: Volksmusik-Ensemble überzeugt mit ungewöhnlichem Sound ▲ Gute Mine zum bösen Spiel: Schreibtischtäter lädt nach ▲ Kurve gekriegt: Mädchen in der Pubertät ▲ Queerulant: Schwuler Börsenmakler wettet entgegen Aktientrend ▲ Vermisst: Englischer Gentleman beginnt als Lady neues Leben ▲ Bahnbrechender Rekord: An Reiseübelkeit leidender Fahrgast übergibt sich 75 Mal ▲ Hat Durchbruch geschafft: Blinddarm ▲ 12 jähriger bei Kinderarbeit erwischt. Urteil: 3 Monate gemeinnützige Arbeit ▲ Durchsichtiges Manöver: Glaskünstler stellt Schlacht von Waterloo nach ▲ Kommt Zeit, kommt Rad: Gestohlener Drahtesel nach 27 Jahren wieder aufgetaucht ▲ Er drosselt: Zickiges Amselweibchen sei nicht gut genug zu Vögeln gewesen ▲ Radlos: Veloprofi stolpert über Dopingvorwurf ▲ Schief gegangen: Model besteht Laufstegtest nicht ▲ Modeleisenbahn: Modeschöpfer verblüfft bei Vorstellung neuer Kollektion mit origineller Idee ▲ Poppkorn: Flachmann hilft bei sexuellen Unsicherheiten (von blinden Hühnern empfohlen) ▲ Da lachen ja die Hünen: Gigantenvölkchen hat keine Sorgen ▲ Spaltung: Amöbenpartei nach Mitgliederzuwachs uneins ▲ Schnauze voll: Hund holt Stöckchen nicht ▲ "Fresse dick": Windhund will nicht mehr dünn sein ▲ Poppenbüttel: Heiße SM-Spiele in Hamburger Peripherie ▲ Gewusst wie: Kleinkind kann neues Fragewort ▲ Blaue Stunde: So früh am Abend schon betrunken ▲ Geld wie Heu: Zentralbank beklagt Qualität der neuen Fünfer-Scheine ▲ Verdiente sich dumm und dämlich: Prominenter kam mit Erfolg nicht zurecht ▲ Total erschlagen: Hooligan nach letztem Fußballspiel ▲ W-leidig: Walter Wüllenweber jetzt Valter Vüllenveber ▲ US-Haushaltssperre: Fachkräfte vom Kochen und Putzen freigestellt ▲ Wegen US-Haushaltssperre: NSA arbeitsunfähig, e-mails sind jetzt sicher! ▲ Ver-Beugung: Nach Konzert spricht Pianist von „wunderbaren Publikums“ ▲ Walumfrage brachte ans Tageslicht: Wale haben nichts zu sagen ▲ Dreisatzsieg: Tennisspieler gewinnt Mathe-Wettbewerb ▲ Lustiger: Großkatze mit Sexualpartner deutlich besser gelaunt ▲ Super hingehauen: Gegner gleich in erster Runde KO! ▲ Oberaffen tittengeil: Affenhorden-Chefs starren Zoobesucherinnen auf die Brüste ▲ Macht guten Schnitt: Starfriseur verdient sich goldene Nase (und kann sogar wieder koksen) ▲ Fink ist Star: Singvogel wird nach Umoperation berühmt ▲ Er schöpft: Suppenküchen-Mitarbeiter freut sich auf Feierabend ▲ Hat den Braten gerochen: Vegetarier lässt sich von Kellner nicht täuschen ▲ Endausscheidung: Jetzt gehts um die Wurst! ▲ Hat immer Maß gehalten: Schneiderlehrling unzufrieden mit Ausbildungsplatz ▲ Muss Gürtel enger schnallen: Rapper verliert Battle gegen seine Mudder ▲ Aus der Luft gegriffen: Riesenadler erbeutet Flugzeug ▲ Mit Nichten: Mann leugnet Mehrfachverhältnis im Verwandtenkreis ▲ Wurde verrückt: Tag und Nacht draußen herumstehender Balkontisch jetzt in Verwahrung ▲ Latte immer höher: Gewinner beim Schwanzvergleich noch nicht ermittelt ▲ Feststehende Redewendung: Passage aus Laudatio lässt sich weder mit Radiergummi noch Tintenkiller entfernen ▲ Oberbürgermeister von Frankfurt hochzufrieden mit Auto-Blitzer-Tag: "10.000 Euro mehr eingenommen als sonst." ▲ Steht in der Schlange: Hamster wartet auf Verdauung durch Reptil." ▲
Laufmeldung hinzufügen

Willkommen bei

KameloNews
Die freie Nachrichtenquelle, bei der du auch mitmachen kannst.

Sonntag, 30. April 2017, 11:09 Uhr (NNZ).

30.3.2017

Donald Trampeltier wird überaus heftig bekrittelt von der Weltpresse, obwohl sein sogenannter Honeymoon, wie die ersten hundert Tage eines neuen US-Präsidenten politikwissenschaftlich benannt werden, erst 70 Tage alt ist - im Honeymoon wurde bislang noch JEDEM amerikanischen Neu-Präsidenten das Zerdeppern allen möglichen Porzellanes zugestanden. Erst ab dem 101. Tag der ersten Amtszeit muss er sich wie ein Staatsmann benehmen.

Es gibt also noch 30 weitere Vorstellungen des Affentheaters im Weißen Haus. Als Sieger der täglichen Telenovela aus Show und Intrige zeichnen sich bereits Schwiegersohn und Tochter des Präsidenten ab. Damit legt Donald Trampeltier die Karten offen, mit denen gespielt wird, anders als noch Bill Clinton, der offenbar eine politische Null war und das politische Talent seiner Ehefrau Hillary Clinton zum politischen Überleben ausnutzte und ihr falsche Versprechungen machte, einmal selber Präsidentin werden zu können, wenn sie ihn nur richtig beriet, komme was wolle, und seien es Praktikantinnen, die nicht nur am präsidialen Saxophon lutschen. Selten war ein US-Präsident also eine so große Zumutung für seine Ehefrau. Aber auch Ehefrau Trampeltier schmollt schon und wohnt lieber im Trumpeltier-Tower als im Weißen Haus, und hält Vorträge über Kamelrechte und Gleichberechtigung, also wichtige Dinge, die ihr Mann so gerne mal aus den Augen verliert. Aber die Kids sind loyal - wer hat schon einen Paps oder Schwiegerpapa, der so eine Show abzieht. Wenn also in 30 Tagen der Honeymoon endet, wird die Politik des Weißen Hauses vermutlich eine unbekümmert jugendliche Färbung annehmen wie einst bei John F. Kennedy, nur wird Donald Trampeltier die Lorbeeren dafür einheimsen, d.h. wie Obelix stapelweise Römerhelme als Trophäen heldenhafter Kämpfe davontrug wird der Präsident stapelweise Ehrendoktorhüte einsammeln, die eigentlich Tochter und Schwiegersohn gebühren würden. Eins steht damit schon fest: Er wird nicht besser als Clinton, auch wenn die innerfamiliäre Schützenhilfe bei ihm transparenter abläuft. Unbestritten wird er aber als der Präsident mit der besten Performance im Honeymoon in die Geschichte eingehen.

UPDATE: Geht der Honeymoon in die Verlängerung? siehe http://www.der-postillon.com/2017/04/mar-a-lago.html
26.3.2017

Wenn man z. Zt. im Bundeskanzlerinnenamt anruft, geht Joachim Sauer ans Telefon. Es ist nämlich etwas Peinliches passiert: Im Saarland ergab sich per Landtagswahl die großartige Option einer schwarzdunkelroten Koalition. Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer und Oskar Lafontaine begannen schon vor der Verkündung des amtlichen Endergebnisses mit Koalitionsverhandlungen.

Merkel ist ja selber scharf auf alle möglichen Koalitionen. Für September hat sie sich schon schwarzgrün im Terminkalender notiert. Schwarzdunkelrot mit dem smarten Thüringer Bodo, dem Rammler hatte sie sich für die Bundestagswahl 2021 vorgenommen. Und nun das: Eine klare Absage an die Looser-Partei SPD ist bundespolitisch angesagt, also bleibt Kramp-Karrenbauer nur die Option, als Erste eine schwarz-dunkelrote Koalition zu schmieden. Zwar buhlt die AfD ebenso um Koalitionsverhandlungen, mit dem Argument, statt dem populistischen Duo Lafontaine/Wagenknecht das Orginal als Koalitionspartner zu erwählen, aber Kramp-Karrenbauers Wunsch-Braut heißt Oskar. Dass nicht Merkel die neue Option CDU/Linke selber als erste einführt, wurmte die Kanzlerin bis zum Platzen. Zum Glück war gerade Margaret Thatchers genialer Chirurg Dr. M. in der Charité zu Besuch, so dass Merkels Einzelteile in gute Hände übergeben werden konnten. Bis Mittwoch soll sie wieder zusammengesetzt sein, auch wenn die Fernsehschminke ihre vorläufig etwas frankensteinhafte Erscheinung nur unzulänglich übertünchen wird.

Peinlicher noch als Merkels Platzen ist der Umstand, dass zig Tausende Demonstranten deutschlandweit an diesem Wochenende mittels Schwarmintelligenz klarmachen mussten, was Merkel längst nicht mehr klar zu machen vermochte, nämlich dass die EU noch gebraucht wird für eine gedeihliche friedliche Zukunft. Auch Kramp-Karrenbauer hat nur diesem Umstand ihren Wahlsieg zu verdanken, weil die Pro-Europa-Welle auch den Saarländern ihre polyglotte deutsch-französische Identität wiedergeschenkt hat. Das erste, was deshalb Angela Merkel nach der operativen Wiedervereinigung ihrer Einzelteile als Allererstes tun sollte, ist darum unbedingt und ohne zu Zögern ihr Rücktritt. Es wäre ein Segen für Deutschland, wenn die Kohlschülerin als Allermindestes vom Treiben ihres Vorbildkanzlers Helmut Kohl gelernt hätte, dass man genau wie frau es nämlich auch übertreiben kann mit der Dauer der KanzlerInnenSchaft.
19.3.2017
Über sieben Brücken musst du gehen, sieben dunkle Jahre überstehen ... ja, SPD, endlich sind die sieben dunklen Jahre vorbei - die Lichtgestalt ist da, der mühevolle Weg über sämtliche sieben Brücken über den Rubikon ist hinter dir, tiefer konnte die alte Tante SPD nicht in den Umfragekeller sinken. Unser Society-Experte Niedrich Fritzsche analysierte den heutigen Tag treffend: "Die SPD hat endlich den Übersozen erfunden, der sie aus den Tal der Tränen herausführt. Die Sozialdemokratie ist zwar tot, aber Alles im Lot auf'm Boot, wie Käp'n Blaubär sagen würde, der zwar blau wie die AfD iss, aber immer im roten Pullover rumläuft. Darf wirklich noch SPD draufstehn wo Thilo Sarrazin drin steckt? Und Nahles? Naaaahles!?! Arrrrgh, Naaaaaaaa...." - hier verfiel unser Experte wieder in seine geistige Umnachtung nach diesem lichten Augenblick seiner unnachahmlichen Weisheit. Nun also Martin Schnulz. Mit 100% der Stimmen zum Parteivorsitzenden und mit weiteren 100% zum Kanzlerkandidaten gewählt, also mit insgesamt 200% der Stimmen. Diese Wahlfälschung fällt aber vor lauter Harmoniesoße über der Partei überhauptnicht ins Gewicht. Schnulz ist mit diesem Ultrasuperparteitagswahlergebnis auf Wolke 7 torpediert, auf dass er ja nicht mitkriegt, wie Nahles auf Erden weiter Hand in Hand mit den Neoliberalen an Hartz IV-Verschärfungen bosselt und Sarrazin am nächsten Bestseller Die SPD schafft sich ab schreibt.
16.3.2017
Der Verleih von Wählern erregt Anstoß, aber der Zwang zur Innovation im Leasing-Gewerbe zwingt die Anbieter der falschen Produkte, etwa Verleiher von allzu sexy feinstäubend klimavergasenden Automobilen wie Firma Sex Budget zwangsläufig zur Investition in erfolgversprechende Ersatzobjekte der Begierde zwecks Vermeidung der Pleite. In Berlin lief nun das Pilot-Projekt dazu an: Die wegen der wohl unvermeidbaren BER-Bauruinen-Pleite in Panik geratenen Jetsetter der Hauptstadt setzen auf Erhaltung des Flughafens Tegel, und haben daher ein Volksbegehren dafür am Laufen. Firma Sex Budget bietet nun tatsächlich an, Leihstimmen für das Anliegen zu kaufen. Sollte das nicht reichen, will die Firma für eine Luftbrücke sorgen, um derzeit auswärtig arbeitende und urlaubende Berliner einzufliegen zwecks Ableistung der Unterstützerunterschrift. Wo soviel Geld eingesetzt wird einem demokratischen Prozedere zuliebe, kommen politisch korrekte Zeitgenossen natürlich ins Schwitzen darüber, ob dabei nicht die Demokratie auf der Strecke bleibt. Verkehrsminister Dobrindt sieht aber kein Problem: "Wenn die Demokratie auf der Strecke bleibt, dann befindet sie sich im Falle einer Luftbrücke mit großer Wahrscheinlichkeit im Luftraum zwischen Frankfurt und Berlin."
8.3.2017
Armem Hartz IV-Empfänger vor dem Reichstag steigen Grilldüfte in die Nase. Aber er muss draußen bleiben.
Mitten in einem großen Haufen Untersuchungs-Ausschuss, dem bekannten Haufen unbrauchbarer Dossiers zahlreicher ergebnisloser parlamentarischer Untersuchungen aus über 11 Jahren Merkel-Ära, steht heute im Reichstag von Berlin der Grill des Kantinen-Chefkochs. Es sollte knusprig gegrillte Kanzlerin gereicht werden zu Kreuz-Neroberger Eiswein. Zur Feier des letzten Tages der aktuellen Untersuchung ist die Opposition heute einheitlich wohlfeil in rote Wagenknecht-Kostüme und saarländische Heinz Becker-Designer-Maßanzüge gekleidet im Ausschuss erschienen. Am Grill steht Claudia Roth, weil am Weltfrauentag auch der Männerstammplatz am Grill politisch korrekt für eine Frau reserviert ist. Große kräftige Oppositionelle wie Dietmar Bartsch und Jürgen Trittin traten ein mit der Bundeskanzlerin unter dem Arm. Ein bedeutsam dreinschauender Abgeordneter saß vor dem großen Ausschuss-Haufen - die anderen titulierten ihn erfürchtig als Ausschussvorsitzenden - und wetzte bereits ein riesiges Küchenmesser. Doch bevor Merkel fachgerecht in rautenförmige Filets zerlegt werden konnte erscholl Gottes Stimme aus dem Off: "Nehmt nicht diese da, lasst ab von ihr - die ist für mich reserviert!". Das Donnerwort erinnerte an die Stimme eines der derzeit so notorisch lauten großen Agitatoren, nur waren die Abgeordneten uneins, ob Donald Trampeltier oder ob Erdowahn da lautstark von oben durch die Reichstagskuppel seinen Ein- bzw. Anspruch erhob. Im selben Augenblick tauchte wie aus dem Nichts ein fetter Hammel auf dem Schoß des Ausschussvorsitzenden auf. Die Grillparty war trotz höherer Gewalt gerettet und dauert noch immer an, trotz reichlich Kohlenmonoxyd und Feinstaubbelastung durch den Holzkohlegrill mitten im Reichstag. Zünftig endet die politische Untersuchung des VW-Abgasskandales also als ein gewaltiger Abgasskandal.
2.3.2017
KAIRO, Ägypten Generalissimus Al Sisi empfing Angela Merkel mit allen Ehren, doch seine gierigen Augen verrieten Alles: Eine reifere ältere Dame fehlt ja bekanntlich noch in seinem Harem. In der pharaonischen Staatslimusine karrte er Merkel zuerst in seine Privatpyramide im Tal der Präsidenten, angeblich nur um ihr im Inneren die Wandmalereien zu zeigen, die den Sieg des Potentaten über Mohammed Mursi durch angeblich 15 Millionen demonstrierende KairoerInnen darstellen, das legendäre sensationelle Wimmelbild, in dem alle 15 Millionen abgebildet sind. Dass Al Sisi und Merkel schon nach einer Stunde fertig waren nährt den Verdacht, dass die beiden etwas anderes in dem neo-antiken Gebäude getrieben haben als 15 Millionen Ägypter anzugucken, was naturgemäß viel länger gedauert hätte - Merkel wäre dankenswerterweise erst am Ende der nächsten Legislaturperiode wieder aus der Pyramide herausgekommen! Nur so kann kamel jedenfalls erklären, warum Al Sisi dem Flüchtlingsdeal mit der Bundeskanzlerin leichtsinnig zustimmte. Der lautet, dass der Nil nach Europa umgeleitet wird, damit die Flüchtlinge nicht mehr im Mittelmeer ersaufen müssen. Einerseits kann Merkel zwar eine ganze Armee hochqualifizierter Wasserbau-Ingenieure aufbieten für das Projekt, und Al Sisi Millionen kostenlose Sklaven als Handlanger am Bau, aber die Tatsache, dass so das Nilwasser nicht mehr zur Aufzucht ägyptischen Gemüses, sondern als exterritoriales Fluchtgewässer dienen wird, verkehrt den Sinn des Flusses vom Bewässerungs- zum Entwässerungs-Strom Ägyptens. Schon lästern nicht nur die unterdrückten Muslimbrüder, jetzt werde das Land zu E-Gypten, dem Akronym für "Entwässertes Ägypten". Sollte sich das wirkmächtig rumsprechen - wenn nicht hier und jetzt über KameloNews, dann halt früher oder später wahrscheinlich doch via Wikileaks - wird die Kanzlerkandidatin mit dieser E-Gypten-Affäre so krachend scheitern wie zuletzt Wo-Schinkens Establishment-Kandidatin Hillary auf dem Umfragegipfel ohne ihren Sherpa Ten-Sing rettungslos durch ihre E-Mail-Affäre ihre Kür zur US-Präsidentin vermasselt bekam, und wenn sie nicht gestorben ist, steckt sie heute noch im Tiefschnee ihres Umfragegipfels fest, und die Hoffnung, dass sich durch Abgang einer Lawine ihre missliche Lage ändert und der Schnee stattdessen ihren Widersacher Trump unter sich begräbt, diese Hoffnung hat laut KameloNews-Recherchen derzeit noch keine Nahrung, stirbt aber wie immer zuletzt ;-)
27.2.2017
Das waren noch Zeiten: Formel 1-Rennen mit dem roten Renner der Sopferdunion, dem Ferdestarken Raser-Risikolada
Das Berliner Landeiergericht urteilte just, dass Autorennen außerhalb von Bernie Ecclestones Rennstrecken die Art von Sport darstellen, welche mit Mord gleich zu setzen ist, wenn jemand dabei zu Tode kommt. Die Angeklagten wollen aber in Behufung gehen. Das hätten sie sich aber früher überlegen sollen. Hätten sie ihre Rennleidenschaft nämlich behuft auf den Höckern von Kamelen als Kamelrennen ausgelebt, wären eventuelle Todesfälle als Reitunfälle durchgegangen, also nichtmal als lässig fahrende Tötung beurteilt worden. Um die junge Menschengeneration auf juristisch unverfänglichere Rennleidenschaft hin zu erziehen, kündigte Spielzeughersteller Carrera an, nur noch elektrische Modellkamelrennbahnen zu verkaufen, sowie eine Bio-Variante mit lebenden silikonbekunsthöckerten Meerschweinchen als Rennkameldarstellern.
19.2.2017
Asylantrag abgelehnt: Bundespolizist schiebt afghanischen weißen Tiger des Circus Krone ab
Sieg, Sieg, Sieg! Da freute sich sogar Lügen-Lawrow, der immer gerne zur Münchner Sicherheitskonferenz anreist, um sich zu vergnügen beim Nasenlängenvergleich mit seinen westeuropäischen Außen- und Sicherheitspolitikerkollegen. Uschi von der Laienspieltruppe verkündete heute Nacht beim Champagnergelage stolz den Endsieg der Bundeswehr über die Taliban in Afghanistan. Eigentlich wollte sie den Sieg feierlich auf dem von ihr eigens bei der Meyer-Werft in Papenburg in Auftrag gegebenen Bundesmarine-Flugzeugträger mit Kindertagesstätte AIDA Viktoria verkünden nach dem Vorbild von George W. Bush nach seinem "Sieg" im Irak. Aber der Champagner in München lockerte ihre Zunge bereits vorzeitig,
Sieger-Uschi zufrieden
hatte ihr EU-Außenministerin Mogherini doch gerade gesteckt, dass das Abschiebeabkommen mit Afghanistan unter Dach und Fach ist. Wenn Afghanistan so seine entlaufenen Afghanen wieder freundlich zu sich einlädt, kann das für unsere Sieger-Uschi nur bedeuten, es herrsche nun himmlischer Frieden da, und all die das Land mit Bombenstalking terrorisierenden Talibane sind von der Bildfläche verschwunden und schulen beim Deutschen Kinderhilfswerk um auf Kinderbetreuung. Und wie anders kann so ein Sieg auf ganzer Linie passiert sein als durch den heldenhaften Einsatz der Bundeswehr an allen Fronten. Ex-Papst Papa Ratzi rief am Morgen bei Kai Diekmann an und beschwerte sich bitterlich, warum die BamS heute nicht titele "Wir sind Siegerin!". "Weiß' nich', hab' ich nix mehr mit zu tun." antwortete der pensionierte Ex-Bild-Chef.
Station1 3D.png Kamelopedia-Rundgang
Mitmachen

Hier den Titel der neuen Meldung eingeben  (ohne Datum, dieses erscheint automatisch) :


Logo NASE.png

NASE Ticker
Helle Aufregung im von Curiosity und seinen Marsrover-Freunden gegründeten unabhängigen Staate Mars: Eine fliegende Untertasse ist im Anflug auf den roten Planeten. Unter den Marsrovern kam es zum Streit, wie mit dem Eindringling zu verfahren sei. Die einen wollen sich daran im Tontaubenschießen üben, die anderen warnen vor dem Abschuss, da es vielleicht ein Boten-Raumschiff ist mit dem ersten Brief an die zur Staatsfinanzierung gegründete Briefkastenfirma an Bord. Ob sie wohl Sciaparelli meinen, den neuen russisch-eurounionischen Apollo-Klon, der testweise unbemannt auf dem Mars landen soll? Schiaparelli ist Vorbote einer ganzen Flotte von Landegeräten. Sie sollen in den Marskanälen landen. Diese sollen durch Auftauen des Mars-Eises mit Wasser gefüllt werden, und die Landegeräte dann schwimmend als Marsflotte die Herrschaft Eurasiens über den Mars wiedergewinnen von den aufsässigen Marsrovern.

Unfallverhütung und Qualitätssicherung

Als Mitglied in der pyramidalen Verwüstungsberufungsgenossenschaft ist auch die Kamelopedia zur Einhaltung grober Sicherheitsstandards verpflichtet. Schau doch mal vorbei und hilf mit, Artikel nicht stolpern und versehentlich in die Grabkammer fallen zu lassen! Hier wartet eine ganze Herde schwächelnder Lemma auf Intensivpflege und adäquate Gehhilfen. Vielleicht ist ja eines dabei, welches Dir besonders zusagt und Du Dich seiner erbarmst.
Siehe auch.png Siehe auch:  Anforderungsprofil ⇒ Rettungsdienst

BildDung des Moments

Antideutsche2.jpg

Antideutsche2

Möööep
Das trendige Magazin für das modebewusste Kamel


zur neuesten Ausgabe


Kamelomedia Foundation.png Das ganze Reich der Kamelomedia Foundation

Commons Commons – Medien Kamelopedia Kamelopedia - Enzyklopädie KameloNews – Nachrichten Kamelobooks Kamelobooks – Bücher Gute Frage Gute Frage – Fragen & Antworten Kamelionary Kamelionary – Das kamelige Wörterbuch Gute Idee Gute Idee – Die kamelige Ideenkiste